Menorca ist die perfekte Urlaubslösung für alle, die ein Badeparadies nicht allzu weit von zu Hause entfernt suchen. Ganz in der Nähe der schönsten Inseln Spaniens wie Mallorca und Ibiza gelegen, bietet Menorca wunderschöne Strände, außergewöhnliche Landschaften und einen weniger ausgeprägten Tourismus als seine berühmten Schwestern. Daraus ergibt sich eine Insel mit einer leicht traditionellen Note, die vor allen anderen gründlich zu erkunden ist.

Es gibt viele Gründe, Menorca so bald wie möglich zu besuchen. Einer davon sind, wie bereits erwähnt, die Strände: unberührte paradiesische Flecken aus Sand und Felsen. Legen Sie Ihr Handtuch nieder und genießen Sie die Ruhe an einigen der schönsten Strände Spaniens, ohne sie mit vielen Menschen teilen zu müssen! Menorca hat fast 200 Buchten, die alle einen Besuch wert sind und aus weißem Sand bestehen, der in das kristallklare türkisfarbene Wasser eintaucht. Die meisten Küsten sind relativ wenig organisiert, so dass die Insel zum perfekten Ziel für all diejenigen wird, die Ruhe und Erholung für ihre Tage am Strand suchen.

In den letzten Jahren entwickelt sich die Insel zum unumstrittenen Zentrum der Wassersportaktivitäten auf den Balearen. Dank der starken Winde, die sie fast täglich umwehen, kommt man hierher zum Surfen, Windsurfen, Segeln und natürlich zum Kitesurfen. Wenn Sie diese Art von Aktivität nicht beherrschen, machen Sie sich keine Sorgen: Die zahlreichen Buchten an der Küste bilden kleine Oasen ruhigen Wassers, die auch den weniger abenteuerlustigen Schwimmern oder vielleicht Schnorchlern und Tauchern Vergnügen bereiten.

Menorca ist schön zum Schwimmen, aber auch zum Leben. Sein weißer, mit üppiger Vegetation bewachsener Fels lockt Touristen dazu, die Wanderschuhe anzuziehen und auf den steinigen Wegen dieses Naturwunders zu laufen. Zu den Sehenswürdigkeiten Menorcas gehört die Cami de Cavalls, eine Straße, die ursprünglich im 14. Jahrhundert zur lokalen Verteidigung genutzt wurde. Wenn Geschichte Ihre Stärke ist, ist Menorca der richtige Ort für Sie: Wenn Sie über die ländlichen Straßen gehen, werden Sie auf spektakuläre megalithische Bauwerke aus der Urzeit stoßen. Eines davon ist der berühmte Torre d'en Galmes in Alaior, aber auch der Torre Trencada verdient Ihre Aufmerksamkeit.

Um Ihnen einen Moment wahrer Entspannung und Erholung auf der Insel Menorca zu garantieren, haben wir für Sie eine Liste der schönsten und aufregendsten Strände erstellt. Auf diese Weise müssen Sie nur von einem unserer großen Schiffe steigen und Ihren Aufenthalt hier genießen: Sie haben mit Sicherheit das perfekte Ziel gefunden, um einen Tag voller unvergesslicher Erinnerungen zu verbringen!

Arenal d'en Castell

Zu den wichtigsten Badeattraktionen auf Menorca gehört sicherlich der Strand von Arenal d'en Castell, ein spektakulärer halbmondförmiger Küstenabschnitt, der alle Arten von Touristen zufrieden stellen wird. Hinter dem Streifen mit weichem, goldenem Sand setzt sich die Küste mit einem grünen Abschnitt und dann mit einer Klippe fort, die das kristallklare Wasser überblickt. Der flache östliche Teil heißt Punta Grossa und verbindet den grünen Bereich mit den Dünen. Die Einbuchtung der Insel bietet einen ruhigen Bereich, in dem man schwimmen und Spaß haben kann, ohne sich allzu viele Sorgen über die tiefen Strömungen machen zu müssen. Es versteht sich von selbst, dass Arenal d'en Castell der perfekte Ort ist, um Familien mit Kindern aufzunehmen und sie mit der klassischen balearischen Gastfreundschaft zu empfangen. Mieten Sie Ihren Schirm, legen Sie sich in die Sonne und tauchen Sie in eine Atmosphäre der totalen Entspannung ein! Und falls die Kleinen sich langweilen, kein Problem: In der Nähe gibt es einen schönen, von einem Hotel betriebenen Wasserpark, der perfekt geeignet ist, sie an langen sonnigen Tagen abzulenken, ohne ihr verdientes Recht auf ein Sonnenbad zu verlieren.

