Auf der einen Seite ist São Paulo, eine der größten Städte der Welt, eine Megalopolis mit mehr als 12 Millionen Einwohnern. Eine unendliche Stadt. Zum anderen eine 400 km lange Küste mit großen, langen und breiten Stränden, aber auch versteckten Buchten. Willkommen in dieser Ecke Brasiliens, die wie das ganze großartige Land starke und gleichzeitig faszinierende Kontraste bietet und die vielen verschiedenen Seelen einer Welt und ihrer Menschen zusammenführt. Es liegt an Ihnen, seine prächtigste und verführerischste Natur zu entdecken.

Die Südküste Brasiliens empfängt Sie in ihrer Natur und in ihrem Meer an einzigartigen Orten, von der Insel Guarujá, der Perle des Atlantiks, bis nach Ubatuba, genau dort, wo der Südliche Wendekreis vorbeizieht, mit wunderschönen Stränden, wie Santos, einschließlich dem schönen Garten direkt am Meer von Gonzaga, faszinierenden Destinationen wie Praia Grande und Ilhabela, die in ihren Namen schöne Versprechungenvon  Urlaub enthalten oder überraschende Orte wie Maresias, ein Surf-Paradies  für jedermann oder Caraguatatuba, wo man im Meer tauchen kann oder warum nicht im Süßwasser der Wasserfälle.

Mit Costa Kreuzfahrten können Sie Brasilien vom Meer aus erleben und Orte entdecken, die zum Entdecken einladen. Erforschen Sie die Strände in der Umgebung von São Paulo in ihrer ganzen Schönheit, zusammen mit einer noch immer reinen Natur und einem Meer voller Vitalität. Hier ist unsere Auswahl an Stränden, die Sie in der Umgebung von São Paulo nicht verpassen sollten.

São Paulo in Brasilien: die schönsten Strände

  • StrandInsel von Guarujà Strand
  • StrandStrände von Gonzaga Strand
  • StrandStrände von Santos Strand
  • StrandStrände von Ubatuba Strand
  • StrandPraia Grande Strand
  • StrandStrände von Ilhabela Strand
  • StrandPraia de Maresias Strand
  • StrandStrände von Caraguatatuba Strand

Insel von Guarujà

Die Insel Guarujá, auch Perle des Atlantiks genannt, ist der Lieblingsstrand der Einwohner von São Paulo. Immerhin sind 80 km von São Paulo nichts für die Einwohner der Großstadt, die die Schönheit des Meeres und die Freude am Urlaub, am Wochenende und wann immer sie können, genießen. Die Insel ist durch eine bequeme Brücke mit dem Festland verbunden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Costa nimmt Sie mit auf eine Exkursion nach Guarujá und fährt mit dem Bus vom Hafen von Santos ab. Damit Sie einen Urlaubstag wie ein echter Paulista verbringen, der Meer, Shopping und Spaß verbindet.

Hier ist die Entspannung am Strand ein Cocktail aus Tradition und Moderne, zwischen dem Zauber der unberührten Natur und den imposanten modernen Bauten in unmittelbarer Ufernähe. Apropos Cocktails, hier ist auch der Caipirinha de Coco zu Hause! Darüber hinaus befinden wir uns in Brasilien, dem Land der großen Kontraste, das immer wieder mit seiner festlichen Atmosphäre und der Freude der Menschen überrascht und verwundert.

Es wird Spaß machen, in den vielen Geschäften und Boutiquen und in den schönen Einkaufszentren der Gegend einzukaufen, wo Sie Sarongs, Bikinis oder typische Flip-Flops kaufen können. Lassen Sie sich also von den Geschäften inspirieren. Ohne die Möglichkeit zu vergessen, einige typische lokale Gerichte wie den Couscous Paulista (das ist ein Couscous aus Mais- und Maniokmehl) oder Paçoca de Carne-Seca (getrocknetes Fleisch mit Maniokmehl) zu probieren, oder auch eine Moqueqa de Camarão (Suppe mit Garnelen), die zwar bahianischen Ursprungs ist, aber immer ein brasilianischer Genuss.

