Die coolste Stadt von Florida, Miami, ist eines der bekanntesten amerikanischen Reiseziele der Welt. Und das zum großteil wegen seiner schönen Strände an der Küste, die als Set für viele berühmte Filme und Serien gedient haben, aber vor allem wegen der Träume fast aller "Strandsüchtigen" auf dem Planeten.

Hier, am Miami Beach, auf dem Festland und auf anderen Inseln in der Bucht, erwarten euch kleine Kostproben eines tropischen Paradieses und lange Sandstrände voll mit Musik, Leben und Vergnügen. Welche sind die schönste Strände Miamis? Und, noch wichtiger, welcher ist der richtige Strand Miamis für Sie? Sicherlich wird es mehr als eine geben, die alle Ihre Bedürfnisse erfüllen kann. Also bevor Sie mit Ihrem Costa-Schiff anlegen und auf Landgang gehen, ziehen Sie sich Badesachen an, setzen Sie Ihre Sonnenbrille auf und treffen Sie die Wahl: bevorzugen Sie das weltliche Leben des berühmten South Beach, der im Hinblick auf Vergnügen auf Höhe des Lummus Park ist? Oder suchen Sie nach den Wellen zum Surfen von Hobie Beach? Fasziniert Sie die kleinen Stränden desHistoric Virginia Key Beach Park, neben denen der historische Zug verläuft? Oder vielleicht der absolute Frieden des Atolls Matheson Hammock Park & Beach? Wollen Sie einen schicken Strand wie Bal Harbour oder einen wildere, im Stil der Bill Baggs Cape Florida State Park? Den Drachen amHaulover Beach Park steigen lassen oder mit Ihrem Hund am South Pointe Park spielen? Wie Sie sehen können, wird die Wahl nicht einfach sein. Aber in Miami wird mehr denn je jede Entscheidung die richtige sein!

Entdecken Sie Miamis schönste Strände: Hier finden Sie unsere Auswahl.

Miamis beste Strände

  • Miami Beach

  • South Beach

  • North Beach

  • Historic Virginia Key Beach Park

  • Haulover Beach Park

  • Sunny Isles Beach

  • Hobie Beach

  • Lummus Park Beach

  • Crandon Park Beach

  • Bill Baggs Cape Florida State Park

  • South Pointe Park Beach

  • Bal Harbour

  • Matheson Hammock Park & Beach

Miami Beach

Ein langer Streifen von Inseln, einige natürliche und einige künstliche, die Biscayne Bay vom Atlantischen Ozean trennen: Miami Beach ist die Heimat einiger der berühmtesten Orte in Florida, ein echtes Muss in Ihrer Winter Kreuzfahrt mit Costa. Es ist eine eigenständige Gemeinde, das heißt, dass es sich aus bürokratischer Sicht um eine, von Miami getrennte Stadt handelt, die sich hingegen auf dem Festland befindet und mit der sie über fünf Hochstraßen verbunden ist. In Miami Beach versammeln sich Strandliebhaber aus aller Welt, auch wegen dem tropischen Klima, das die Wassertemperatur in Ufernähe bei etwa 24 °C im Winter und 30 °C im Sommer hält.

 

Miami Beach ist im Wesentlichen in drei Stadtteile unterteilt: North Beach, der nördliche Teil zwischen der 63rd und 87th Street, mit weniger überfüllten und ein wenig retro anmutenden Stränden; der zentrale Teil, Middle Beach, zwischen 63rd und 23rd Street, mit großen Hotels und Wolkenkratzern, die auf den Ozean gehen, aber auch mit einem schönen erhöhten Gehweg für Jogger; und schließlich South Beach, unterhalb der 23rd Street, Miamis weltlichster Strand und auch der bekannteste.

 

Eine Kuriosität: in den späten 1800er Jahren war das Gebiet von Miami Beach eine Kokosnuss-Plantage. Die Firma für hatte Pech, und die Besitzer des Grundstücks beschlossen nach und nach, den Strand touristisch zu nutzen. Innerhalb weniger Jahrzehnte wurde das Areal von Miami Beach zu einem der beliebtesten Strandziele Amerikas.

