Die größte Stadt der Insel Gran Canaria wartet auf Sie mit ihrer außergewöhnlichen Geschichte, Kultur und faszinierenden Landschaft. Dieser kleine Edelstein Zentrum der schönsten spanischen Inseln ist für alle ein ideales Reiseziel, insbesondere für Liebhaber von Strand- und Badeurlauben.

Wir empfehlen Ihnen Las Palmas als Zwischenhalt einer Costa-Kreuzfahrt zu besuchen. In diesem Fall können Sie im „Puerto de la Luz“, übersetzt „Hafen von Las Palmas“, anlegen. Von hier aus können Sie eine der zentralen städtischen Bushaltestellen gut erreichen. „Parco San Telmo“ oder „Parco Santa Catalina“. Verbindungen führen fast zu jedem Ort der Stadt und zu mehreren Orten in ihrer Umgebung. Dadurch lässt sich auch die Peripherie von Gran Canaria gut entdecken.

Geschichtsliebhaber sollten die Altstadt Vegueta besuchen. Dort stehen einige der wichtigsten historischen Gebäude für Besichtigungen zur Verfügung. Manche wachen bereits seit mehr als fünf Jahrhunderten über Las Palmas. Als Beispiel seien nur die Kapelle „Sant'Antonio Abad“, der Platz „Plaza de Santa Ana“ und die umgebenden spektakulären Ratshäuser „Casas Consistoriales“, das Obispado, das Regentenhaus „Casa Regental“ und die Kathedrale „Santa Ana“ genannt. Auch das Christoph Kolumbus gewidmete Museum „Casa de Colón“ ist gewiss einen Besuch wert. Dort erfahren Sie alles, was Sie schon immer über die Reise des Entdeckers auf seiner Suche nach Indien wissen wollten. Im Museum „Museo Canario“ erfahren Sie dagegen mehr über die indigenen Völker von Gran Canaria. Vor einem Restaurant- oder Strandbesuch können Sie sich auch noch das Theater Guininguada ansehen und einen Spaziergang auf dem alten, aus dem Jahr 1854 stammenden Marktplatz machen.

Einer der schönsten Orte in Las Palmas ist sicherlich der Krater „Caldera de Bandama“. Er entstammt einem schlafenden Vulkan, der einen Durchmesser von etwa 1 Kilometer besitzt. Die Lava hat hier einen Gipfel geschaffen, der einen unglaublichen Blick auf die gesamte Insel und die Umgebung bereithält.

Hier finden Sie Parks, Fischrestaurants und Restaurants für andere Spezialitäten sowie eine Gastfreundschaft, in die Sie sich verlieben werden: Gran Canaria ist der perfekte Urlaubsort! Zum Zerstreuen Ihrer letzten Zweifel werden wir jetzt noch von den schönsten Stränden Spaniens berichten. „Las Palmas de Gran Canaria“ ist eine der wenigen Hauptstädte von Spanien, die Touristen kilometerlange Sandstrände bietet. Das Gesamtpaket umfasst zudem warmes und gemäßigtes Klima, wodurch das Meer fast ganzjährig nutzbar ist. Nicht umsonst bietet Gran Canaria das zweitbeste Klima weltweit. Und daher ist ein Strandbesuch ebenso schön wie einen schönen Spaziergang durch das Zentrum auf der „Avenida Marìtima“ zu unternehmen. Diese Straße verbindet das Stadtzentrum mit dem Stadtviertel der Fischer von „San Cristobal“ (dort müssen Sie mindestens einmal im Leben etwas essen). Die Anwohner kommen an diesen Ort, um sich der Sonne und der schäumenden Atmosphäre der Geschäfte zu erfreuen. Bei einem Zwischenstopp in Triana bietet sich ein Besuch des für den Autoverkehr gesperrten Shopping-Bereichs an. Nach einem leckeren hausgemachten Eis geht es dann mit unserer kulturellen Reise weiter.

