Die Strände Spaniens sind die idealen Orte sowohl für diejenigen, die einen erholsamen und ruhigen Urlaub wünschen, als auch für diejenigen, die gesellschaftliche Veranstaltungen suchen und schließlich für diejenigen, die ihren Urlaub dem Sport widmen möchten. 

Die schönsten Sandflächen finden sich sicherlich auf den Balearen und den Kanarischen Inseln, den beiden bekanntesten und geschätztesten spanischen Archipelen. Die Inselgruppe der Balearen zeichnet sich durch ihre elf Inseln aus, die sich wunderbar im Mittelmeer präsentieren. Die Kanarischen Inseln hingegen sind ein Juwel des Atlantischen Ozeans, zu dem sieben Inseln gehören. Die iberischen Strände mit Ausflügen von Costa Cruises zu wählen, bedeutet eine unvergessliche Erfahrung zu machen und wirklich wunderbare Ecken Spaniens zu entdecken, wo die Zeit still zu stehen scheint. Die Iberische Halbinsel ist einfach ein Ort voller Schätze, an dem Sie die Qual der Wahl haben, angefangen bei ihren Atollen: Entdecken Sie auch die schönsten Inseln Spaniens.

Cala Galdana (Menorca)

Cala Galdana befindet sich im südlichen Teil der Insel Menorca und ist auch einer der größten Strände. Sie ist in der ganzen Welt bekannt als die Insel des weißen Sandes, umgeben von majestätischen Kiefern und geschützt vor den Strömungen. Kurz gesagt, eine Ecke des Paradieses, in der Sie sich von Morro de Ponent nach Penyal Vermell bewegen. Der Strand erstreckt sich über fast einen halben Kilometer und bietet den Besuchern eine herrliche Küstenlinie, deren Protagonist der weiche, goldene Sand des Strandes ist. Es ist das ideale Ziel für diejenigen, die einen Ort etwas außerhalb der Stadt besuchen möchten, um eine unberührte naturalistische Landschaft zu genießen.

Der Strand, der mit den Ausflügen von Costa Kreuzfahrten besichtigt werden kann, kann auf jede Art von Service von verschiedenen Badeanstalten zählen, die den charakteristischen, in der Nähe des Hinterlandes gelegenen Häusern vorgelagert sind. Das Meer ist perfekt für ein angenehmes Bad, da es sich durch extrem klares, türkisfarbenes Wasser auszeichnet. Es ist auch ein Vergnügen, in Ufernähe zu wandern, da der Meeresboden sandig ist. Das angenehme Klima und das Vorhandensein von Bäumen an der Umgebung machen den Strand auch für Familien mit Kindern perfekt. 

Playa de las Teresitas (Teneriffa)

Der Strand Las Teresitas ist derjenige, der Santa Cruz auf Teneriffa am besten repräsentiert. Es liegt im Zentrum von San Andrés und ist durch goldenen Sand und schöne Palmen gekennzeichnet. Eine Mischung, die dem Strand ein einzigartiges Aussehen verleiht. Dank der Wirkung der Schutzbarrieren wird die Kraft des Wassers gedämpft und die Wellen und Strömungen sind nicht stark. 

Angesichts dieser Besonderheit ist der Strand von Las Teresitas, der mit den Ausflügen von Costa Kreuzfahrten entdeckt werden kann, auch für diejenigen geeignet, die mit Kindern reisen und lange Spaziergänge machen wollen. Obwohl sie klein ist, bietet sie den Touristen alle gängigen Dienstleistungen und ist zudem besonders zugänglich.

Playa de Rodas (Illas Cíes)

Einige der wildesten und unberührtesten Strände der Iberischen Halbinsel befinden sich entlang der Nordwestküste, genauer gesagt in Galicien und Asturien. Wenn man vor der Küste Galiciens fährt, stößt man auf die Cíes Inseln, einen paradiesischen, heute unbewohnten Archipel, der einst sogar von Piraten als Zufluchtsort genutzt wurde. Der Archipel besteht hauptsächlich aus drei kleinen Inseln, die auf den ersten Blick fast wie eine Lagune aussehen.

Die drei Inseln sind durch einen dünnen, weißen Sandstreifen verbunden, der den Namen Rodas-Strand trägt. Dieser Traumstrand wurde von Fachzeitschriften als einer der schönsten Strände nicht nur in Spanien, sondern in der ganzen Welt gekrönt. Und in der Tat ist der Titel wohlverdient: Ein wunderschönes Meer ist umgeben von einer Weite aus weichem Sand, leichter Vegetation und kleinen Hügeln, die die Landschaft dieses Archipels zu etwas Besonderem machen.