Die 650 Meter Küste bieten nicht nur ausgestattete Einrichtungen, sondern auch freie Strände, an denen man Ruhe und Frieden genießen kann. Arenal d'en Castell ist ein Bereich, der den Schwimmern gewidmet ist, so dass es nicht möglich ist, Wassersport mit lauten Motoren zu betreiben. Vergessen Sie nach einem Tag im Wasser nicht, Fornells zu besuchen, das Fischerdorf, das nicht weit von hier entfernt liegt.

Binibeca

Willkommen am Strand von Binibeca, einem Paradies mit weichem, weißem Sand, wo Sie sicher den größten Teil Ihres Aufenthalts auf Menorca verbringen möchten. Obwohl es sich um eine der belebtesten Küstenlinien der Insel handelt - aufgrund der Nähe zum Dorf Binibèquer Vell - ist dieser Ort jede Minute Ihrer Zeit wert. Der Strand von Binibeca ist relativ klein und gilt als Stadtstrand, aber lassen Sie sich nicht von seinem Titel täuschen. Er ist in der Tat der beste Kompromiss, den man zwischen den Stränden mit Badeeinrichtungen und der wilden, unberührten Küste des südlichen Teils von Menorca finden kann.

Makelloser Sand, türkisfarbenes, warmes und ruhiges Wasser und ein fabelhaftes Klima. Seine Gewässer wurden mit der blauen Flagge für Sauberkeit und Klarheit ausgezeichnet. Die aus dem Wasser auftauchenden Vulkangesteinsformationen bieten der Bucht Schutz und machen das Meer ruhig und perfekt für weniger erfahrene Schwimmer - Kinder eingeschlossen! Der Strand ist von einem herrlich duftenden Kiefernwald umgeben, in dem Sie in den heißesten Stunden Schutz vor der Sonne finden und vor allem eine wohlverdiente Ruhepause an den überall in der Gegend aufgestellten Picknicktischen einlegen können.

Der Strand ist ausgestattet: Sie können Sonnenschirme und Liegen mieten und Ihre Kinder unter den wachsamen Augen der Rettungsschwimmer im Wasser spielen lassen. Sie können auch Elektroboote, Tretboote oder eines der vielen Volleyball- oder Fußballfelder mieten. Öffentliche Toiletten und Umkleideräume stehen in Binibeca für den Komfort der ganzen Familie zur Verfügung.

Und zur Siesta darf man die Bar "Los Bucaneros", eine berühmte Fischerhütte, die in einen Szene-Club umgebaut wurde, nicht verpassen. Hier werden fantastische traditionelle lokale Gerichte seit den frühen 70er Jahren serviert. 

Cala Galdana

Im Herzen der Südküste Menorcas liegt Cala Galdana, eine Oase aus weißen Felsen, die aus dem kristallklaren, blauen bis tiefblauen Wasser auftaucht. Seine natürliche Schönheit macht ihn zu einem der berühmtesten Orte der Insel und es ist kein Zufall, dass er jedes Jahr Tausende von Touristen anzieht, die von der Idee fasziniert sind, ihn aus nächster Nähe bewundern zu können.

Cala Galdana hat die Form einer Mondsichel und ist an den Enden von riesigen grünen Klippen umgeben. Wenn Sie hierherkommen, dann denken Sie daran, Ihre Kamera mitzubringen. Es wird sich lohnen!

In der Gegend um Cala Galdana gibt es zahlreiche ausgestattete Badeeinrichtungen, in denen Sie Ihre Liege mieten, einen Drink trinken oder einen erfrischenden Snack zwischen den Tauchgängen genießen können. Das Wasser ist warm und transparent und für die ganze Familie geeignet: auch für Kinder.