Begeistert Sie die Pflanzenwelt? Las Palmas ist ein botanisches Zentrum par excellence. Ein Besuch des botanischen Gartens „Jardín Botánico Viera y Clavijo“ überzeugt jeden davon, dass auf dieser Insel, deren vulkanische Vergangenheit so präsent ist, fast jede Pflanze wachsen kann. Die außergewöhnliche Vielfalt der einheimischen Arten ist äußerst beeindrucken. Zu ihnen zählen unter anderem Blumen und Kakteen bemerkenswerter Größe und Schönheit. Und vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht! Sie werden es nicht bereuen. Ganz in der Nähe liegt auch das angelsächsische Viertel, das einige der schönsten Stadtlandschaften aufweist und in dem noch die Geschichte des 19. Jahrhunderts zu spüren ist. Hier sehen Sie prunkvolle Botschaftsgebäude, traumhafte Wohnhäuser und Gärten, und alle scheinen aus einem Gemälde entsprungen zu sein. Auch die „Chiesa della Sacra Trinità“, auf Deutsch die „Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit“, und der Park „Parque Doramas“, der von erfahrenen Landschaftsgärtnern angelegt wurde und der größte Park der Stadt Las Plamas ist, sind von einzigartiger Schönheit.

Wir haben für Sie eine umfassende Liste der schönsten Strände von Las Palmas ausgearbeitet. Auf diese Weise brauchen Sie nur noch von Bord gehen und können sofort die Schönheit von Gran Canaria genießen. Sie werden unseren Rat gutheißen, wenn Sie wieder zurück an Bord sind!

San Cristobal

Ursprüngliche Strände, an denen bunte Häuser durch Küstenstreifen voneinander getrennt werden, finden Sie im Stadtviertel der Fischer „San Cristobàl“. Kennzeichnend ist hier das Aroma von Fisch und Salz, das sich mit dem Sand und den Kieseln der Küste vermischt. Zu den ersten Dingen, die Ihnen an der blauen und bezaubernden Küste ins Auge springen werden, gehört sicherlich die wunderschöne Festung „San Pedro“, die auf felsigem Untergrund steht.

Der Kern des Stadtviertels der Fischer von „San Cristobal“ umfasst in Gruppen zusammenstehende, sich sehr ähnlich sehende Häuser, die sehr nahe an der Küste gebaut sind. Von der wichtigsten Straße aus ist das gesamte Stadtviertel bis hin zum Hafen einsehbar. Sie bietet gleichzeitig leichten Zugang zu Clubs und Restaurants, die für ihre lokale Küche und die sprichwörtliche Gastfreundschaft von Las Palmas bekannt sind. Die Senioren des Orts erzählen gerne von den glorreichen Tagen von „San Cristobal“ und den von Möwenwolken umgebenden Fischerbooten, die wieder in den Hafen einfuhren. Je mehr Möwen man sah, umso größer war der Fang. Heute ist der Ort nicht mehr das Fischereizentrum von einst, sondern beschreibt den Weg von Qualität.  Diesen Ort umgibt eine althergebrachte, ursprüngliche Atmosphäre, die von den schönen Stränden noch aufgewertet wird.

Und einer der schönsten Strände ist sicherlich der „La Puntilla“. Er ist der kleinste und gefälligste Strand von Las Palmas und darf auf keinen Fall unerwähnt bleiben. Dieser Küstenstreifen aus goldenem Sand wird von großen, vom Wind abgerundeten Klippen geschützt. „La Puntilla“ verfügt über kristallklares Wasser, in dem man gut und angenehm Schwimmen kann. Durch seine natürliche Form ist der Strand vor den Launen offener Meerströmungen geschützt. An diesem Strand können Sie beruhigt Ihre Kinder mitbringen, allerdings sollten Sie darauf achten, dass sich diese nicht zu weit vom Strand entfernen und eventuell in den Hafen schwimmen. Die Fischer regen sich manchmal schnell auf, wenn Schwimmer in ihr Gebiet eindringen!

