Dass Fuerteventura sowohl von Touristen als auch Fachzeitschriften als die Insel der großen Abenteuer bewertet wird, ist sicher kein Zufall. Diese wunderschöne, von den mächtigen Gewässern des Atlantischen Ozeans umspülte Kanareninsel ist eine der schönsten Spaniens.

Alljährlich besuchen Tausende von Touristen die spektakulären Küsten der schönen Fuerteventura, um Urlaube an Badestränden zu genießen, die anderswo auf der Welt kaum möglich sind. Ihre Schönheit ist daher der treibende Motor der gesamten Inselwirtschaft, die hauptsächlich von Einnahmen aus einem Tourismus gespeist wird, der Jahr um Jahr zum absoluten Spitzenreiter aufsteigt, wenn es um europäische Reiseziele am Meer geht.  Der Inselhauptort ist „Puerto de Rosario“. Obwohl nur wenig mehr als einige Tausend Einwohner in ihm wohnen, vermag er seine einzigartige Atmosphäre mit unwiderleglicher Gastfreundschaft zu verschmelzen.

Alle Besucher von Fuerteventura erwartet eine Reihe von Attraktionen, die sie garantiert nicht versäumen wollen. So lockt die Insel alljährlich unter anderem eine Vielzahl von Wassersportlern an. Das warme Wetter und der Zugang zum Ozean begeistern viele Wassersportakteure der Disziplinen Windsurfen, Kanufahren, Tauchen oder Bootfahren. Aber auch andere Aktivitäten wie Beachvolleyball und Wandern sind hier gängig vertreten. Kurz und gut: Fuerteventura ist der ideale Ort für alle, die einen Adrenalinkick in Ihrem Urlaub erleben wollen. Machen Sie eine Tour in das Tindaya-Gebirge, um wunderschöne Gravuren zu entdecken, die alte lokale Stämme hinterlassen haben, oder erkunden Sie die unberührte Natur eines als Naturdenkmal klassifizierten Ortes, der von geologischem Interesse ist.

Fuerteventura ohne seine wundervollen spanischen Strände ist natürlich undenkbar. Hier bietet die Insel die Qual der Wahl, denn es gibt öffentliche und gut besuchte Strände sowie abgeschiedene und vom Rest der Welt isolierte. Ob weißer Korallensand, schwarzer Vulkansand oder felsige Buchten, die Küsten von Fuerteventura bieten alles, um die Sehnsucht nach Meer, Baden und Sonnenschein zu befriedigen. Und das alles spielt sich in einem Rahmen wilder, atemberaubender Insellandschaft ab – das ist einfach fantastisch. Damit Sie beim Verlassen unserer imposanten Schiffe leichter eine Antwort auf die komplizierte Entscheidung finden, welche Strände die wundervollsten sind und welche Sie bei Ihrem Landgang auf Fuerteventura besuchen sollten, haben wir Ihnen eine Liste zusammengestellt, aus der Sie Ihren Lieblingsstrand nur noch auszuwählen brauchen.

Packen Sie nur schnell ein Strandtuch, Badekleidung und eine Kamera ein und es kann losgehen. Das wird der beste Badeurlaub Ihres Lebens!

Der Strand Jurado

Der Strand „Playa Jurado“ bei „Pilar de la Horadada“ gehört zu den schönsten Stränden der Gemeinde Betancuria und ist dennoch recht unbekannt. Seinen Namen verdankt er einer wundervollen Felsformation, die im Zentrum ausgewaschen wurde und die bei einem Besuch als Attraktion ein Foto verdient hat. Jurado (oder Jurao) ist eine ruhige, friedliche und ca. 150 Meter lange Strandzunge, die Touristen einen Hort der Rast, Stille und Abgeschiedenheit abseits der Touristenmassen bietet. Das Wasser hier bewegt sich in kräftigen Wellen, was insbesondere alle Boots- und Wassersportbegeisterten zu schätzen wissen.