Lassen Sie sich von Costa Kreuzfahrten auf einem Ausflug zu diesen Inseln begleiten! 

Playa de Maspalomas (Gran Canaria)

Der Strand von Maspalomas ist sicherlich einer der bekanntesten, berühmtesten und begehrtesten Strände Gran Canarias. Das Motiv findet sich in seiner Charakteristik und den unverwechselbaren Dünen, die sich neben einem herrlichen Gewässer mit bezaubernden Farben abheben. Eine atemberaubende Landschaft, die von den Einheimischen, aber auch von vielen Touristen genossen wird, die sich für eine der vielen aufregenden Ausflüge von Costa Kreuzfahrten entscheiden können.  Ein Spaziergang entlang des Strandes von Maspalomas und die Überquerung der Dünen wird ein unvergessliches Erlebnis sein.

Cala Macarella (Menorca)

Es ist ein wahres Wunder ist die begehrte Cala Macarella. Wenn man sie in der Ferne sehen kann, scheint man vor einem Gemälde zu stehen. Sie liegt auf Menorcat.  Ein sehr weicher Strand führt zu einem Abschnitt des Meeres, der so blau wie möglich ist. Die halbkreisförmige Klippe, die sie umgibt, und die vertäuten Segelboote tun ihr Übriges, so dass diese Ecke Spaniens zu einer Postkartenkulisse wird.

Die Cala Macarella, die mit Ausflügen mit Costa Kreuzfahrten besichtigt werden kann, ist ideal für ein außergewöhnliches Erlebnis sowohl unter dem Gesichtspunkt des Kontakts mit der Natur als auch im Hinblick auf Möglichkeiten zur Entspannung.

Playa es Pujols (Formentera)

Bei dem Strand Es Pujols handelt sich um einen Urlaubsort mit einer entschieden begrenzten Ausdehnung, der dennoch in der Lage ist, eine breite Palette von Dienstleistungen für den internationalen Tourismus anzubieten. Der Strand, der mit den von Costa Kreuzfahrten angebotenen Ausflügen besichtigt werden kann, ist eine Kreuzung zweier Halbkreise, deren Verbindung durch einen Streifen von Klippen hervorgehoben wird.

Es wird besonders wegen der Schönheit des Meeres und der umgebenden Natur sowie wegen seiner typischen Restaurants geschätzt. Hier können Sie die Köstlichkeiten der spanischen Küche kosten und an großen Unterhaltungsinitiativen teilnehmen, die diese Gegend zum Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens auf Formentera machen.

Playa de Es Trenc (Mallorca)

Für viele Menschen ist der Strand von Es Trenc der schönste in Spanien. Er wird als "karibisch" beschrieben, weil die Landschaft der Karibik sehr ähnlich ist. Es handelt sich um einen eher verborgenen und isolierten naturalistischen Schatz, der den Besuchern eine regenerierende Oase der Ruhe und des Friedens bieten kann. Er liegt auf Mallorca und zeichnet sich dadurch aus, dass er einer der letzten völlig unberührten Vorposten der Natur ist, da das Werk des Menschen ihn praktisch verschont hat.

Er erscheint, und die Ausflüge von Costa Kreuzfahrten werden ihn in seiner ganzen Pracht zeigen, wie eine Weite von farbigem Sand und verlorenem Wasser am Horizont. Es ist sicherlich der ideale Ort für Familien, die ihren Kindern die wildesten und authentischsten Aspekte der spanischen Halbinsel näher bringen möchten.

Playa de Es Figueral (Ibiza)

Der Strand von Es Figueral ist eines der begehrtesten Ziele für Touristen, die Ibiza besuchen, und er kann mit einem der vielen Ausflüge entdeckt werden, die Costa Kreuzfahrten anbietet. Der Strand ist besonders beliebt wegen seines fantastischen, kristallklaren und nie zu tiefen Wassers und wegen seiner Weite aus feinem Sand, die von einem bezaubernden Streifen felsiger Hügel geschützt wird. Während die Eltern nur wenige Meter vom Ufer entfernt die Sonne genießen können, haben die Kleinen die Möglichkeit, in völliger Sicherheit im Wasser zu spielen. Es ist auch ein perfekter Ort für Ausflüge.

Cala Saona (Formentera)

Ein weiteres naturalistisches Paradies "made in Spain" befindet sich auf Formentera: Es ist die Bucht Saona, die sich im Westen der berühmten Insel befindet. Im Laufe der Jahre ist dieser Strand durch die Postkartenlandschaft, die er trotz seiner eher geringen Größe bietet, berühmt geworden. Die Bucht ist in der Tat nur 200 Meter lang und etwa 150 Meter breit.