Obwohl der Strand während der Hochsaison und vor allem an Wochenenden ziemlich voll ist, reicht ein kurzer Spaziergang aus, um zu einem wunderschönen und in der Regel recht abgelegenen Kieselstrand im Süden zu gelangen. In den Badepausen bietet es sich an, den Stadtteil „San Cristobal“ zu besuchen, in dem einige der besten Fischrestaurants von Gran Canaria servieren.

Die Sicherheit in diesem Gebiet wird von Strandrettern gewährleistet. Schwimmen ist fabelhaft!

Der Strand von Las Canteras

Im Zentrum von „Las Palmas de Gran Canaria“ befindet sich eine mächtige Sandküste. Willkommen am Strand von „Las Canteras“. Durch seine 3 Kilometer lange Küste ist der Strand bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt.  Hierher kommen tatsächlich alle, die ruhiges Wasser und weichen Sand genießen wollen. Den vor der Küste liegenden Meeresabschnitt schützt das Korallenriff „La Barra“. Durch diesen Umstand brauchen Urlauber keine Sorgen vor gefährlichen Meeresströmungen zu haben und können in Ruhe zum Baden gehen. Nehmen Sie allein oder mit Ihren Kindern ein Bad oder genießen Sie die Schönheit dieses Ortes direkt vom Strand aus, an dem Sie ein Handtuch hinlegen und sich bis zum Sonnenuntergang bräunen können. Die Besucher zieht es hauptsächlich wegen Wassersportarten wie das Surfen hierher.

Der südliche Teil der Strände „Playas de las Canteras“ begrenzt das natürliche Riff „La Cicer“. Die vielen kleinen Geschäfte in diesem Gebiet verkaufen und vermieten alle Arten von Wassersportausrüstung und verschiedene Surfschulen bieten Aktivitäten und Kurse für alle Erfahrungsgrade an.

Sollten Sie auf der Suche nach einem städtischen Strand sein und einen wundervollen Tag Ruhe, Meer, Komfort und Entspannung genießen wollen, dann kommen Sie nach „Las Canteras“. Hier erfahren Sie wirkliche Erholung. Kulinarische Genüsse und Abwechslung zum Strandleben finden Sie jederzeit in einem der an der Küste vorhandenen Restaurants oder Bars. Einige fantastische Orte bieten Ihnen hier das Beste der Küche von Gran Canaria an, und das sogar zu sehr günstigen Preisen.

Die Strände von „Las Canteras“ sind in mehrere Abschnitte unterteilt, die Ihnen hervorragende Gastfreundschaft anbieten. Nehmen Sie beispielsweise den Strand „Playa Grande“, der auf der Nordseite liegt. Er ist ruhig, ausgedehnt und wird unter Wasser durch eine Vulkanbarriere geschützt, durch die sich das Meer für die ganze Familie zum Baden eignet. Das Gebiet ist gut organisiert; Sonnenliegen und -schirme stehen zur Miete bereit. Öffentliche Toiletten, Duschen und Umkleideräume werten das Gebiet auf. Sogar Strandretter üben hier ihre Tätigkeit aus und sorgen dafür, dass Ihr Strandtag zu einem sorgenlosen Tag des Relaxens wird. Rund um den Strand „Playa Grande“ herum haben sich einige ausgezeichnete Restaurants und Bars niedergelassen, die eine köstliche lokale Küche anbieten.