Kommen Sie hierher, wenn Sie auf der Suche nach einem Ort der Entspannung sind, an dem Sie einen gut ausgestatteten Urlaub in einer für die Balearen relativ ruhigen Umgebung genießen können. Der Strand ist breit und obwohl er vor allem an Wochenenden in der Hochsaison stark besucht sein kann, heißt er alle Arten von Touristen willkommen. Cala Galdana liegt auch in der Nähe einer der schönsten Ortschaften Menorcas: Ciutadella. Seine Schönheit erinnert uns an die Geschichte dieses magischen Ortes: von den Karthagern gegründet, ist er seit dem vierzehnten Jahrhundert der Sitz des Bischofs. Nach einer Zeit der maurischen Herrschaft, in der er den Namen Medina el Jezira erhielt, wurde Ciutadella während der "Rückeroberung" durch die Männer von Alfondo III. befreit und unter die Krone Aragoniens gestellt. Im Mittelalter war er ein sehr wichtiger Handelsknotenpunkt. Die Jahrhunderte der Geschichte, die Sie in den Straßen dieser Ortschaft spüren, werden Sie beeindrucken: Nach dem Strand müssen Sie hier vorbeikommen!

Cala Macarella und Macarelleta

Man kann nicht sagen, dass man das maritime Leben Menorcas erlebt hat, wenn man nicht in Cala Macarella war. Diese mittelgroße Bucht wird von einem türkisfarbenen und kristallklaren Meer umspült und ist von weißen Felsen umgeben, die steil in das ruhige Wasser fallen. Der zentrale Bereich besteht aus herrlichem goldenem Sand, wo Sie Ihr Handtuch hinlegen und die Ruhe unter der Sonne genießen können. Der erstaunliche Meeresboden und die relativ ruhigen Strömungen machen Cala Macarella zu einem perfekten Ort zum Schwimmen und Schnorcheln in völliger Ruhe.

Etwas mehr als 3 Kilometer von Cala Galdana entfernt, ist es ein perfekter Ort für die ganze Familie. Das Wasser ist ruhig und für das Baden von Kindern und älteren Menschen geeignet. In der Umgebung gibt es einen Liegestuhlverleih, Rettungsschwimmer und viele Bars und Restaurants, in denen man sich zwischen den Tauchgängen erfrischen kann. Öffentliche Toiletten und Duschen stehen vor Ort zur Verfügung.

Die Gegend neigt zu Spitzenzeiten zu überlaufen; wer etwas Ruhe sucht, muss in die nahe gelegene Bucht, die kleine Macarelleta, gehen, die etwa 15 Minuten zu Fuß von hier entfernt ist. Macarelleta kann man auch schwimmend erreichen und ist eine kleine Oase des Friedens und der natürlichen Schönheit, wo man eine wohlverdiente Pause einlegen kann. Oftmals ist dieser kleine Strand auch ein FKK-Treffpunkt.

Cavalleria

Im Norden Menorcas gibt es einen wunderschönen Strand namens Cavalleria. Obwohl es sich um einen Ort handelt, der weit von den Bequemlichkeiten und Annehmlichkeiten von Stränden wie Binibeca entfernt ist, gilt Cavalleria zweifellos als einer der schönsten Naturstrände der Insel. Vor allem in der Hochsaison ist der Strand trotz fehlender Badeeinrichtungen oft recht voll. Und das ist kein Zufall!

Mit seinen 500 Metern Küstenlinie empfängt dieser wunderschöne Strand täglich Hunderte von Touristen, ohne dass man sich zu eng fühlt. Die Breite von Cavalleria ist bemerkenswert, obwohl er jedes Jahr von der Wellenerosion bedroht ist.

Das Wasser hier ist ruhig und transparent, ideal für ein angenehmes Schwimmen. Wenn der Tag gut ist, können Sie sich in Richtung einer der winzigen Inseln in der Mitte der Bucht wagen. Denken Sie jedoch daran, vorsichtig zu sein, wo Sie Ihre Füße hinsetzen: Cavalleria ist voller Seeigel.

Da es sich um eine Bucht in Form eines doppelten Hufeisens handelt, sind die Wellen hier im Vergleich zur offenen See eher ruhig. Obwohl es möglich ist, zu surfen, sollten Sie nicht mit den Wellen rechnen, die man anderswo auf der Insel antreffen könnte.

Sind Sie des Strandlebens müde? Nach einem Bad und einem Nickerchen in der Sonne können Sie einfach ein Paar bequeme Schuhe anziehen und einen Spaziergang durch die Gegend machen. Die wunderschöne Naturkulisse Menorcas ist einen Besuch mit der Kamera wert. Cavalleria befindet sich auf dem Camì de Cavalls, dem berühmten historischen Weg, der die Insel durchquert. Wenn Sie etwa 10 Minuten daran entlang gehen, kommen Sie in Cala Mica an, einem fast immer leeren Strand.