Das Resort bietet mehr als 35 km Strände von einem unglaublichen Weiß, die das ganze Jahr über die Möglichkeit bieten, ein Bad zu nehmen. Pitangueiras ist der Hauptstrand von Guarujà, der meistbesuchte. Guarujá beherbergt jedoch viele schöne Strände, wie beispielsweise Praia do Pernambuco, die angesagteste Gegend der Insel, in der viele Prominente zu Hause sind. Sogar Pelé, der wahrscheinlich größte Fußballspieler aller Zeiten, wählte diesen Badeort, um ein Zuhause zu errichten. Naturliebhaber finden ihren Bezugspunkt in Praia Branca: eine Traumbucht in einem Naturschutzgebiet, leicht erreichbar über einen Pfad inmitten der Mata Atlântica (Regenwald), wo zwischen den Araukarien und den herrlichen Orchideen, kleine Beijaflores (Kolibris) fliegen. Praia do Tombo ist das ideale Ziel für Surfer. Der Praia Enseada hingegen erfüllt Liebhabern des Nachtlebens ihren Wunsch nach Musik und Spaß.

Strände von Gonzaga

Gonzaga ist ein Luxusviertel der Stadt Santos, das die gleichnamige Bucht des wichtigsten Hafens Brasiliens mit einem herrlichen Strand und einer wunderschönen Promenade überblickt. Die Küste hat die Form eines Halbmonds aus Sand.

Gonzaga ist berühmt, weil sich hier der größte Garten der Welt befindet. Die viele Quadratkilometer Grün und Natur wurden auch in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen, ein Ort voller Charme, den man besuchen und fotografieren kann. Nur hier ist es möglich, diese Emotion zu erleben. Es ist nicht nur ein Ort für Spaziergänge, Fahrradtouren und Eisbahnen, sondern auch ein Ort der Erholung und des gesellschaftlichen Lebens. Der Garten ist seit 2010 ein historisches Erbe von Santos. Für viele ist er mehr als ein Garten, er ist die schönste Postkarte der Stadt.

Wie immer verpasst Costa nicht die Gelegenheit, Sie zu den außergewöhnlichsten Orten der Welt zu bringen und Sie dieses Viertel entdecken zu lassen, das ein Konzentrat der Stadt Santos ist. Der Strand bietet großartige Freiflächen und jeglichen Komfort. Warum nehmen Sie nicht die Gelegenheit wahr, ein schönes Bad zu nehmen und sich im goldenen Sand zu bräunen?

In Gonzaga können Sie nicht nur am Meer entspannen, sondern auch einkaufen und in den Alltag der Einheimischen eintauchen, indem Sie in kleinen Läden stöbern und die historischen Straßenbahnen nehmen. Es ist interessant festzustellen, dass der Ursprung des 1889 gegründeten Viertels in Wirklichkeit mit der Straßenbahn zusammenhängt, denn Gonzaga war der Name der alten Bar, die von Luis Antonio Gonzaga gegründet wurde. Diese Haltestelle war in der Tat ein Bezugspunkt für die Straßenbahnen, die die Strände mit dem Stadtzentrum verbanden.

Aber die Tradition geht weiter und die Bar do Gonzaga, die an der Strandpromenade eröffnet wurde, zieht Besucher aus Brasilien und der ganzen Welt an. Die historische Straßenbahn ist selbst eine Attraktion von Santos, eine Art "Zeitmaschine", die die wichtigsten Straßen des Zentrums zwischen historischen Gebäuden und Denkmälern kreuzt.

Unter den Hauptattraktionen des Ortes befinden sich drei Einkaufszentren mit allem, was man sich in einem großartigen Urlaubsort wünschen kann, von Eisdielen bis zu Restaurants. Eine Erwähnung ist auch Praça da Independencia wert, das Herz von Gonzaga, der Ort des Viertels an dem Demonstrationen, Präsentationen und Feiern stattfinden und in dem man unbedingt ein Foto machen muss. 

Strände von Santos

Auf der Tour entlang der Küste von Santos können Sie wunderschöne Strände bewundern, wie Praia do José Menino und Praia Itararé, aber auch Ponta da Praia und Praia Aparecida, die eine Verlängerung des berühmten Gonzaga-Strandes darstellen. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist São Vicente, eine antike Stadt in diesem Teil der Welt, die 1532 gegründet wurde und als die erste brasilianische Stadt im modernen Sinne gilt: An ihrer Küste, in der Nähe von Santos, erwarten Sie Praia do Gonzaguinha und Praia dos Milionários , beide mit Blick auf die Bucht von São Vicente.

Ein Ort von großem Interesse ist auch die Biquinha de Anchieta, eine Quelle mit frischem Trinkwasser aus dem Jahr 1553, die sich an der Stelle befindet, an der Pater Anchieta, "O Apóstolo do Brasil" Evangelisator und Verteidiger der Eingebohrenen dieses Landes, die Einheimischen taufte . Zu seinen vielen Verdiensten gehört auch, dass er als Vater der brasilianischen Literatur gilt, weil er die erste Sprachlehre der Tupi-Sprache geschrieben hat.