In früheren Zeiten legte der Strandabschnitt Jurado die Grenze fest, die die beiden Königreiche Ayose und Guise voneinander trennte. Beide wollten die Insel natürlich für sich erobern. Heute besuchen hauptsächlich Touristen dieses Gebiet, die die raue Naturschönheit des Ortes fasziniert oder die etwas Ruhe zwischen der sonst etwas wilden Umgebung suchen. Besuchen Sie diesen Ort, wenn Sie sich bei einem Sonnenbad am Strand vom Rauschen der Wellen überwältigt lassen wollen.

Dieser Strand ist nicht organisiert; und obwohl das kristallklare Wasser zum Baden einlädt, ist dies aufgrund der Wellen für weniger erfahrene Schwimmer und für Kinder nicht zu empfehlen.

Der Nationalpark Corralejo

Im Nationalpark Corralejo finden Sie auf 4 Kilometern Länge atemberaubende Strände, und Sie werden denken, im Herzen der Karibik zu sein. Aber weit gefehlt, denn diese Strände befinden sich im Norden der vom Ozean umgebenen Insel Fuerteventura, der die natürliche Schönheit einer spanischen Insel innewohnt. Der Naturpark Corralejo hält für Touristen wirklich fantastische Strände bereit, die in Sonne getränkt und von glitzernden und schäumenden Wassern umspült werden. Kurz vor der Küste erkennt man die atemberaubende Insel Lobos, die allein durch ihre Anwesenheit den Panoramablick aufs Meer bereichert.

Der hier vorhandene Sand ist äußerst weiß und gleitet sanft in kristallklares Wasser hinein. Dieser Strand eignet sich für die gesamte Familie; der größte Teil seiner Fläche ist organisiert. Falls Sie also der Küste von Corralejo einen Besuch abstatten, einen Sonnenschirm und eine Sonnenliege mieten, können Sie einen wundervollen Tag lang mit Tauchen und Sonnenbaden verbringen. Vorhandene öffentliche Toiletten, Bars und Restaurants komplettieren den Service. Der Strand eignet sich dadurch ideal für Kinder, die hier alles finden, was ihnen Spaß bereitet.

Einige Küstengebiete sind für Wassersportarten wie Wind- und Kitesurfen bestimmt. Andere, weiter abgelegene Gebiete werden oft von Touristen genutzt, die gerne der Freikörperkultur frönen. Familien aufgepasst!

Corralejo lässt sich mit dem Autobus erreichen; er bringt Sie direkt zur Stadt. Ohne sich viel um die Anfahrt kümmern zu müssen, können Sie einen wundervollen Aufenthalt genießen.  Einen Qualitätssprung können Sie machen, wenn Sie die Fähre von Corralejo zur Insel „Isla del Lobos“ nehmen. Auf dieser Insel finden Sie eine unbewohnte Küste sowie ein Naturschutzgebiet vor. Sollten Sie auf der Suche nach Ruhe, Frieden und Einklang mit der Natur sowie nach einem perfekten Ort zum Schnorcheln sein, sind Sie hier richtig. Der wunderschöne Meeresgrund wird von einer Vielzahl außergewöhnlicher Meeresarten und farbenfroher Fische bewohnt. 

Der Strand von Aguila

Im Herzen von „El Cotillo“ liegt der „Playa del Aguila“ oder auf Deutsch der Adlerstrand. In diesem kleinen Paradies, in dem das Meer unbezwingbar tobt, heißt goldener Sand die Touristen an einem Ort willkommen, der zu den exklusivsten und spektakulärsten der Insel zählt. Zum Erreichen des bei „La Escalera“ gelegenen Gebiets müssen einige ziemlich steile Stufen (130) bezwungen werden, aber jeder einzelne Schweißtropfen ist gut angelegt! Der Strand „Del Aguila“ liegt nur wenige Kilometer vom Strand „El Aljibe“ entfernt. Diese aus äußerst weißem Sand bestehende Strandzunge liegt zwischen zwei Klippen, die sie wie einen Schatz bewachen.