Punta Prima

Unter den von den Touristen am meisten besuchten und geschätzten Stränden können wir Punta Prima nicht unerwähnt lassen, ein wunderschöner Küstenabschnitt, der ein wenig überfüllt ist, wo die Träume der Touristen auf der Suche nach Entspannung immer wahr werden. Der feine, weiße Sand verläuft sanft in das ruhige, transparente Wasser.

Kommen Sie hierher, um sich in Gesellschaft vieler anderer Touristen wie Ihnen zu entspannen: Mieten Sie einen Sonnenschirm und eine Liege oder breiten Sie einfach Ihr Handtuch auf einem freien Strandabschnitt aus. Das Gebiet ist von Strukturen umgeben, in denen man ausgezeichnete Getränke schlürfen und bei Sonnenuntergang einen Aperitif trinken kann, sowie von einem Supermarkt und sogar einer Apotheke. Rettungsschwimmer beobachten die Küste zu Zeiten, in denen das Baden erlaubt ist, um maximale Sicherheit beim Schwimmen zu gewährleisten. Punta Prima ist auch perfekt für Ihre Kinder, die gerne in den niedrigen Wellen spielen werden.

An manchen Tagen kann der Meeresboden, je nach Strömung, eine beachtliche Menge an Algen aufweisen. Das Meer bleibt jedoch sehr sauber!

Punta Prima kann man mit der Buslinie 92 erreichen.

Santo Tomás

Der bis zu 25 Meter breite und etwa 400 Meter lange Strand von Santo Tomás erstreckt sich entlang der Südküste Menorcas und bietet den Touristen einen schönen Platz zum Entspannen im Wasser. Diese Playa in Es Migjorn Gran ist (wie viele andere) Teil einer halbmondförmigen Küste, die sich mit den Stränden von San Adeodato und Binigaus fortsetzt.

Der von einem grünen Kiefernwald umgebene Strand von Santo Tomás wird in der Regel von den Einwohnern besucht, die hierherkommen, um zu tauchen und vor den berühmtesten Touristenorten Zuflucht zu suchen. Der Sand ist makellos und fällt sanft zu einem Meer von kristallklarem, warmem Wasser ab, in dem das Baden ein wahres Vergnügen ist. Obwohl es sich um eine der weniger spektakulären Küstenlinien Menorcas handelt, lohnt sich ihr Besuch vor allem für Touristen, die lange Spaziergänge mit den Füßen im Wasser lieben.

Die Gegend ist gut ausgestattet mit Badeeinrichtungen, wo Sie Liegen und Sonnenschirme mieten können, und wenn Sie müde sind, können Sie immer eine Erfrischung in einer der vielen Bars oder Gasthäuser an der Küste finden. Hier werden Sie nicht nur essen, sondern das Beste der lokalen kulinarischen Tradition genießen!

Son Bou

Son Bou ist als längster Strand Menorcas bekannt. Mit seinen zweieinhalb Kilometern Küstenlinie beginnt er am Cap de ses Penyes und erreicht im Westen Punta Rodona. Sein feiner, weicher, weißer Sand empfängt jeden Tag Hunderte von Touristen, die sich ein Stückchen des Küstenparadieses herausschneiden wollen. Vom Strand aus können Sie auch den Escull de sa Galera bewundern, einen wunderschönen Felsen, der aus dem türkisfarbenen Wasser auftaucht und Möglichkeiten für unvergessliche Fotos bietet.

Die Küste ist so weitläufig, dass sie den Touristen verschiedene Plätze bietet, an denen sie sitzen und den Geist der Balearen genießen können. An einigen Punkten ist der Strand gut ausgestattet und Sie können Sonnenschirme und Liegen mieten, während Sie an anderen Orten die Ruhe und den Frieden einer etwas abgelegenen Küstenlinie genießen können.

Son Bou ist einer der wenigen Strände Menorcas, die nicht in einer Vertiefung der Küste liegen, sondern dem Meer und seinen Strömungen ausgesetzt sind. Das Wasser, das mit der europäischen Blauen Flagge ausgezeichnet wurde, ist außergewöhnlich und wird von den Behörden mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit bewahrt. Der Meeresboden ist im ersten Teil sandig und homogen, aber etwas weiter draußen kann man wunderbare Neptungrasfelder bewundern, eine Meerespflanze, die für ihre Fähigkeit bekannt ist, das Wasser perfekt sauber und transparent zu halten.