Santos ist eine der ältesten Städte in Brasilien. Sie wurde 1535 gegründet und ist eine der ersten portugiesischen Siedlungen in der Neuen Welt. Die Stadt hat sich teilweise in Richtung der Insel São Vicente entwickelt, während die Altstadt und der Hafen, der sich zu einem Kanal entwickelte, dem innersten Teil zugewandt sind.

Costa entführt Sie in die unterschiedlichsten Facetten dieser Stadt. Santos ist genau wie ein guter Kaffee ein Ort, der Ihre Neugier weckt. Die vor allem im Sommer stark frequentierten Strände blicken auf die Baía de Santos, die wiederum den Atlantik überblickt. Und hinter den Stränden lebt eine ganze Stadt.

Santos ist der wichtigste Hafen Lateinamerikas für verschiedene Waren, insbesondere aber für seinen Kaffee. Seine Bohnen, seine Herkunft, sein Handel und seine Welt werden in einem sehr gut eingerichteten Museum im alten Bolsa de Café in einem wunderschön dekorierten Gebäude gefeiert. Dieser Markt wurde 1922 geschaffen, um die mit Kaffee verbundenen Handelsgeschäfte zu zentralisieren, eine wichtige Stimme in der Wirtschaft und Kultur Brasiliens, des weltweit führenden Produzenten und Exporteurs. Wo wir gerade von Museen sprechen, in Santos gibt es sogar ein Museum, das Pelé "O’Rey" gewidmet ist, einem der größten Fußballspieler aller Zeiten, vielleicht dem größten, der in den Reihen des örtlichen Fußballclubs spielte.

Nur einen Katzensprung von Ponta da Praia entfernt befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit von Santos: das Aquarium, in dem Sie eine informative und aufregende Pause vom Strandleben einlegen können. In seinen 50 Becken kann man eine große Vielfalt von Meeres- und Amazonasfischen, sowie Pinguinen und Seelöwen bewundern. Die schönsten Becken sind die der Fauna der Ozeane gewidmeten Becken, in denen verschiedene Arten von Haien, Rochen, Schildkröten und eine große Auswahl an Meeresfischen zu sehen sind. Der Amazonas-Bereich bietet sehr gepflegte und sehr eindrucksvolle Pools, in denen Sie die ungewöhnlichen Bewohner von Süßwasser wie Pacu, Pintado, Tambaqui und Tucunaré bewundern können.

Strände von Ubatuba

Ubatuba ist eine hübsche Stadt, die vom südlichen Wendekreis durchzogen wird. Diese wichtige "Passage" wird von einem Denkmal vor Ort gefeiert. Aufgrund dieser besonderen Lage ist Ubatuba die erste Stadt in ganz Brasilien, die am Tag der Sommersonnenwende von den Sonnenstrahlen geküsst wird.

In dieser besonderen Ecke der Welt, umgeben von üppigem Regenwald, können Sie dank der Natur und dank der Costa-Ausflüge unvergessliche Erlebnisse machen. Sie können mehr über das Leben unter dem Meer erfahren, indem Sie den Hauptsitz von Projeto TAMAR besuchen, einer Nichtregierungsorganisation zum Schutz von Meeresschildkröten (es wurden bereits mehr als 5000 Tiere gerettet), die in der Nähe der Orte tätig ist, an denen sich diese Tiere vermehren. Sie können Ihre Neugier sofort nach dem Ubatuba Aquarium mit seinen 12 Salzwassertanks befriedigen, darunter einer der größten in Brasilien mit bis zu 80.000 Litern, in denen Exemplare der lokalen Fauna und anderer Ozeane schwimmen.

Die Gegend bietet viele Wasserfälle und Trilhas, mehr oder weniger anspruchsvolle Wanderwege, die sich durch die Mata Atlântica (den Regenwald) schlängeln und zu versteckteren und wilderen Stränden führen. Mit dem Boot erreichen Sie die Ilha Anchieta, eine der Haupttouristenattraktionen der Gegend, die von klarem, blauem Wasser und üppigem Wald umgeben ist. Auf der Insel wurde ein Naturschutzgebiet eingerichtet, in dem prächtige Vögel und seltene Fische in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können.

