GESCHICHTE UND KULTUR DER HALBINSEL VON SAMANÁ

  • Hafen

    Samaná

  • Schwierigkeitsgrad

    Leicht

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR60.0

  • Dauer Stunden

    3.5

  • Ausflugscode

    00E8

Beschreibung

Wir erkunden einige historische Orte der Halbinsel von Samaná, um mehr über das Gestern und Heute dieses Teils der Dominikanischen Republik zu erfahren.



Was wir ansehen
  • Panoramatour entlang der Küste
  • La Churcha
  • Sanchez
  • Geführter Spaziergang durch das Zentrum
  • Freizeit für Folklore und Shopping


Was wir erleben
  • Wir verlassen den Hafen im Bus, und in Begleitung unseres Reiseführers, der uns die interessantesten Orte unterwegs erläutern wird, unternehmen wir eine Panoramatour entlang der Küste im Westen von Samaná, dem Hauptort und wichtigstem Zentrum der gleichnamigen Provinz.
  • Einen ersten Halt legen wir in La Churcha ein, die wir von außen besichtigen, um ein paar Erinnerungsfotos von ihr zu knipsen. Diese Kirche aus dem Jahre 1860 ist nicht zuletzt aufgrund ihrer außergewöhnlichen Geschichte einen Besuch wert: Sie wurde in England errichtet, Stück für Stück dort abgebaut und nach Samaná transportiert, um hier wieder aufgebaut zu werden.
  • Wir nehmen die Fahrt wieder auf und erreichen das Städtchen Sanchez, eines der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Hauptentwicklungszentren des Landes zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
  • Der wirtschaftliche Fortschritt des Städtchens begann 1884 mit dem Bau der Eisenbahn, die Sanchez mit dem Hinterland verbindet, und zog damals einige wichtige Investoren und wohlhabende dominikanische Familien an, die hier einige spektakuläre Häuser im viktorianischen Stil erbauen ließen.
  • Wir besichtigen Sanchez im Rahmen eines Spaziergangs über die Hauptstraßen der Stadt und lassen uns vom einzigartigen Kontrast zwischen den prachtvollen historischen Gebäuden und malerischen Holzhäuschen verzaubern.
  • Nach dem Spaziergang steht uns etwas freie Zeit zur Verfügung, um einem folkloristischen Tanz beizuwohnen und über den Handwerkermarkt zu schlendern, bevor wir uns zurück zum Hafen begeben.

Wissenswertes
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • Es ist eine beschränkte Anzahl an deutschsprachigen Reiseführern vorhanden; sollten jedoch keine verfügbar sein, findet der Ausflug in englischer Sprache statt.
  • Die Verkehrsmittel vor Ort sind unter Umständen nicht klimatisiert.