Auf der Westseite, jenseits eines Vorgebirges, befindet sich die kleine Bucht von Atalis, in der Nudisten oft zum Sonnenbaden kommen, ohne sich um Badekleidung kümmern zu müssen.

Son Bou ist mit öffentlichen Toiletten, Duschen, Körben, Sonnenschirmen und Liegen ausgestattet, die gemietet werden können, sowie für Touristen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich. Entlang der Küste ist es möglich, Ausrüstungen für Wassersportarten wie Kanus, Tretboote und Motorboote zu mieten. 

Cala Blanca

Man kann sich leicht vorstellen, woher der Name dieser schönen Bucht von Menorca stammt. Der strahlend weiße Sand verläuft in ein türkisfarbenes und transparentes Meer, geschützt vor den Meeresströmungen durch eine felsige Bucht, die das Wasser ruhig und schwimmbar für alle macht - auch für Kinder!

Obwohl die Cala Blanca sehr klein ist, knapp 40 Meter breit, ist sie bei den Touristen sehr beliebt, die jedes Jahr hierherkommen, um ihren Schirm zu mieten und die Aussicht zu genießen. Das Gebiet ist gut mit Restaurants und Bars ausgestattet, um den Gästen ein Maximum an Wohlbefinden zu gewährleisten. Und wenn Sie nach einem Tag in der Sonne und beim Tauchen eine kulturelle Erfrischung brauchen, können Sie jederzeit zu der archäologischen Stätte gehen, die sich in kurzer Entfernung von hier aus befindet. Verpassen Sie es nicht!

Cala Mitjana und Mitjaneta

Cala Mitjana und Mitjaneta sind vielleicht das markanteste Beispiel dafür, warum Menorca ein nicht zu unterschätzender Ort auf den Balearen ist, wenn man auf der Suche nach der perfekten Insel ist. Die Schönheit dieses Ortes liegt im kristallklaren Wasser, das in einem Amphitheater aus mit niedriger Vegetation bewachsenen weißen Felsen liegt. Seine bevorzugte Lage im Süden Menorcas, unweit von Cala Galdana, macht ihn zu einem Referenzort für all diejenigen, die wie Sie ihre Hausaufgaben gemacht haben und klare Vorstellungen von den schönsten und eher unbekannten Stränden der Insel haben.

Willkommen in Mitjana, mit dem anliegenden Strand Mitjaneta, der zwar kleiner, aber nicht weniger schön ist. Der weiße Sand eignet sich perfekt, um das Handtuch auszulegen und die Sonne in einem atemberaubenden Naturrahmen zu genießen, der auch mit dem Bus leicht zu erreichen ist. Das Gebiet ist außerdem von einem wunderschönen Kiefernwald umgeben, in dem man in den heißesten Stunden des Tages Schatten und Erfrischung findet.

Cala Morell

Wenn Sie einen Strand zum Tauchen suchen, haben wir genau den richtigen Ort für Sie. Willkommen in Cala Morell, einem reizvollen Küstenabschnitt nördlich von Menorca. Mit seinen 80 Metern Länge ist dieses von Touristen besonders begehrte Gebiet von Felsen umgeben, die den Meeresboden vor den launischen Meeresströmungen schützen. Obwohl Morell sehr klein ist, ist sie angesichts der großen Anzahl von Unterwasserhöhlen, die man erforschen kann, perfekt für Liebhaber der Unterwasserfotografie.

Cala Morell ist eine felsige Bucht, die für Kinder nicht besonders geeignet ist. Tauchen Sie in ihre Gewässer ein, wenn Sie ein erfahrener Schwimmer sind und Sie eine der schönsten Küstenlinien Menorcas genießen möchten, aber achten Sie auf die Wettervorhersage. Das Gebiet ist den Winden aus nordwestlicher Richtung ausgesetzt.

Die Klippen in der Umgebung sind ein wahres Spektakel für Liebhaber der Geologie und zeichnen die Naturgeschichte der Insel mit erstaunlicher Genauigkeit auf.