Es ist eine Oase der Ruhe, die es Ihnen erlaubt, Wälder mit einer verzauberten Atmosphäre und eine Bucht zu bewundern, die dank des wunderbaren Sandstrandes und des Wassers des Meeres, das ein Bild von intensivem Blau vermittelt, glänzt. In den sonnigsten Stunden wird der Kontrast zwischen den Felswänden und dem klaren Wasser den Besuchern eine atemberaubende Aussicht bieten. Mit den Ausflügen von Costa Kreuzfahrten wird der Ausflug noch besser, weil SIe sich um nichts kümmern müssen. 

Playa de Trengandín (Kantabrien)

Wer hat noch nie davon geträumt, an einem endlosen Strand entlang zu gehen und auf der einen Seite die Weite des Meeres und auf der anderen Seite wunderschöne Berge voller Vegetation zu bewundern?  Der Strand von Trengandín ist all dies: Er liegt in Kantabrien, in der Nähe der Stadt Noja, und bietet dem Besucher natürlich eine Weite von Sand und Meer, die sich ununterbrochen über mehr als drei Kilometer ausdehnt, nicht einmal von den Klippen aus, die völlig fehlen. Um ihn in seiner ganzen Schönheit zu bewundern, wird es möglich sein, den nahe gelegenen Berg Mijedo und den Brusco zu besteigen.  Entspannung, Ruhe und Natur, sind garantiert.

Playa de Anguileiro (Asturien)

Spanien birgt unzählige landschaftliche Schätze, die zwar durch ihre malerische Schönheit überraschen, aber auch durch die vielen Freizeitmöglichkeiten, die sie bieten, beeindrucken. Der Strand von Anguileiro in Asturien, ein wahres Paradies für Surfer und Sonnenanbeter, passt perfekt in diesen Kontext. Es ist ein städtischer Strand, der sich nicht allzu weit vom Fluss Anguileiro, von dem er seinen Namen hat, entwickelt.

Er besteht aus einem Sand, der aus sehr kleinen und kaum wahrnehmbaren Steinen besteht, und ist von einer Vielzahl von Dienstleistungen umgeben. Er führt von einem Spielplatz zu einem großen Parkplatz und durch den langen Fußweg, der zum kleinen Hafen führt. Außerdem finden die Surfer gerade in diesem Gebiet die idealen Bedingungen, um ihren Lieblingssport auszuüben.

Playa de ses Illetes (Formentera)

Auf Formentera gibt es keine Ecke, die enttäuscht, im Gegenteil, jeder Meter der Insel gibt neue Emotionen. Dies gilt auch für den Strand de ses Illetes, was wörtlich übersetzt "der Strand der kleinen Inseln" bedeutet. Es ist einer der eindrucksvollsten Strände Formenteras, der durch seinen sehr weißen Sand und durch das paradiesische Meer überrascht.

Dieses Naturparadies ist der ideale Ort zum Schnorcheln, was man tun kann, während man den Meeresboden bewundert, der wegen der Fische und der Wasservegetation, die ihn bevölkern, zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Cala Millor (Mallorca)

Es gibt so viele Gründe, warum es sich lohnt, Cala Millor zu entdecken, eine bezaubernde Bucht, der Sie bei einem Besuch der östlichen Regionen Mallorcas begegnen werden. Er verdankt seinen Ruhm einem sehr schönen Strand, aber auch der charmanten Promenade, die es Ihnen ermöglicht, sich leicht an der Küste entlang zu bewegen, und den vielen Fußgängerzonen, die es Ihnen ermöglichen, diese wunderbare Ecke Spaniens in vollem Umfang zu erleben.

Ein Muss ist der Halt an einem der typischen Restaurants um die kulinarischen Spezialitäten der Gegend zu probieren. Es wird ein "totales" Meereserlebnis sein, da Sie auch die Möglichkeit haben, Sport- und Unterhaltungsaktivitäten durchzuführen. Kurzum, in Cala Millor, einer Oase, die eine traumhafte Naturkulisse und viele Möglichkeiten zur Entspannung und Regeneration bietet, haben Sie jede Menge Spaß.

Playa de Las Canteras (Gran Canaria)

Der Strand von Las Canteras, den Sie bei Ihrem Besuch in Las Palmas de Gran Canaria entdecken werden, bietet eine verzauberte Landschaft. Sie ist etwa drei Kilometer lang und wird besonders wegen des ruhigen Wassers geschätzt, das sie bietet.