Der Strand „Playa Chica“ ist der mittlere der Strände „Las Canteras“. Bei diesem Küstenabschnitt handelt es sich um einen nicht organisierten, kleinen Strand, an dem zwar keine Strandausrüstung gemietet werden kann, der jedoch über interessante Bars und Restaurants verfügt und der einen unvergleichlichen Ausblick auf die Küste besitzt. Das Wasser vor dem „Playa Chica“ eignet sich ideal zum Schnorcheln. Wir empfehlen Ihnen einen Tauchgang mit Flossen und Schnorchel und wünschen Ihnen einen wundervollen Tag beim Bewundern der Schönheiten am Meeresboden, der farbenfrohen Fische und der unwiderstehlichen Korallenarten. Tauchen Sie hier in die Atmosphäre von Las Palmas ein. Hier ist immer etwas los und Sie werden sich fühlen, als würden Sie schon immer hier leben!

Der Strand von El Confital

Willkommen am Strand „El Confital“! Er ist einer der schönsten und modernsten Strände der Insel Gran Canaria. Sollten Sie Abwechslung suchen, sind Sie hier richtig. Außer einer perfekten Organisation und guten Strandeinrichtungen verfügt dieses im Herzen von Las Palmas liegende Gebiet ebenfalls über eine wundervolle Sand- und Felsenküste. Dieser Strand ist bei Surfern berühmt. Alljährlich kommen Hunderte von Surfern hierher und üben oder nehmen an unterschiedlichen Meisterschaften teil. Nahe bei den Stränden „Las Canteras“ gelegen, befindet sich das kleine Paradies „El Confital“. Das wunderschöne Gebiet bei „El Confital“ ist einfach nur märchenhaft! Hierher sollten Sie kommen, wenn Sie einen idealen Ort zum Entspannen suchen oder unvergessliche Fotos machen wollen.

Schwimmen am „El Confital“ ist Anfängern nicht unbedingt zu raten, denn nachdem der Meeresboden anfänglich sandig ist, befinden sich weiter draußen Steine am Grund, die beim Baden stören könnten.

Außerdem ist „El Confital“ aufgrund einiger Verschmutzungsprobleme derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen. Jedoch werden bald die Sanierungsarbeiten beginnen, dann steht einer Wiedereröffnung nichts mehr im Weg. Der Strand wird für die Touristen dann noch schöner und komfortabler gestaltet sein!

Der Strand Las Alcaravaneras

Der wundervolle Strand „Playa de las Alcaravaneras“ erstreckst sich entlang der Küste der Stadt „Las Palmas de Gran Canaria“. An diesem fantastischen Abschnitt der goldenen, samtweichen Sandküste findet man leicht einen von Touristen wenig frequentierten Platz, um sein Strandtuch auszurollen und die Sonne zu genießen.  Unabhängig vom Tag, an dem Sie den Strand „Las Alcaravaneras“ besuchen, Sie werden immer willkommen sein!

Hier können Sie sich sowohl entspannen als auch die natürliche Schönheit der Gegend bewundern. Der Strand „Las Alcaravaneras“ hat viel zu bieten; dazu zählen Sonnenbaden, Schwimmen und Strandaktivitäten. Außer an einem Beachvolleyballspiel teilzunehmen können Sie den Tag auch dem Kanufahren oder Segeln widmen. Die entlang der Küste anzutreffenden Kioske bieten jederzeit Getränke und leckere Erfrischungen an. Mieten Sie sich doch einen Sonnenschirm und relaxen Sie sich in aller Ruhe! Das Gebiet ist auch für Kinder ideal geeignet. Es verfügt über Bäder, Umkleideräume und öffentliche Duschen.

Joggen Sie gerne? Dann wäre die Strecke vom Stadtviertel Vegueta bis zur Halbinsel „La Isleta“ vielleicht etwas für Sie? Viel Spaß! Tagtäglich fahren zahlreiche Busse zum Strand „Las Alcaravaneras“, die Sie gerne mitnehmen.

Dieses Gebiet zieht auch viele Touristen an, die sich in ihrem Urlaub ein bisschen Luxus gönnen möchten. Besuchen Sie „Las Alcaravaneras“, um sich zu jeder Jahreszeit verwöhnen zu lassen und einen unvergesslichen Urlaub zu genießen!

