AUSFLUG ZUR PLANTAGE CLÉMENT, BESICHTIGUNG DER RUMBRENNEREI UND GARTEN VON BALATA

  • Hafen

    Fort De France

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Besichtigungen, Naturausflüge, Kultur

  • Preis

    Erwachsene

    EUR80.0

  • Dauer Stunden

    4.5

  • Ausflugscode

    0056

Beschreibung

Ein einmaliger Ausflug, auf dem wir zunächst eine der berühmtesten Rumbrennereien von Martinique besuchen und die Geheimnisse kennenlernen, wie dieser außergewöhnlicher Likör verarbeitet und produziert wird. Danach geht es weiter in einen von tropischen Pflanzen üppigen botanischen Garten, wo wir uns von den Farben der Natur bezaubern lassen.



Was wir ansehen
  • Plantage Clément: Gutshaus, Garten und Anlagen der alten Rumbrennerei, Verkostung
  • Kirche von Balata und Garten mit tropischen Pflanzen


Was wir erleben
  • Wir starten am Hafen von Fort-de-France und fahren in Richtung Osten. Wir kommen an Le Lamentin vorbei, eine der größten Städte der Insel, und Zentrum der wichtigsten Wirtschafts-, Industrie- und Handelsaktivitäten sowie Standort des internationalen Flughafens von Martinique.
  • Über eine Panoramastraße durch das Inselinnere erreichen wir die historische Plantage Clément, einem echten architektonischen und industriellen Zeugnis von Martinique. Die Maison Clément ist eine der wichtigsten Rumproduzenten von Martinique und ist berühmt für ihre gereiften Rumsorten.
  • Hier besichtigen wir das außerordentlich gut erhaltene und mit antikem Mobiliar eingerichtete Gutshaus, das 1991 den französischen Präsidenten Mitterand und den US-amerikanischen Präsidenten G. W. Bush willkommen hieß.
  • Wir besichtigen auch einen Teil des Gartens, wo wir uns aus der Nähe Zuckerrohr und die Anlagen der alten, mittlerweile stillgelegten Rumbrennerei anschauen können. 2005 wurde die alte Brennerei zum Informationszentrum umgebaut, wo der Besucher über einen Laufsteg, der hoch oben über die beiden Flügel der Destillerie führt, die für die Herstellung von Rum notwendigen Maschinen entdecken kann. Zum Abschluss des Besuchs erwartet uns eine Rumverkostung.
  • Auf der Rückfahrt halten wir an der kleinen Kirche von Balata an, einem Nachbau in klein der Basilika Sacré-Cœur in Paris. Die von dem französischen Architekten Wuifflef in neugotischem Stil mit einer Kuppel erbaute Kirche liegt an einer außergewöhnlichen Position hoch oben auf einem Hügel mit den Pitons du Carbet im Hintergrund. Von dort aus hat man einen herrlichen Ausblick über die Bucht von Le Lamentin und die Hauptstadt Fort-de-France bis nach Pointe du Bout. Wir halten dort also kurz an, um nicht nur Fotos von der Kirche, sondern auch von dem Panorama zu machen.
  • Aber das Highlight unseres Ausflugs ist der Garten von Balata, einem botanischen Garten in einem Regenwald, durch den sich zwischen den tropischen Bäumen und Blumen Wege entlang schlängeln und über tausend verschiedene Pflanzenarten zu finden sind.
  • Anschließend kehren wir zurück zum Hafen.