Die lange Bucht Praia do Tenório mit ihrem feinen, goldenen Sand über einer smaragdgrünen Vegetation ist der ideale Ort, um die Schönheit des Lebens am Strand zwischen Sonne und Meer zu genießen. Ideal für Familien mit Kindern.

Praia do Cedro ist einer der schönsten Strände, der von fabelhaftem kristallklarem Wasser umspült wird und zu einem unvergesslichen Schnorchelausflug einlädt, um die Unterwasserlandschaften zu entdecken, die aus bunten Fischen, Seeigeln, Seesternen und einer üppigen schwimmenden Vegetation bestehen. Es ist möglich, Praia do Cedro auch mit dem Schoner zu erreichen, auf einer Tour, die die Möglichkeit bietet, am selben Tag auch Praia do Alto zu besuchen, einen anderen kleinen Strand, der praktisch menschenleer und von Vegetation umgeben ist, wo Sie in ruhigem blauem Wasser baden können.

Am bezaubernden Strand von Portinho können Sie mit einem Stand-up-Paddel, einem dem Surfbrett ähnlichen Brett, zu einem abenteuerlichen Ausflug aufbrechen, auf dem Sie im Stehen und mit einem speziellen Paddel navigieren können. Garantierter Spaß für Jung und Alt!

Praia Grande

Praia Grande ist eines der meistbesuchten Ziele an der Küste von São Paulo, etwa 72 km von der Großstadt entfernt, wo Sie den Nervenkitzel eines 100% brasilianischen Urlaubs zwischen Meer und Natur erleben können. Praia Grande ist dem Meer zugewandt, aber dahinter fließt ein Fluss, der Piaçabuçu, in das Mar Pequeno. Auf diese Weise präsentiert sich uns der östliche Teil des Praia Grande als Halbinsel. Praia Grande bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie Strände, Parks, historische Führungen, Handwerksmessen, Bars und Restaurants. Ohne eine schöne Riviera zu vergessen, die mit Kokospalmen, Quiosken und Radwegen ausgestattet ist: In Praia Grande haben sie an alles gedacht.

Die Küste ist mehr als 22 km lang und in 12 Strände unterteilt, von denen wir uns besonders an Canto do Forte erinnern, einen der beliebtesten und gepflegtesten Strände, der mit allem Komfort ausgestattet ist, um einen Tag am Strand zu verbringen und ihn in vollen Züren zu genießen. Der Strand von Guilhermina ist auch einer der schönsten und repräsentativsten, der von Einheimischen und Besuchern der Stadt sehr geschätzt wird, voller Ideen und Leben, mit vielen Menschen und einer guten Auswahl an Bars.

Unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt ist die Festung von Itaipu einen Besuch wert, ein wunderschöner Ort inmitten der Natur mit vielen Geschichten über die Entstehung und Verteidigung der Stadt. Die Festung befindet sich auf einem kleinen Küstenberg, sodass sie die Südküste der Bucht von Santos in ihrem eigenen Panorama einschließen kann. Die Residenz der Offiziere ist einer der Gründe für die Attraktivität der Festung, in der sich auch der große Fußballspieler Pelé befand, der hier Soldat war.

In Praia Grande gibt es einen wichtigen Ort für den Schutz der Natur, den Estadual Xixova-Japuí Park, der zum Schutz eines isolierten Gebiets mit gut erhaltenen atlantischen Wäldern an der Atlantikküste eingerichtet wurde, das sich über eine Fläche von 901 Hektar erstreckt und auf mehrere Gebiete aufgeteilt ist. Dazu gehören die Gemeinden Praia Grande und São Vicente. Der Park befindet sich an der Küste, isoliert von der Serra do Mar und schützt die biologische Vielfalt in diesem stark urbanisierten Gebiet.

Strände von Ilhabela

Wenn Sie die Insel Ilhabela besuchen, erleben Sie Brasilien in vollen Zügen. Es gibt viele Möglichkeiten für Touren, um Ilhabela zusammen mit Costa kennenzulernen und es sind fantastische Erlebnisse, um die Wunder der Natur und die magische Atmosphäre der Insel zu entdecken.

Beginnen Sie mit der absoluten Entspannung und probieren Sie den Strand Praia do Curral, wo Sie in ein wunderschönes kristallklares Meer eintauchen und anschließend die Casa da Princesa (Haus der Prinzessin) und eine alte Kirche aus dem 16. Jahrhundert besuchen können, bis Sie den Aussichtspunkt erreichen Mirante do Barreiro mit seiner atemberaubenden Aussicht vor Ihren Augen.