South Beach

SoBe, The Blue & Pink, The Beach, The American Riviera, The Sun and Fun Capital of the World: South Beach hat viele Namen von den Bewohnern und von den Besuchern bekommen. Sind Sie mit Ihrer Kreuzfahrt mit Costa hierher gekommen? Dann sehen Sie sicher das schöne Meer, das den fast 5 Kilometer langen Sandstreifen von Miami South Beach, benetzt! Hier nimmt der Atlantische Ozean die Schattierungen von Türkis an, wenn er den goldenen Sand der Küsten umrundet, die Aussicht ist fantastisch, die Palmen sind grün und um Sie herum gibt es Menschen jeden Alters, die sich vergnügen. Wir sindzwischen der 1st und 23rd Street, im südlichsten Viertel von Miami Beach.

 

Wer nach South Beach kommt, will nicht nur das Meer genießen, sondern auch das schillernde Strandleben: Hinter dem Strand liegt die berühmte Ocean Drive, eine der beliebtesten Touristenstraßen Amerikas, auf der Sie Restaurants und Clubs aller Art finden, wo Musik und Partys Tag und Nacht keine Pause einlegen, sowie Geschäfte die zum Shopping zwischen dem Baden einladen. Das ikonischste Bild von South Beach sind definitiv seine "lifeguard stand", d.h. die bunten Holztürme von denen die Rettungsschwimmer den Ozean überwachen: Ob nun historisch oder neu, sie haben immer noch einen speziellen Charme. Es wird auch daran liegen, dass sie alle verschieden sind?

North Beach

Es gibt auch diejenigen in Miami, die nicht auf der Suche nach den VIP und dem goldenem Leben sind, sondern einfach nur die Schönheit seiner Strände und den Spaß seiner Wellen genießen wollen: aller Wahrscheinlichkeit nach werden Sie Touristen dieser Art (oder die Einwohner Floridas), in North Beach, dem nördlichsten Teil von Miami Beach treffen.

 

Hier sind die Strände breit und in der Regel nicht überfüllt, sie haben nichts mit dem South Beach Nachtleben zu tun. Surfer lieben diese Gegend von Miami Beach vor allem für seine Wellen, sowie für seine Ruhe. Denken Sie nicht an einen wilden Sand: auch in North Beach sind die Strände sehr gut ausgestattet mit Einrichtungen, die alles bieten, was man für einen Tag am Meer braucht. Was diese Nachbarschaft so besonders macht, ist seine Atmosphäre, die entspannter und fast ein bisschen altmodisch ist, wie die vom North Shore Open Space Park, ein Sandstreifen, auf dem nicht Wolkenkratzer, sondern nur das Grün des dahinter befindlichen Parks dominieren. Zwischen Volleyballnetzen und Picknicktischen, ist der Ort perfekt für einen Tag in guter Gesellschaft, und auch für einen Spaziergang im Schatten der Bäume mit Blick auf den Ozean.

Historic Virginia Key Park

Südlich von Miami Beach gibt es eine Ecke von Miami, die immun gegen den Lauf der Zeit scheint: die kleinen Strände von Historic Virginia Key Beach Park. Sie befinden sich auf der Insel Virginia Key (das Wort "key" steht hier für "kleine Insel"), ganz in der Nähe des Meeresparks Seaquarium, wo Delfine, Killerwale und eine große Menge anderer Tiere leben. Um hierher zu kommen, müssen Sie nur mit dem Auto die Hochstraße Rickenbacker Causewaynehmen, die die Bucht überquert.

 

Hinter den kleinen Stränden von Virginia Key befindet sich der Park, das heißt ein Wald von Mangroven, den man zu Fuß durchqueren kann, mit Blick auf die Wolkenkratzer der Innenstadt von Miami. Auf der Insel gibt es auch einige Spielplätze für Kinder und ein faszinierendes historisches Karussell, sowie einen beliebten Miniatur-Zug, der durch den Park führt. Der Historic Virginia Key Beach Park ist zwar nicht Miamis beliebtester Strand für Schwimmer, bietet aber so viel Ruhe und einen Panoramablick auf die Biscayne Bay, und hat auch eine wichtige Geschichte: es war in der Tat Miamis erster Strand, der für Afroamerikaner geöffnet wurde.