Dies ist vor allem auf das von den Einheimischen Barra gennante Korrallenriff zurückzuführen. Die Felsen hemmen die Wucht des Ozeans ab und machen den Strand zu einem perfekten Ort für Relax und Entspannung. Es gibt jedoch einen Teil des Strandes ohne den natürlichen Wellenbrecher: Hier kann der Ozean seine ganze Kraft zum Ausdruck bringen und bietet Wassersportlern zahlreiche Möglichkeiten zum Spaß.

Cala de Formentor (Mallorca)

Zu den schönsten Orten Mallorcas gehört sicherlich die Bucht von Formentor. In dieser Gegend gibt es viele kleine Strände und charakteristische Buchten, aber Cala de Formentor hat etwas mehr als die anderen.  Es sieht aus wie eine weite, fast einen Kilometer lange Sandfläche, die aus einem dichten Kiefernwald herausschaut, wo man sich in den sonnigsten Stunden des Tages ausruhen kann.

Wenn man über den Kiefernwald hinausblickt, kann man die eindrucksvollen Berge der Sierra sehen. Dieses Paradies der unberührten Natur bietet viele Dienstleistungen, um den Strand und auch das Meer in vollen Zügen genießen zu können, auch für Kinder, die in völliger Sicherheit am schönen Strand spielen können.

Playa de Aiguablava (Girona)

An der Costa Brava ist der Strand von Aiguablava einen Besuch wert, der besonders wegen seines kristallklaren Meeres beliebt ist, dessen geringe Tiefe es jedem ermöglicht, diese wunderbare Ecke Spaniens in vollen Zügen zu genießen. Es ist ein idealer Ort für die ganze Familie, auch wegen der zahlreichen Dienstleistungen in der Nähe des Strandes, der nicht weit von Begur entfernt ist.

Es wird nicht schwer sein, sich im Wassersport zu versuchen oder die traditionelle Küche zu genießen. All dies vielleicht, nachdem man einen langen Spaziergang auf dem feinen Sand des Strandes gemacht und die nahe gelegene Klippe bewundert hat.

Playa de Punta Prima (Menorca)

Von den Einheimischen geliebt, von Besuchern aus aller Welt begehrt, ist der Strand von Punta Prima ein authentisches Juwel der Natur. Sie finden ihn, wenn Sie den südöstlichen Teil Menorcas besuchen. Er liegt innerhalb der Grenzen der Gemeinde Sant Lluis, etwas mehr als fünf Kilometer vom Strand entfernt. Man kann ihn über einen Weg erreichen, der einst von Pferden benutzt wurde, was äußerst beeindruckend ist.

Der Strand hat sehr feinen, weißen Sand. Wenn man den Horizont betrachtet, sieht man die vielen Fischer, die noch immer an der Küste arbeiten. Die Länge des Strandes beträgt fast zweihundert Meter, und da er sich im Herzen einer sehr breiten Bucht befindet, kann sich der Strand mit flachem Wasser und einem nicht zu unterschätzenden Schutz vor den Winden rühmen. Es ist auch ratsam, den charakteristischen Leuchtturm aus der Nähe zu sehen.

Playa de Figueiras (Illas Cíes)

In der Region Galicien ist der Strand von Figueiras ein wunderschöner Anblick. Er ist durch einen bezaubernden Kiefernwald zu erreichen und ein beliebtes Ziel für Naturforscher. Er ist als Naturpark anerkannt, liegt im Cies-Archipel und ist besonders bei Urlaubern aus Deutschland beliebt.

Sie misst dreihundert Meter in der Länge und fünfzig Meter in der Breite. Ein Halt an diesem unberührten Naturstrand ermöglicht es Ihnen, sich völlig zu regenerieren und zu entspannen, indem Sie eine Postkartenansicht genießen, fernab von Verkehr und Stress.

Cala n’Porter (Menorca)

Versteckt von großen und beeindruckenden Klippen, ist Cala n'Porter definitiv eine der fantastischsten Buchten, die man auf Menorca finden kann. Die beneidenswerte Lage macht sie zu einer Bucht, die sich durch Ruhe und Sauberkeit auszeichnet.

Ein Meer von kristallklarem Wasser, in dem man dank der Abwesenheit von Gefällen wie in einem Schwimmbad schwimmen kann, in diesem Fall ein sehr großes Becken. Es gibt leicht zugängliche Restaurants und andere Dienstleistungen, die diese fantastische iberische Ecke zu einem Wunderwerk für alle Arten von Besuchern machen.