Natürlich können Sie auch eine klassische Tour mit einem Besuch des historischen Zentrums bis zum Wasserfall Agua Branca unternehmen. Am Strand Praia do Sino kann man die berühmten Klangfelsen hören, während es am Aussichtspunkt Barreiro wunderbar ist, das Panorama zu fotografieren. Oder ein Selfie zu machen.

Diejenigen, die "Spaß und Entspannung" suchen, können es im Golden Beach Club in Praia da Fome mit dem "Day Club" versuchen, einer neuen Formel für Spaß und Entspannung, die Strand, Musik, Gastronomie, Luxus und Vergnügen in einer einzigartigen Umgebung vereint. Treffen Sie sich im Sea Club, wo wir mit einem köstlichen Caipirinha für Erwachsene und einem leckeren alkoholfreien Getränk für Kinder beginnen. Wenn Sie möchten, können Sie sich bei einer Massage entspannen, während die Kinder in einem speziellen Bereich sicher spielen können.

Sie können Ilhabela aber auch mit Jeep und Schoner erleben. Eine Gruppe begibt sich auf den Schoner, eine andere auf den Jeep. Und jede Gruppe wechselt nach der Verabredung am Strand von Jabaquara das Fahrzeug. So können wir die Strände von Barreiros, Viana und Praia do Sino, den Leuchtturm Ponta das Canas und den Aussichtspunkt Barreiro vom Land und vom Meer aus besuchen. So kann jeder das gleiche Abenteuer erleben!

Mit dem Jeep erreichen Sie auch Praia do Curral, einen der schönsten Strände der Insel, und den Três Tombos-Wasserfall, wo Sie in den Wasserstrahl eintauchen können. Der höchste Fall erreicht eine Höhe von bis zu 20 Metern.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, Ilhabela mit dem Fahrrad zu besuchen, aber Sie können auch mit dem Boot zum Curral-Strand fahren, und auch die Toca-Wasserfälle, die sich in einer alten Zuckerrohrfarm, die zur Herstellung von Cachaca verwendet wurde, befinden, sind einen Besuch wert.

Praia de Maresias

Brasilien ist das Zuhause des Surfens. Dieser Sport ist oft eng mit dem Ort verbunden, an dem er ausgeübt wird, darunter Maresias. Der Praia de Maresias befindet sich im Bundesstaat São Paulo in der Gegend von São Sebastião und ist einer der meistbesuchten von Surfern. Darüber hinaus ist es interessant festzustellen, dass der Strand erst in den '70er Jahren von einigen Enthusiasten des Wellenreitens auf der Suche nach neuen Stränden und neuen Emotionen entdeckt wurde. Nördlich von Guarujá gelang es ihnen, dieses Wunder zu finden.

Das Touristenzentrum verdankt seinen Namen der starken Meeresbrise, die hier weht und eine Vielzahl großer Wellen mit sich bringt. In Maresias können Sie Wellen aller Höhen und Schwierigkeitsgrade sehen, finden und ausprobieren, sowohl für Anfänger als auch für Experten. Maresias hat sich damit zu einem der besten Surfzentren Brasiliens entwickelt, in dem oft Wettbewerbe und Meisterschaften ausgetragen werden. Wenn Maresias einen der besten Beachbreak in Brasilien hat, hängt es auch von der Dicke des Sandes ab, der zu einem deutlichen Absinken führt, wodurch das Brechen von Wellen mit mehr Energie in Küstennähe begünstigt wird. Was könnte man mehr verlangen?

Dieser weiche Sandstrand ist nicht nur ein "Paradies für Surfer", er wird auch wegen seiner Umgebung und der Natur, die eine wundervolle Landschaft schafft, sehr geschätzt. Zum Zeitpunkt seiner Entdeckung, war Maresias nur von der Mata Atlântica, dem einheimischen Dschungel, umgeben.

Heute ist es der lebhafteste Unterhaltungsort an der gesamten Küste von São Paulo mit so vielen Möglichkeiten. Die Nachbarschaft in der Nähe des Strandes zieht viele Besucher an, vor allem junge, mit einer Vielzahl von Restaurants und Geschäften sowie einer großen Anzahl von Diskotheken und Nachtclubs. Deshalb ist Maresias der richtige Ort für alle, die Tag und Nacht Spaß haben möchten.