Haulover Beach Park

Über zwei Kilometer weißer Strand mit Blick auf himmlische Gewässer reichen Ihnen aus? Der Haulover Beach Park wird Sie nicht enttäuschen: der Strand vor dem gleichnamigen Park ist ein unberührter Küstenabschnitt nördlich von Miami Beach, mit begehrten Winden die das Glück von Surf-Liebhabern bedeuten und auch auch Fans von Drachen überzeugen. Es gibt sogar einen Shop, der diesem Zeitvertreib gewidmet ist, der Workshops organisiert, um zu lehren, wie man einen Drachen baut und vor allem, wie man ihn steigen lässt.

 

Der Haulover Beach Park, ein grüner Fleck hinter dem Strand, ist seit 1948 geöffnet und wird von verschiedensten Besuchern geliebt. Zum Beispiele? Wer gerne Angeln geht kann hier mit dem eigenen Boot von der kleinen Marina in See stechen; wer einen Hund hat, kann ihn mitbringen und ohne Leine in der Gegend namens Dubbed Bark Park laufen lassen, wo es auch mehrere schattige Bereiche gibt, die den Vierbeiner Ruhe versprechen; diejenigen, die Skaten können sich im Skate Park vergnügen; wer gerne grillt, findet hier einige Barbecues, um ein Picknick mit Meerblick vorzubereiten! Haulover Beach Park ist mit Liegestühlen, Sonnenschirmen, Kiosken und allem, was Sie brauchen, um das Meer in Ruhe zu genießen ausgestattet. Und er ist auch für eine andere Sache berühmt: Es ist Miamis einziger öffentlicher Strand mit einer FKK-Zone.

Sunny Isles Beach

Die klaren Gewässer von Sunny Isles Beach ziehen die Taucher von Miami hierher: Dies ist der Strand, der am meisten von denen geliebt wird, die schwimmen und die Unterwasserwelt entdecken wollen. Von diesem Zipfel weißen Sandes nördlich von Miami Beach sind die Wolkenkratzer von Downtown Miami weit entfernt, in der Tat ist Sunny Isles Beach auch wegen der Ruhe beliebt, die hier die Oberhand behält, die aber nicht einen Mangel von Ausrüstung oder Komfort bedeutet. Direkt am Strand finden Sie Bars und Restaurants zur Abkühlung oder um eine Pause von der Sonne zu nehmen.

 

Sunny Isles Beach ist eine kleine eigenständige Gemeinde, die unter den Einheimischen den Ruf eines angenehmen und entspannten Ortes genießt. Ein Gebiet, das von Besuchern besonders geliebt wird, ist der Newport Fishing Pier, die historische Anlegestelle des Strandes, ein Versammlungspunkt von Fischern und vieles mehr. Gehen Sie den ganzen Weg hinunter, um die unglaubliche Ozeanfarbe am Sunny Isles Beach von oben zu sehen, der wohl das kristallklarste Wasser aller Strände in Miami bietet.

Hobie Beach

Das extravaganteste Merkmal von Hobie Beach ist definitiv seine Lage: dieser Strand ist buchstäblich unter dem Rickenbacker Causeway gelegen, die erhöhte Straße, die Miami mit der Insel Key Biscayne verbindet. Er ist wahrscheinlich nicht der ruhigste Strand in der Gegend, auch weil sich am Hobie Beach vor allem Windsurfer treffen! Unter den Einheimischen wird er als Windsurfer Beach genannt: Wenn Sie sich in diesem Sport versuchen möchten, können Sie hier auch ein Brett mieten, ein paar Stunden Unterricht nehmen und sich auf ein Abenteuer einlassen.