Cala Mesquida (Mallorca)

Im Norden Mallorcas können Sie den Strand der Bucht Mesquida entdecken, der besonders von Familien mit Kindern geschätzt wird. Der sehr charakteristische Strand ist umgeben von niedrigen Bergen, die reich an maritimer Vegetation sind, sowie von schönen Klippen.

Die natürlichen Dünen, die der Strand von Mesquida bietet, sind äußerst eindrucksvoll. Der Strand ist sehr breit und ermöglicht Ihnen eine entspannte Pause. Im Herzen des Strandes gibt es einen Kiosk, der die Pause noch angenehmer machen wird. Die Liebhaber von Spaziergängen können äußerst anregende Ausflüge machen.

Caló des Moro (Mallorca)

Situato a Maiorca, Calò des Moro è definito da molti turisti come un autentico luogo del cuore. La spiaggia è infatti una piccola caletta dalla natura totalmente incontaminata, nascosta da due versanti rocciosi a strapiombo sul mare. Particolarità nella particolarità: all’interno delle pareti rocciose, si trovano infatti spettacolari grotte che contribuiscono a rendere questo scorcio ancora più incantevole.

In ogni momento dell’anno l’acqua è cristallina, regalando a chi la osserva tutte le tonalità del turchese. Completano il quadro, estremamente pittorico, gli elementi di natura selvaggia, come pini marittimi e ginestre spontanee.

Playa de Gulpiyuri (Asturien)

Nicht jeder weiß das, aber Spanien hat auch einen Strand mit Meerwasser, der... nicht am Meer liegt. Es ist die Playa de Gulpiyuri, ein fantastischer Strand, der eigentlich mitten auf einer Wiese steht. Es liegt im Herzen der iberischen Region, die den Namen Asturle trägt, inmitten einer völlig grünen Umgebung, hundert Meter vom Meer entfernt.

Dank der natürlichen, wirklich einzigartigen unterirdischen Tunnel kann das Meer immer noch dieses Gebiet erreichen und eine Wasserfläche schaffen, die auch deshalb bezaubernd aussieht, weil sie von goldenem Sand, Felswänden und grünen Bergen umgeben ist. Ein Meisterwerk der Natur, vor dem man monatelang stillstehen würde.

Playas de Tossa de Mar (Girona)

In der Provinz Girona kann man die Strände von Tossa de Mar entdecken, einer schönen und charakteristischen Küstenstadt, die sich durch die Anwesenheit historischer Mauern und sogar durch ihre sandigen Ausdehnungen auszeichnet. Tiefblaues Wasser, weiche Strände und spektakuläre Landzungen, von deren Spitze aus man eine unvergessliche Postkartenlandschaft bewundern kann.

Cala Salada und Cala Saladeta (Ibiza)

Zu den naturwissenschaftlichen Juwelen, die die Insel Ibiza Ihnen bieten kann, gehören sicherlich Cala Salada und Cala Saladeta, zwei wunderschöne Strände, die sich durch das gleichzeitige Vorhandensein von wunderbarem Sand, besonders markanten Klippen, üppiger Vegetation und natürlich kristallklarem Wasser auszeichnen. Sie sind beide der ideale Ort, um Sonne und Meer in vollen Zügen zu genießen, ohne sich um etwas anderes kümmern zu müssen.

Cala Pregonda (Menorca)

Auf Menorca darf man einen Halt in der Cala Pregonda nicht verpassen, einer Bucht, die sich von den anderen völlig unterscheidet, weil sie orange-roten Sand hat, der zu einer einzigartigen Atmosphäre beiträgt. Die Bucht erscheint so als ein völlig wilder Ort, der in der Lage ist, diejenigen, die ihn besuchen, in eine Oase der Ruhe und Gelassenheit zu begleiten. Kurz gesagt, es wird sich anfühlen, als wären wir auf dem Mars gelandet! Wunderschön, nicht wahr?

Entdecken Sie mit Costa Kreuzfahrten die schönsten Strände in Spanien

Spanien bietet einzigartige Möglichkeiten für alle, die einen Urlaub der Entspannung, des Spaßes und der Entdeckung der Natur suchen. Dies geschieht durch seine vielen schönen Strände, die sich als authentische, unberührte Naturparadiese präsentieren, an denen man alle Sorgen vergessen kann. Sie müssen sich nur noch Gedanken über die Organisation Ihres Tages machen, um die beste Bucht oder den eindrucksvollsten Spaziergang auszuwählen, den Sie machen können. Die Ausflüge von Costa Kreuzfahrten ermöglichen es Ihnen in diesem Sinne, diese märchenhaften Szenarien in ihrer Gesamtheit zu erleben.

Reisen Sie mit Costa Kreuzfahrten