Der Strand Del Hombre

 

Dieser Strand verfügt über viel Platz, weichen, dunklen Sand und endlosen Sonnenschein. Sie haben den Strand „Del Hombre“ erreicht! Dies ist einer der bei Touristen und Einheimischen beliebtesten Strände und wird auch von allen geliebt, die aus Leidenschaft zur Fotografie nach Las Palmas kommen. Der sich an der Küste von Telde erstreckende Strand „Playa del Hombre“ ist ein schwer zu fassender Ort, voller Denkanstöße und selbstreflektierender Momente. Der Strand ist fast schwarz und wird vom Wind un unerträglichem Maße gepeitscht. Aus diesem Grund ist das Wasser auch sehr bewegt und macht das Schwimmen äußerst schwer. Der schlecht zu erreichende Strand „Del Hombre“ eignet sich ideal, um Fotos an einem menschenleeren Ort zu schießen. Tatsächlich trifft man am Strand unter der Woche fast nie Menschen!

Andererseits eignet sich dieser Strand hervorragend zum Surfen. Verschiedene Surf-Meisterschaften wurden in diesem Gebiet abgehalten. Aber auch für Anfänger eignet sich der Strand. Jeder kann hier den Nervenkitzel erleben, das Meer zu erobern. Zwar kommt es an diesem Strand selten zu großen Adrenalinausstößen, aber wenn Sie sich im Surfen versuchen wollen, finden Sie hier alles Notwendige, um zu üben und sich auf viel anspruchsvollere Küsten vorzubereiten.

Der Strand „Del Hombre“ verfügt weder über organisierten Service noch über Strandretter, die die Küste überwachen. Jedoch weist die nahegelegene Stadt einige der besten Restaurants von Gran Canaria auf. Nutzen Sie die besondere Atmosphäre dieses Strandes zum Fotografieren und zum Spazierengehen und genießen Sie das Beste der lokalen Küche, die keinerlei Qualitätskompromisse eingeht!

Der Strand von Dos Roques

 

Dieser ruhige, kleine Strand lädt Sie während eines Besuchs von „Las Palmas de Gran Canaria“ zum Picknicken ein. Zwar eignet sich dieses Gebiet nicht ideal, um einen Tag am Strand zu verbringen und Baden zu gehen, jedoch verfügt der Strand von „Dos Roques“ über einen Sandstrand und schroffe Klippen, die die Landschaft bereichern. Das Meer unterliegt oft dem Wind und den Strömungen in dieser Gegend. Durch die daraus entstehenden kräftigen Wellen ist das Baden nicht immer leicht. Da bei Hochwasser große Strandabschnitte vollständig unter Wasser stehen, lassen Sie bitte bei Ihrem Besuch Vorsicht walten!

Dos Roques“ eignet sich fantastisch für die Liebhaber der Fotografie. Hier sind Sie richtig, wenn Sie einen ruhigen Ort inmitten schöner Natur suchen, einen leckeren Snack lokaler Speisen einnehmen oder ausreichend Abstand zwischen sich und touristischen Ansammlungen bringen möchten. Sollten Sie diesen Strand besuchen, stehen Ihre Chancen gut, dass Sie fast ganz alleine sein werden. Ist das kein ausreichendes Motiv, um „Dos Roques“ zu besuchen? Sie werden unserer Empfehlung beipflichten, wenn Sie wieder zurück an Bord sind!

Und natürlich werden in diesem Gebiet weder Badeeinrichtungen angeboten noch gibt es eine Strandrettung. Wir empfehlen Ihnen, hier nicht zu schwimmen!

Peña de la Vieja

 

Mehrere Theorien streiten um den Ursprung des Namens „Peña de la Vieja“. Die geläufigste Theorie besagt, dass an diesem schönen kleinen Sandstrand, dessen Grenzen das Stadtzentrum von Las Palmas bildet, eine der vielen alten Frauen, die hier den Fischfang wagten, ins Wasser fiel und tragisch ertrank. Eine andere Darstellung überliefert, dass die einheimischen Kinder sich hinter den Felsen vor ihren Müttern verstecken, wenn diese sie abends suchen kamen, um sie zum Abendessen nach Hause zu holen.

