Die Liebhaber Valencias sagen, dass sie den Charme Barcelonas, die Strände Mallorcas und das Nachtleben von Ibiza hat. Wie schön diese Stadt ist, sehen Sie schon am Morgen, wenn Sie den Tag entspannt in Ihrer Kabine beginnen, bevor Sie sich in diese energiegeladene Stadt aufmachen. In ihr vereinen sich Tradition, Kultur und kulinarische Köstlichkeiten, und eine reiche Geschichte geht mit einem in die Zukunft gerichteten Blick einher. Hier einige Tipps für Ihren Aufenthalt in dieser typisch mediterranen Stadt.

"Am anderen Ende des Flusses erhebt sich hingegen die Stadt der Zukunft, die aus der Erde hervorzubrechen scheint und sich perfekt in die umliegende Natur einfügt: die Ciudat de les Arts i les Ciences, ein beeindruckendes Werk der Ingenieurskunst. "

Geschichte entdecken: das "Barrio del Carmen" und traditionelle Märkte

Bei einem Landausflug lernen Sie das wahre Valencia auf einem Spaziergang durch das alte Viertel Barrio del Carmen im pulsierenden Stadtzentrum kennen. Hier können Sie gut shoppen und ab und zu ir de copas, ein Gläschen Wein trinken. An der Plaza de Negrito befindet sich die Cava del Negret, ein Lokal, in dem Sie die Agua de Valencia probieren können, ein köstliches Getränk, das aus frisch gepresstem Orangensaft, spanischem Sekt Cava Brut und einer geheimen Zutat gemischt wird. Etwas südlich vom Viertel El Carmen erhebt sich die imposante Lonja de la Seda (die ehemalige Seidenbörse, wo die Preise für Stoffe ausgehandelt wurden), sie gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist Sitz der Kulturakademie von Valencia. Gegenüber befindet sich der modernistische Mercado Central, in dem fast tausend Stände frische Produkte wie Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse anbieten. In der Markthalle haben Sie Gelegenheit, die kulinarischen Traditionen kennenzulernen. Valencia ist die Welthauptstadt der Paella, aber auch vieler anderer Spezialitäten: von All i pebre (frischer Aal mit Knoblauch, Chili und Kartoffeln) bis zu Arroz negro (Reis mit der Tinte der Sepia) und Arnadì, einer Süßspeise aus Kürbis, Kartoffeln und Mandeln.

Ein Blick in die Zukunft: der Bioparc und die Stadt der Künste und Wissenschaften

Der Bioparc ist besonders für Familien mit Kindern interessant. Er liegt im trockengelegten Bett des Flusses Turia, das vom westlichen Ende Valencias bis zu den Hafenanlagen reicht – und ist der afrikanischen Habitaten Flora und Fauna gewidmet. Der Park bietet weitläufige, weitgehend barrierefreie Flächen, sorgfältig rekonstruierte Lebensräume und artgerecht gehaltene Tiere. Am anderen Ende des Flusses erhebt sich hingegen die Stadt der Zukunft, die aus der Erde hervorzubrechen scheint und sich perfekt in die umliegende Natur einfügt: die Ciudat de les Arts i les Ciences, ein beeindruckendes Werk der Ingenieurskunst. Sie können sie auf einem der Costa Landausflüge kennenlernen. Die Ciutat umfasst fünf von Santiago Calatrava und Félix Candela entworfene Gebäude. Das IMAX-Kino Hemisfèric erinnert an ein menschliches Auge, das interaktive Wissenschaftsmuseum, in dem einige Naturgesetze und Erfindungen anschaulich dargestellt werden, wurde vom Skelett eines Dinosauriers inspiriert, während das Oceanogràfic – das größte Aquarium Europas – einem Iglu nachempfunden ist: Kinder lieben es. Das Umbracle hingegen ist ein Fußgängerweg, den ein Bogengang mit einer üppigen Grünanlage überspannt, während das Auditorium Palau de les Arts Reina Sofia mit seiner außergewöhnlichen Form und einer raffinierten nächtlichen Beleuchtung beeindruckt.

Valencia Capital of Food

2017 gibt es einen Grund mehr, auf einer Kreuzfahrt Valencia zu besuchen: Die FAO (Food and Agriculture Organization) hat die Stadt zur „Capital of Food 2017“ ernannt, in der sich 100 Städte treffen, die sich dem Urban Food Policy Pakt angeschlossen haben, um Hunger und Verschwendung von Lebensmitteln zu bekämpfen. Die Besucher der Stadt haben das ganze Jahr die Möglichkeit, an Führungen zu kulinarischen Themen und Weinbau teilzunehmen, zum Beispiel zu den Reisfeldern der Ebene von La Huerta vor den Toren der Stadt, oder in den Naturpark La Albufera. Diese Naturoase liegt 8 km von Valencia entfernt, ist gut mit dem Bus zu erreichen und das perfekte Ausflugsziel für Familien. Unvergesslich ist ein Essen im Restaurant La Sucursal, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist und im Frühling in der Marina Juan Carlos I. neu eröffnet wurde, dem Hafen von Valencia, in dem kunsthistorisch bedeutenden Gebäude Veles e Vents: Eine wunderbare Gelegenheit, Kunst und Kulinarik zu verbinden.

Fotos: AGE/MONDADORI PORTFOLIO

1 of 8