 

Hobie Beach ist auch einer der wenigen Strände Miamis, der für Hunde geöffnet ist, die hier frei laufen, im Sand rollen und im seichten Wasser spielen können, geschützt vor den starken Strömungen. Ein Tag an diesem Strand in Miami wird Ihnen wahrscheinlich keinen besonderen Raum für Entspannung lassen, aber Ihnen wird sicherlich das wunderbare Panorama auf Downtown am Horizont in Erinnerung bleiben.

Lummus Park Beach

So amerikanisch und so international zugleich: Lummus Park Beach ist der berühmteste Abschnitt von South Beach, gegenüber dem Lummus Park, zwischen 5th und 15th Street.

 

Auf diesem breiten Streifen aus weißem Sand werden Sie Menschen aller Art vor Ihren Augen fließen sehen, von Einheimischen bis zu den vielen Touristen, die im Urlaub in Miami ankommen, von Kinder (die sich wahrscheinlich in der Nähe des kleinen Spielplatzes am Lummus Park Beach häufen) bis zu Mädchen in bunten Bikinis und auf Rollschuhen, die in allen Filmen vorkommen, die in Miami gedreht wurde, von den Familien, die einen ruhigen Tag am Meer genießen, bis zu denjenigen, die die Nacht am Ocean Drive, das nur wenige Schritte entfernt ist, verbracht haben und nun die Kräfte mit etwas Entspannung auf dem Sand zurückgewinnen müssen.

 

Lummus Park Beach ist sehr zu empfehlen, wenn Sie den echten Miami Beach aus Film entdecken wollen, schillernd und immer in Bewegung. Hier laufen Sie nicht Gefahr, sich zu langweilen!

Crandon Park Beach

Weißer Sand, flaches Wasser, kristallklare Gewässer, alle Arten von Komfort und auch tropische Palmen, die auf dem Sandstrand stehen: wenn Crandon Park Beach, auf der Insel Key Biscayne, nicht der perfekte Strand ist, so ist er doch so nah an dieser Definition, wie es nur geht. Es gibt sogar einen Golfplatz mit 18 Löchern!

 

Auf dieser Insel südlich von Miami Beach verbringen Sie einen Tag in einer himmlischen Umgebung, aber ohne auf Ausrüstung und Komfort zu verzichten. Lust aufs Grillen? Es gibt kostenlose Barbecues um ein Picknick vorzubereiten. Möchten Sie Sport treiben? Wählen Sie zwischen Windsurfen, Kajakfahren, Softball, Tennis, Skaten und vielem mehr. Haben Sie genug von der Sonne? Spaziergänge in dem riesigen Park hinter dem Strand. Haben Sie Kinder? Das Wasser hier ist niedrig für mehrere Meter vom Ufer entfernt, so dass sie sicher Spaß haben können. Möchten Sie dem Sand entfliehen? Sie können ein Boot mieten und sich den Strand vom Meer aus anschauen. Gefallen Ihnen Dinge nicht die zu schön sind? Nun, nur in diesem Fall ist Crandon Park Beach nicht ideal für Sie

Bill Baggs Cape Florida State Park

Der Leuchtturm von Cape Florida blickt seit 1852 auf den Ozean, und ist Miamis ältestes Gebäude: Sie sehen es im Bill Baggs Cape Florida State Park, dem südlichsten Punkt der Insel Key Biscayne. Wild und windgepeitscht, ist diese Ecke von Florida die Heimat eines Strandes, der oft in die Rangliste der Top-Ten-Strände Amerikas kommt.

 

Hier ist der weiße Sand, auf dem man sonnenbaden kann, nicht die einzige Attraktion: hier können Sie in der Tat schöne Spaziergänge und Radtourenmachen oder sogar per Quad den Park erkunden, der bei Familien beliebt werden. Es ist auch möglich, den Leuchtturm und die Unterkünfte des Wächters zu besichtigen (beachten Sie die Öffnungszeiten), kubanische Spezialitäten in einem der beiden lokalen Restaurants zu genießen, auf Entdeckungstour des des Korallenriffs gehen... Der Zugang zum Bill Baggs Cape Florida State Park ist kostenpflichtig, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Mit Blick auf die Küste vom südlichsten Punkt des Parks, können Sie das Profil der Pfahlbauten von Stiltsville, sehen, eine Art "Stadt der Unterhaltung" in der Mitte des Ozeans, heutzutage verlassen, wo in den Tagen der Prohibition Partys für die VIPs veranstaltet wurden.