Das Gebiet ist nicht organisiert. Denken Sie bei einem Besuch hierher bitte daran, etwas zum Essen und viel frisches Wasser mitzunehmen. Freuen Sie sich auf ein wundervolles Meer und kristallklares Wasser. Lassen Sie sich auf einem Strandtuch auf dem weichen Sand nieder und erfreuen Sie sich an den schnellen Wellen. Dieser Küstenstreifen ist hauptsächlich Liebhabern von Ruhe und Stille sowie Wassersportarten wie Surfen und Kitesurfen gewidmet.

In dieser Gegend weht der Wind fast immer sehr kräftig und türmt majestätische Wellen auf. Nur in ruhigen Momenten ist Baden erlaubt und das grundsätzlich nur für erfahrenere Schwimmer. Mit Kindern ist es angebracht, einen besser organisierten Strand aufzusuchen. So können auch sie in völliger Sicherheit Spaß haben!

Die Lagunen von El Cotillo

Man hat die Schönheit Fuerteventuras nicht vollständig gesehen, wenn man noch nie den Ort „El Cotillound seine Lagunen besucht hat. Dieses spektakuläre Gebiet und seine faszinierende Schönheit ist alljährlich für Tausende von Touristen ein Anziehungspunkt. Obwohl die Strände alle den Sammelnamen „El Cotillo“ tagen, ist dieser Küstenabschnitt in mehrere Gebiete unterteilt, die sich alle aufgrund einzigartiger und interessanter Eigenschaften unterscheiden. Diese Gegend der Insel Fuerteventura beschenkt Sie mit unvergesslichen Stunden! Sie finden hier sowohl breite Strände voller Leben, einsame Wildstrände als auch von Wind gebeutelte Küstenabschnitte, die dem Wassersport gewidmet sind. Dieses Gebiet bietet jedem etwas!

Was Sie in „El Cotillo“ nicht erwarten sollten, sind organisierte Strände an denen Sie Sonnenschirme und Liegestühle ausleihen können. Stattdessen sind die meisten Strände höchstwahrscheinlich frei. Breiten Sie einfach ein Strandhandtuch aus und rennen Sie mit einem abschließenden Sprung ins Wasser!

Zu den Stränden, die nicht vergessen werden dürfen, gehören sicherlich „La Concha“, über den wir später noch sprechen, Caleton, die Lagunen, „Piedra Playa“ und einige andere kleine Edelsteine, die es zu entdecken gilt.

Der „Playa Caleton“ ist ein magischer Strand mit goldenem Sand. Zwar ist er nicht sehr groß, jedoch bietet er ein weiches Küstenlager, in dem man die Sonne genießen, in fantastischem Wasser baden und sich ohne Angst vor großen Wellen relaxen kann. Besuchen Sie den Strand wenn möglich bei Flut. Sie werden erstaunt sein, an einem so bezaubernden, ruhigen und wenig bevölkerten Ort so wenige Menschen vorzufinden. Allerdings sollten Sie gewahr sein, dass einige Besucher der Freikörperkultur frönen könnten.

Bei Ebbe verwandeln sich einige Bereiche des Strands Caleton in wundervolle natürliche Schwimmbecken, die mit kristallklarem Wasser gefüllt sind. Hier finden Sie warme und fantastische Gewässer in einem kleinen tropischen Paradies vor, im dem es vor putzigen Fischen wimmelt.

Die Lagunen von „El Cotillo“ erstrecken sich von Caleton bis zu dem Leuchtturm, den Sie in der Ferne bewundern können. Durch die kleinen Küsteneinbuchtungen ist das Wasser vor starken Ozeanströmungen geschützt, so dass auch weniger erfahrene Schwimmer hier Baden können. Unter den Stränden von Fuerteventura zählen die Lagunen zu den einsamsten und ruhigsten. Sollten Sie also eine friedliche Gegend suchen, die für Fotos von fast menschenleeren Stränden wie gemacht ist, sind sie hier richtig.

Der Strand „Piedra Playa“ eignet sich besonders für alle Wassersportbegeisterten; sie werden diesen Surferstrand lieben. Der Steinstrand liegt unmittelbar südlich des Dorfes an einem spektakulären Küstenabschnitt voll von rötlichem Sand und gleitet sanft in das kristallklare Wasser des wundervollen Ozeans hinein. Obwohl sein Name ausschließlich auf Steine hindeutet, ist der sandige Abschnitt dennoch äußerst weitläufig. Der Strand liegt nur 10 Gehminuten vom Hafen entfernt.

