EXPERIENCE TOUR – WANDERUNG IM TSINGY ROUGE RESERVAT

  • Hafen

    Diego Suarez / Antsiranana

  • Schwierigkeitsgrad

    Moderat

  • Typ

    Naturausflüge

  • Preis

    Erwachsene

    EUR110.0

  • Dauer Stunden

    6.5

  • Ausflugscode

    0046

Beschreibung

Ein magisches Abenteuer an einem wahrlich einzigartigen Ort, wo die Natur eines ihrer schönsten Spektakel darbietet: Willkommen im Tsingy Rouge Reservat. Wir wandern in die Schlucht und bewundern das intensive Rot der Erde, das diese Landschaft kennzeichnet. Wir werden zurückkehren, passieren die Stadt von Diego Suarez.





Was wir ansehen
  • Hinterland von Madagaskar mit traditionellen Dörfern, Montagne des Français
  • Tsingy Rouge Reservat


Was wir erleben
  • Wir lassen den Hafen in unseren Geländewägen hinter uns und nehmen die Nationalstraße Nr. 6 Richtung Süden.
  • Auf unserem Weg bewundern wir eine herrliche Landschaft, die uns einen Einblick in das Hinterland Madagaskars gewährt: wunderschöne Panoramen, traditionelle kleine Dörfer mit Pfahlhäusern, Reisfelder und Flüsse, den Montagne des Français und seine Vielfalt an Pflanzen und Affenbrotbäumen.
  • Wir verlassen die asphaltierte Straße und begeben uns auf ein ca. 40 km langes Abenteuer auf unbefestigten Wegen. Nach einer Fahrt mit atemberaubenden Ausblicken erreichen wir den Tsingy Rouge Reservat.
  • Die Tsingy – wörtlich „Nadel“ auf Madegassisch – sind spitze rote Basaltformationen, geformt von Wind und Regen, die sich am Flusslauf des Irodo entlang ziehen und einen wahren Wald aus Felsnadeln bilden.
  • Zu Fuß erkunden wir die Schlucht zu Fuß und tauchen ein in eine mondartige Landschaft, in der die Zeit still zu stehen scheint. Der Farbkontrast zwischen den roten Felsen und dem Smaragdgrün der umliegenden Vegetation ist atemberaubend, und die zarten Formationen der Tsingy, die ebenso schön sind wie fragil, kann man fast nur mit Ehrfurcht bewundern.
  • Im Anschluss an unsere Wanderung begeben wir uns auf den Rückweg und durchfahren   Diego Suarez, heute Antsiranana, auch Perle des Nordens genannt. 

Wissenswertes
  • Das Qualitätsniveau der verfügbaren Transportmittel und Einrichtungen auf Madagaskar ist nicht mit dem in westlichen Ländern zu vergleichen.
  • Aufgrund der hohen Anzahl an Transportmitteln kann nicht garantiert werden, dass das Schiffspersonal zur Hand ist, um sprachliche Hilfe zu leisten.
  • Dieser Ausflug verfügt nicht über einen Reiseleiter in jedem Jeep, aber einige lokale Reiseleiter werden Informationen während der wichtigsten Stationen geben.
  • Deutschesprachige Reiseleiter sind in begrenzter Zahl verfügbar; ansonsten werden die Ausflüge auf Englisch oder Französisch – oder je nach Sprache der Einheimischen – durchgeführt
  • Die Fahrt auf asphaltierten Straßen dauert ca. 1,5 Stunden.
  • Vergessen Sie nicht, eine Sonnenbrille, Sonnen- und Insektenschutzmittel mitzubringen.
  • Für die Wanderung empfehlen sich bequeme Schuhe mit rutschfester Sohle.
  • Der Ausflug empfiehlt sich nicht für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.
  • Angesichts der besonderen Art von Transportmitteln, Reiseleiter sind nicht in jedem Bus anwesend, Sie werden auf jedenfall in Gruppen alle wichtigen Erklärungen erhalten während der Stopps.
  • Die örtlichen Jeeps verfügen über eine Kapazität von 4 bis 5 Personen. Es kann sein, dass Familienmitglieder oder Freunde für die Dauer des Ausfluges nicht im selben Jeep fahren.