Cala Pregonda

Zu den beliebtesten Stränden Menorcas gehört sicherlich Cala Pregonda, ein wunderschöner Küstenabschnitt im Norden der Insel. Der Sand ist hier nicht weiß oder golden, sondern nimmt Farben an, die eher rötlich sind Durch die vorgelegene winzige Insel sind die Strömungen milder und das Baden ist für jeden ohne große Schwierigkeiten möglich. Kommen Sie hierher und stellen Sie Ihren Sonnenschirm auf oder legen Sie einfach ein Handtuch hin und genießen Sie die Sonne in Cala Pregonda, einem auf Menorca einzigartigen Strand. Seine Schönheit wurde wiederholt auf den Alben des Musikers Mike Oldfield erwähnt, und wenn Sie hierherkommen, werden Sie erkennen, dass er jede Minute Ihrer kostbaren Zeit wert ist.

Denken Sie daran, dass es in Cala Pregonda keinen Service oder Badeeinrichtungen gibt. Bringen Sie ein Lunchpaket und viel Wasser mit, wenn Sie den ganzen Tag bleiben wollen. Wenn Sie gerne schnorcheln, sollten Sie wissen, dass dies ein guter Platz zum Tauchen ist, besonders in der Nähe der Klippen, die viele verschiedene Fischarten beherbergen.

Von der Küste aus kann man auch den Leuchtturm von Cavalleria sehen, ein weiterer Strand, der einen Besuch wert ist.

Cala Turqueta

Cala Turqueta verdankt seinen Namen der außergewöhnlichen Schönheit seines kristallklaren Wassers. Obwohl es sich um einen der schönsten natürlichen und unberührten Strände Menorcas handelt, müssen Sie - vor allem in der Hochsaison - mit einem gewissen touristischen Ansturm rechnen.

Cala Turqueta liegt am Küstenende eines wunderschönen Kiefernwaldes. Die ruhigen Gewässer und Badeeinrichtungen machen den Standort perfekt für Kinder und ältere Menschen. Mieten Sie einen Schirm und genießen Sie die unberührte Schönheit eines Ortes, der Ihnen den Atem rauben wird! Ob Sie sich in der Ruhe des Ortes entspannen oder einfach nur schwimmen wollen, Cala Turqueta ist der perfekte Ort, um sich in den Stunden zu entspannen, die Sie von Ihrer Abfahrt auf einem unserer großen Schiffe trennen.

Son Saura

Son Saura ist das wilde Wunder von Menorca. Der Strand ist etwa 300 Meter lang, liegt auf der Westseite der Insel und verlangt ein wenig Geduld, um ihn zu erreichen. Am Ziel angekommen, werden Sie jedoch mit weichem weißem Sand, unberührtem Wasser und einem wunderschönen Kiefernwald belohnt, in dem Sie während der heißesten Stunden des Tages Erfrischung finden können.

Das Gebiet verfügt über keine Badeeinrichtungen, also bringen Sie unbedingt Ihren eigenen Schirm, ein Handtuch, viel Wasser und natürlich ein Lunchpaket mit. Auch die Kamera ist sehr empfehlenswert: Die Landschaft hier ist wirklich atemberaubend. Das Meer ist ruhig und transparent, perfekt zum Schwimmen in einer nie zu überfüllten Umgebung.

Kommen Sie zum Schnorcheln oder genießen Sie die Stille mit Ihrem Partner. Son Saura wird von Familien mit Kindern eher nicht erreicht. Der Wald ist mit mehreren Bänken ausgestattet, auf denen man im Schatten und in völliger Entspannung picknicken kann.

Son Saura liegt nur wenige Kilometer von dem schönen Ciutadella entfernt, einem geschichtsträchtigen Örtchen, das auf Ihrer Reiseroute auf den Balearen nicht fehlen darf.

Kommen Sie mit Costa Kreuzfahrten nach Menorca

Kommen Sie noch heute mit Costa Kreuzfahrten nach Menorca! Ob Sie die unberührte Schönheit der Cala Galdana genießen wollen oder sich für den kompromisslosen Komfort von Binibeca entschieden haben, die Insel Menorca wird Sie mit ihrer Schönheit überraschen. Sonne, Meer, weißer Sand und imposante Klippen erwarten Sie auf einer Ihrer unvergesslichsten Reisen auf den Balearen. Bringen Sie Ihre Kamera mit. Sie werden uns danken, wenn Sie wieder an Bord unseres Schiffes sind. 

Reisen Sie mit Costa Kreuzfahrten