Dieser Ort ist sowohl für Surfer, Kitesurfer als auch Windsurfer ideal geeignet. Ganz in seiner Nähe bieten mehrere Wassersportschulen unterschiedliche Dienste für weniger bis sehr erfahrene Sportler an. Ungeachtet dieser Eigenheit fühlen sich Freundesgruppen und Familien am „Piedra Playa“ genauso wohl. Die Sicherheit der im Wasser badenden Besucher wird zusätzlich durch einen Rettungsschwimmerturm sichergestellt.

Auch im Winter zeigt sich die Natur rund um diese Bucht in einem sensationellen Kleid. Sollte Ihre Ankunft auf Fuerveventura auf einen regnerischen oder stürmischen Tag fallen, lassen Sie sich dieses Gebiet nicht entgehen und staunen Sie über die ungestüme Schönheit, die der Kraft der Elemente innewohnt. In solchen Zeiten wird der Sandstrand oftmals fast vollständig vom Meer verschluckt, jedoch regeneriert er sich in ruhigeren Zeiten wieder.

Wenn Sie bei Fuerteventura Halt machen, sich aber nicht weit vom städtischen Treiben des Orts „El Cotillo“ entfernen wollen, breiten Sie Ihr Handtuch einfach auf einem der kleinen schönen Strände des alten Hafens aus. Aufgrund seiner kieseligen Beschaffenheit wird das Gebiet seltener von Touristen besucht. Dennoch besitzt es einen ausgesprochen unwiderstehlichen Charme.

Der Playa Bajo Negro

Der „Playa Bajo Negro“ ist ein etwa ein Kilometer langer Küstenabschnitt. Er umfasst eine wunderschöne aus äußerst weißem Sand bestehende Strandzunge, die sanft ins kristallklare Meer eintaucht. Aufgrund des einfachen und bequemen Zugangs ist diese Bucht bei Touristen sehr beliebt. Sie sind hier fast das ganze Jahr lang anzutreffen und genießen die Atmosphäre auf ihren ausgebreiteten Handtüchern. Auch viele Einwohner, die der gute Komfort eines der am besten organisierten Strände auf Fuerteventura anzieht, besuchen dieses Gebiet. Wenn sie einen fabelhaften Strand suchen und einen Abschnitt unwiderstehlicher Küste genießen möchten, an dem Sie Sonnenschirme, Hängematten und Liegen ausleihen und den Luxus eines organisierten Strands genießen können, dann ist dies Ihr Platz. Zur Verfügung stehen Bars und Restaurants, die Bereiche für Land- und Wassersport und natürlich öffentliche Duschen und Toiletten.

Hierher können Sie beruhigt mit Ihren Kindern kommen. Diese werden die Spielplätze lieben und können im Wasser auf sichere Weise vergnügliche Aktivitäten ausführen. Durch das wundervolle Wasser werden Sie sich wie in der Karibik fühlen. Viele Touristen, die den „Playa Bajo Negro“ besucht haben, sind sich einig, dass er der schönste Strand auf Fuerteventura ist.

Die Strände der Isla de Lobos

Willkommen auf dem tropischen Juwel „De Lobos“. Die Insel präsentiert sich sowohl über wie unter Wasser mit einer sensationellen Natur und weiß auch durch ihren zeitlosen Charme zu verführen. Zum Besuch der Insel „De Lobos“ ist eine Genehmigung notwendig, denn nur bis zu 200 Personen dürfen pro Tag die Küste dieses schönen Paradieses besuchen, und das in zwei getrennten Schichten. Stellen Sie sich die unermessliche Schönheit dieser Ansammlung geschützter Arten vor, die Sie fast zur Gänze entdecken können!