An diesem charakteristischen Strandabschnitt von „Las Canteras“, der nur wenige Meter vom Stadtzentrum entfernt liegt, lässt es sich wunderbar entspannen. Lassen Sie sich hier vom Wind und vom Duft des Meeres umwehen und genießen Sie eines der ausgezeichneten Milcheis, die von den nahe der Küste ansässigen Molkereien produziert werden. Das Wasser ist friedlich und kristallklar. Obwohl dieser in Las Palmas liegende Strand zum Baden nicht am geeignetsten ist, bietet der „Peña de la Vieja“ einen ruhigen Ort, um die Aktivitäten am Meer von Gran Canaria zu genießen, ohne sich weit vom Zentrum entfernen zu müssen.

La Cicer

 

Zwar ist der am südlichen Ende von Las Canteras liegende Strand „La Cicer“ nicht der absolut beste Ort zum Surfen auf Gran Canaria, jedoch eignet er sich perfekt, um ohne große Gefahren das Balancieren auf seinem Brett zu lernen. Hier finden Sie viele Surf-Schulen, die diesen fantastischen Wassersport lehren. In dem Gebiet gibt es kleine Geschäfte und Kioske an denen die Ausbilder ihre Schüler mit Enthusiasmus und Leidenschaft für das Meer erwarten.

Der Strand „La Cicer“ ist von goldenem Sand überzogen und ideal für Surfanfänger geeignet. Die Wellen sind etwas kapriziös und rebellisch, aber es ist dennoch besser, hier mit dem Surfen zu beginnen, wo das Meer ein wenig ungleichförmiger ist.

Der Strand verfügt über einen zentral gelegenen Rettungsschwimmerturm, der den Strandrettern zur Küstenbeobachtung dient und von dem aus sie Schwimmern in Schwierigkeiten helfen. Hier können Sie sich einen schönen Tag am Strand machen, während Ihre Begleiter sich im Bodyboarding, Surfen oder an anderen Wassersportarten versuchen. Die Sonne ist herrlich und durch den warmen Wind spüren Sie die Hitze nicht. 

Der Strand von La Laja

Wer behaupten will, die Strände von Las Palmas gesehen zu haben, darf „La Laja“ nicht auslassen. Dieser wunderschöne Küstenstrich beginnt etwas nördlich, dort, wo der Tourismus das Meer zu vergessen beginnt. Gleich nach Vegueta, dem ältesten Stadtviertel von Las Palmas, fängt dieser herrlich große Sandstrand an. Und er präsentiert das Beste der lokalen maritimen Natur. Zudem engagieren sich die Ansässigen ausgesprochen dafür, „La Laja“ im Tourismusmarkt auf internationales Niveau zu heben. In dieser Gegend wurden dafür mehrere Schwimmbecken künstlich geformt, in denen zu Baden, besonders mit Kindern, ein wahres Vergnügen ist. Bekanntlich sind die Küsten hier etwas gefährlicher, insbesondere für Kinder. 

Mit Costa Kreuzfahrten nach Las Palmas

Fahren Sie gleich morgen nach Las Palmas mit Costa Kreuzfahrten. Egal ob Sie an einem schönen Strand Surfen lernen oder sich im Stadtteil „San Cristobal“ entspannen wollen, „Las Palmas de Gran Canaria“ empfängt Sie mit wunderbarem Essen, mit ganzjährigem Sonnenschein und mit vielen Möglichkeiten, zu relaxen und Spaß zu haben. Worauf warten Sie? Buchen Sie Ihre Costa Kreuzfahrt und machen Sie einen Zwischenhalt auf einer der wundervollsten Inseln Spaniens. 

Reisen Sie mit Costa Kreuzfahrten