KOMFORTABLER AUSFLUG NACH PETRA: DIE ROSA STADT ZWISCHEN MAGIE UND REGIONALEN SPEZIALITÄTEN

  • Hafen

    Aqaba

  • Schwierigkeitsgrad

    Schwer

  • Typ

    Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR0.01

  • Dauer Stunden

    9.0

  • Ausflugscode

    009E

Beschreibung

Ein Ausflug, bei dem wir die in den rosa Fels gemeißelte Stadt entdecken, auf einem Weg durch eine enge, fast 100 Meter tiefe Schlucht, zwischen der Magie des strahlenden Schatzes von Petra und regionalen Spezialitäten.



Was wir ansehen
  • Der Siq
  • Das Schatzhaus von Petra
  • Der Tempel und die römischen Gräber
  • Das römische Amphitheater


Was wir erleben
  • Von Aqaba brechen wir in Richtung Petra auf, der „rosaroten Stadt, so alt wie die Zeit selbst“. Versteckt zwischen den Bergen im Süden Jordaniens blieb Petra der Welt jahrhundertelang unbekannt. Von den Nabatäern, einem arabischen Beduinenstamm, der vor zweitausend Jahren aus Arabien kam, erbaut, wurde die Felsenstadt Petra zu einer wichtigen Schutzfestung für die vielen durchreisenden Karawanen.
  • Wirklich berühmt wurde die Stadt erst 1812, als sie von einem jungen Schweizer Forscher wiederentdeckt und der Welt zurückgegeben wurde. Im Laufe der Zeit diente Petra auch als Drehort für den Film „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ von Steven Spielberg.
  • Nachdem wir den Bus verlassen haben, geht es zu Fuß weiter. Wir betreten den „Siq“, ein enges Flussbett, das sich ungefähr zweieinhalb Kilometer lang durch den engen Fels windet.
  • Beeindruckende Felswände erheben sich bis auf hundert Meter. Dann funkelt das Schatzhaus von Petra in der Dunkelheit. Direkt aus dem Fels gehauen, ist es vierzig Meter hoch und 30 Meter breit.
  • Neben dem Schatzhaus bewundern wir die großartigen Tempel, die königlichen Gräber, das Amphitheater und die von den Römern errichteten Grabkammern. Diese erlangten im Jahr 106 n. Chr. die Herrschaft über die Stadt. Zusammen mit den schon existierenden Gräbern und Bauwerken der Nabatäer entstand eine aus dem Fels gemeißelte Stadt.
  • Nach der Besichtigung gehen wir auf dem gleichen Weg wieder zurück und erreichen das Besucherzentrum und den Parkplatz, wo der Bus auf uns wartet. Dort befindet sich auch ein Restaurant, in dem wir zu Mittag essen und einige regionale Spezialitäten probieren können.
  • Bevor es wieder zurückgeht haben wir etwas Freizeit, um das eine oder andere Souvenir in der Umgebung zu kaufen.

Wissenswertes
  • Der Transfer im Bus von Aqaba nach Petra dauert ca. 2 Stunden. Der Ausflug sieht eine Strecke zu Fuß von etwa 45 Minuten vom Parkplatz zur Besichtigungsstätte vor. Auf dem gleichen Weg kehren wir auch wieder zum Parkplatz zurück.
  • Die Besichtigung sieht einen Fußmarsch von etwa 2,5 Stunden vor.
  • Es empfiehlt sich das Tragen bequemer Schuhe und sportlicher Kleidung.
  • Es wird empfohlen, eine Flasche Wasser mitzunehmen.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Die verfügbaren Plätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.
  • In der Besichtigungsstätte dürfen keinerlei Lebensmittel mitgeführt werden.