Es ist ein wunderschöner Strand und ein idealer Ausgangspunkt, um den Rest dieses Gebiets zu erkunden. Ein Gebiet, in dem sich eine der größten Surfgemeinden des Landes befindet und in dem Maresias die Hauptstadt ist, zu der auch die nahe gelegenen Strände Boiçucanga, Camburizinho und Camburi gehören. Es gibt Sportarten, die irgendwie dazu gemacht sind, sich zu begegnen, weil sie einen gemeinsamen Tisch haben. Einer schwimmt auf dem Wasser, der andere fährt auf Rädern: Selbst das Skateboard hat einen sehr wichtigen Platz um Maresias, mit neun Skateparks.

Strände von Caraguatatuba

Caraguatatuba, im Volksmund Caraguá genannt, ist ein wunderschöner Badeort, 170 Kilometer von São Paulo entfernt. Er liegt zwischen dem Atlantik und der Serra do Mar und gehört zum Naturschutzgebiet "Parque Estadual da Serra do Mar". Die erste Siedlung hat ihren Ursprung um 1653, als João Blau, der Feudalherr der Gräfin Di Vimieiro, das Dorf Santo Antonio de Caraguatatuba gründete. Der Name Caraguatatuba ist ein Wort einheimischen Ursprungs und bedeutet "Ort vieler Caraguatá" eine typische Pflanze der Region.

Die Stadt hat im Laufe der Jahrhunderte viele Familien von Ausländern in charakteristischen, sehr britischen Backsteinhäusern aufgenommen, so dass die Fazenda von São Sebastião die Fazenda dos Ingleses genannt wird. Eine wirtschaftliche Realität, die vor der Entwicklung des Tourismus, einen der Schlüsselfaktoren für die Entwicklung der Stadt darstellte, in der Landwirtschaft, im Handwerk und natürlich im Transportwesen, mit der direkten Eisenbahn zum Hafen des Rio Juqueriquerê, an dem Schiffe Obst, vor allem Bananen für England, einschifften.

Caraguatatuba ist bekannt für seine zahlreichen Strände, an denen die Badegäste alles finden, was sie zum Wohlfühlen benötigen, Sonne, Meer und die Quiosques de Bebidas und Petiscos. Praia de Tabatinga, Praia da Mococa oder Praia da Cocanha vor den Inseln Ilha do Tamanduá oder Ilhote da Cocanha: Sobald Sie die Namen lesen, können Sie ihr Panorama vor dem inneren Auge sehen!

Am Praia do Porto Novo und am Praia das Flexeiras ist das Meer ruhig, fast ohne Wellen oder Strömungen. Sie befinden sich in der Nähe der Mündung des Rio Juqueriquerê, einer Halbinsel, die natürliche Ökosysteme von großer ökologischer Bedeutung und landschaftlicher Schönheit mit einer großen Artenvielfalt bietet von Säugetieren, Vögeln, Amphibien, Reptilien und Pflanzenarten. Einschließlich Mangroven. Praia do Romance, etwas weiter vom Zentrum entfernt, ist ideal für Paare und Familien, die Privatsphäre und Ruhe lieben. Im Praia das Palmeiras können Sie das Meer und den Sand im Schatten der vielen am Strand wachsenden Bäume genießen.

Diejenigen, die ein intensiveres Naturerlebnis bevorzugen, können in die Trilha do Jequitibá eintauchen, einen einfachen Rundweg durch einen dichten Wald, auf dem Sie wunderschöne Landschaften und die verschiedensten Arten von Flora und Fauna des Atlantischen Waldes entdecken können. In der Mitte des Weges können Sie sich im natürlichen Pool von Rio Santo Antônio erfrischen. Sogar die Trilha do Poção ist ein wunderschöner Weg, der zwischen Flüssen und Stromschnellen abenteuerlicher ist. Am Ende des Weges findet ein großes Finale im Wasserfall Pedra Redonda statt.

Der Hügel von Santo Antônio Morro, ist mehr als 300 Meter hoch und ist ein privilegierter Ort, um das Schauspiel eines herrlichen Blicks über die gesamte Bucht von Caraguatatuba, São Sebastião und den größten Teil von Ilhabela zu genießen.

Reisen Sie nach São Paulo mit Costa Kreuzfahrten

 

Das Leben an den Stränden von São Paulo in Brasilien mit einer Costa-Kreuzfahrt ist eines der Erlebnisse, die all Ihre Urlaubswünsche vereinen können, mit der richtigen Mischung aus Meer und Entspannung, Natur und Freude, die Sie nach Hause bringen und Ihren Freunden zeigen können.

Reisen Sie mit Costa Kreuzfahrten