Die Insel „De Lobos“ ist ein Naturschutzgebiet mit makellosen Sandstränden und schimmerndem, kristallklarem Wasser, in dem Baden ein Vergnügen und Schnorcheln ein lustiges Abenteuer sind. Die Insel wird von Fuerteventura durch die Meeresenge „La Bocayna“ getrennt. Deren Tiefe beträgt in den tieferen Bereichen kaum mehr als 30 Meter. Von den Stränden von Corralejo aus ist die Insel gut sichtbar und wertet deren Panorama auf.

Einen Komfort wie auf der Hauptinsel finden Sie hier nicht vor. Vielmehr ist dieser Ort für all jene ideal geeignet, die sich von ihrem Urlaub etwas mehr Abenteuer versprechen, die einen beschaulichen Ort suchen, um entlang von Stränden an Felsen mit niedriger Vegetation spazieren zu gehen und die sich an natürlichen Meeresbecken erfreuen, die sie auf ihrem Weg an den unwahrscheinlichsten Orten entdecken. 

Die Strände von Puerto del Rosario

Willkommen in dem kleinen Ort „Puerto del Rosario“, der im Herzen von Fuerteventura liegt. Dieses kleine Meeresjuwel verfügt sowohl an der Ost- als auch an der Westseite der Insel über Strände, die sich voneinander so sehr unterscheiden, dass sie ideal für alle sind, die Abwechslung am Meer suchen.

Etwa 1 Kilometer vom südlichen Teil der Inselhauptstadt entfernt befindet sich östlich, nahe dem Flugplatz, der Strand „Playa Blanca“. Das hier vorzufindende kristallklare Wasser erhielt die Auszeichnung „Blaue Flagge“. Der Effekt des goldfarbenen Sands verstärkt sich durch kleine Dünen. Der etwa 800 Meter lange Strand eignet sich ideal für alle, die nahe bei der Hauptstadt von Fuerteventura entspannen und sonnenbaden möchten. Da sich die Wellen hier auch für nicht so erfahrene Surfer eignen, raten Surflehrer den Surfanfängern hier zu trainieren. Vorsicht vor Meeresströmungen! Sie können Schwimmern sehr gefährlich werden.

Der ca. 700 Meter lange Strand des Fischerdorfs „Puerto Lajas“ erstreckt sich über die östliche Inselhälfte. Durch seinen schwarzen Sand ist er einzigartig. Und das reine Wasser – es besitzt die Auszeichnung „Blaue Flagge“ – ist wirklich sehenswert. Da Touristen ihn kaum kennen, eignet er sich ideal für alle, die anfangen die Welt des Surfens oder des Windsurfens für sich zu entdecken und die etwas weniger raue Meeresbedingungen bevorzugen.

Besuchen Sie den Strand „Los Pozos“, der direkt bei der Stadt „Puerto del Rosario“ liegt, und relaxen Sie auf einer aus goldenem Sand bestehenden, 160 Meter langen Strandzunge. Auch der von den Ortsansässigen als „Playa Chica“ benannte Strand wurde einige Jahre nacheinander für seine Sauberkeit und Wasserqualität mit der Auszeichnung „Blauen Flagge“ gewürdigt. Obwohl er sehr frequentiert ist – besonders von den Einwohnern – ist „Los Pozos“ ein kleines, nicht zu unterschätzendes Paradies. Die vor kurzem ausgeführten Verschönerungsarbeiten vergrößerten den Strand und machten ihn noch schöner und komfortabler.

Der schwarze Sandstrand „Los Molinos“ liegt an der Westseite der Küste. Der kleine Ort, dessen Namen der Strand trägt, betrachtet beschaulich den Ozean und gibt ein Schauspiel ab, das man sich verpassen sollte. Dieser 200 Meter lange Küstenabschnitt wird von großen Wellen erschüttert, die eine wunderbare Aufführung aus Gischt und Donner geben.