South Pointe Park Beach

Der südlichste Punkt von Miami Beach ist die Heimat der South Pointe Park Beach: wie Sie bestimmt erraten, ist auch hier der Strand spektakulär wie auch sonst wo in Miami, und überblickt das einladende Blau des Ozeans. Auf diesem Teil des Sandstrandes, südlich des weltlichen South Beach kommen Sie um ein wenig Frieden zu finden, einen Steinwurf vom Herzen des Nachtlebens von Miami Beach entfernt, die Aussicht von der wunderschönen Promenade direkt am Strand genießend. Am Horizont sehen Sie die Insel der VIP, Fisher Island, sowie die Wolkenkratzer von Downtown. Oder Sie können im South Pointe Park Joggen, mit dem Fahrrad oder auf dem Skateboard auf den gepflasterten und ebenen Wegen fahren, bringen Sie die Kinder zum Wasserspielplatz und befreien Sie die Hunde auf dem eigens vorgesehenen Gelände von der Leine ( nur zu bestimmten Tageszeiten).

 

Und vor allem in South Pointe Park Beach können Sie die wunderbaren grün bedeckten Sanddünen sehen, die sich in Richtung Ufer absenken und in ein breites und ruhigen Gelände verwandeln, das voll ausgestattet ist, mit allem was Sie für Entspannung, Wassersport und Picknicks brauchen.

Bal Harbour

Ein gebührenfreier Strand nur einen kurzen Spaziergang von Miamis coolsten Geschäften entfernt? Das ist Bal Harbour, eine Meile von weißem Sand zwischen dem Ozean und einer Reihe von Luxus-Hotels und Residenzen. Obwohl der Strand kostenlos ist, sehen Sie hier die Liegestühle und Sonnenschirme, die von den Hotels am Wasser angeboten werden, oft ein Ziel für Miamis reichste Touristen. Aber Sie finden auch Platz um Ihr Handtuch hier auszustrecken!

 

Auch hier verläuft der Miami Beach Walk, der 10 Meilen lange Weg mit sandigen oder gepflasterten Pfaden, mal im Schatten von Bäumen, mal auf erhöhten Gehwegen, die Surfside Beach (im Norden) am South Beach verbinden. Bar Harbour wird im Norden durch einen kleinen Pier geschlossen, auf dem Sie oft Fischer sehen werden, die ihre Angeln auswerfen.

Matheson Hammock Park&Beach

Familien lieben den Matheson Hammock Park & Beach für seine ruhigen Gewässer, aber auch für sein idyllisches Aussehen: Sie befinden sich hier in der Tat auf einem künstlichen Atoll mit einem runden Pool, der mit den Gewässern der Biscayne Bay gespeist wird und ein Kreis von Palmen, der ihn umgibt, wo Kinder sicher spielen können.

 

In dieser Ecke des Festlandes südlich von Downtown Miami erwartet euch ein echter Mangrovenwald, mit alten Eichen und Palmen und einer schönen und schattigen Promenade die zum Fairchild Tropical Botanic Garden führt. Obwohl South Beach immer noch in Miami ist, hat das weltliche Leben von South Beach wenig mit dem Frieden des Matheson Hammock Parks & Beach gemein: was sie natürlich gemeinsam haben, sind unvergessliche Ausblicke.

 

Bei der Ankunft in Miami mit Ihre Winterkreuzfahrt mit Costa, werden Sie auf keinen Fall dem Ruf der Strände dieser Ecke Floridas widerstehen können! Es gibt viele und für jeden Geschmack: auf Miamis schönsten Stränden ist Ihr Traumurlaub garantiert.

Reisen Sie mit Costa Kreuzfahrten.