Der Strand Sotavento de Jandìa

Entdecken Sie neun Kilometer unberührten Strand im Herzen von Fuerteventura. Dieser Küstenabschnitt ist vielleicht der populärste und berühmteste der Insel und vielleicht sogar der bekannteste der Welt. Allein wegen seiner Größe verspricht der Strand Sotavento alljährlich Tausenden von Touristen, die etwas Besonderes suchen, einen Ort der Erquickung und Beschaulichkeit. Bei Ebbe bilden sich auf der Sandfläche kleine natürliche Wasserbecken, in denen zu baden ein einziges Vergnügen ist.

Sotavento gilt als einer der wundervollsten Strände auf der Halbinsel Jandìa. Ein idealer Ort, um sich im Wind- und Kitesurfen zu versuchen. Der Strand ist so lang, dass er in fünf Abschnitte unterteilt wird: La Barca, Risco del Paso, Mirador, Los Canarios und Malnombre. Einige dieser Abschnitte – sie verfügen über Wellenbrecher, die die kräftigen Meeresströmungen bändigen –, eignen sind besser für Anfänger als andere. 

Der Strand Matorral

Dieser drei Kilometer lange, wunderschöne Strand und sein makelloser Sand eignen sich ideal für einen Tag der Sonne, des Badens und des Vergnügens. Der Strand befindet sich an der Küste von Morro Jable und ist dazu geeignet, alle Träume zu erfüllen, die man von einem spektakulären Urlaub auf Fuerteventura haben kann. Es ist aufgrund seiner kleinen, in der Umgebung vorhandenen Servicestrukturen sowohl für die gesamte Familie als auch zum Windsurfen der perfekte Ort.

Einige Bereiche des Strandes werden gut überwacht und sind Schwimmern gewidmet. Sie können hier das Meerwasser genießen, ohne Angst vor treibenden Surfbrettern zu haben. In Matorral gibt es auch einige Plätze, an denen man der Freikörperkultur frönen kann.

Der Strand von Cofete

Cofete gehört zu den interessantesten und mysteriösesten Stränden von Fuerteventura. Obwohl er sich zum Baden nicht eignet, ist die wunderbare Landschaft dieses verlassenen, einsamen und weit abgelegenen Gebiets ein ideales Fotomotiv für Touristen. Durch die sich hoch türmenden Wellen und die Meeresströmungen ist das Gebiet vollkommen ungeeignet, um mit Kindern einen Tag am Strand zu verleben. Besuchen Sie diesen Strand für einen bezaubernden Spaziergang: Sie werden es nicht bedauern!

Der Strand Ajuy

Der Strand am Fischerdorf Ajuy ist bekannt als der Ort, an dem die Eroberer von Fuerteventura im Jahr 1402 anlandeten. An diesem Strand setzte Jean De Bethencourt zum ersten Mal seinen Fuß auf die Insel. Heute ist das Gebiet zum größten Teil in städtischer Hand und wegen seiner leichten Zugänglichkeit recht beliebt. In seiner Umgebung stehen Wassersportgeräte zur Vermietung bereit. Wegen der auftretenden Meeresströmungen kann das Baden hier, wie an fast allen Stränden der Insel, gefährlich sein.

Strand von La Concha

Der Strand von „La Concha“ liegt nicht weit entfernt des Ortes „El Cotillo“ im Nordosten von Fuerteventura. In diesem Gebiet eigenen sich eine ganze Reihe von Küsten zum Baden für die ganze Familie. Zu ihnen zählen „La Concha“. Der vor starken Winden geschützte Strand ist wunderschön, beschaulich und geprägt durch seinen goldenen Sand und sein kristallklares Wasser. Hier ist es auch für Kinder ideal und Sie finden einen maritimen Ruheort für das Aufladen Ihrer Batterien!

Fahren Sie mit Costa Kreuzfahrten nach Fuerteventura

Fahren Sie baldmöglich nach Fuerteventura mit Costa Kreuzfahrten. Egal ob Sie die geheimnisvolle Schönheit des Strands Jurado anzieht oder Sie lieber den Nationalpark Corralejo besuchen wollen, auf der Insel Fuerteventura erwarten Sie außergewöhnliche Wellen und die Schönheit einer wahren Insellandschaft. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen, eine unvergessliche Insel zu besuchen!

Suchen Sie nach Ihrer nächsten Kreuzfahrt