Jede Stadt hat eine Seele, die frei, kreativ, romantisch oder frech sein kann. Auf eine ganz andere und besonders faszinierend Art kann man vier Metropolen West- und Nordeuropas entdecken, wenn man sich auf die Spuren jener Persönlichkeiten begibt, die die Essenz dieser Städte in ihren Werken eingefangen haben.

"Sind Sie ein Fan von Colin Firth und der Liebesgeschichte in Bridget Jones? Dann sollten Sie das Viertel rund um den Borough Market besuchen, das Reich des Streetfoods."

"Mamma mia!“: Stockholm begeistert mit Pop

Wenn in Stockholm auch ein Nobelpreis für die Musik vergeben würde, deren Energie das Herz am höchsten schlagen lässt, ginge er zweifellos an die schwedische Band ABBA! Besuchen Sie unbedingt das Museum, das der Band gewidmet ist, in dem Sie Paillettenanzüge und turmhohe Plateauschuhe bewundern und dazu die Hits der Band singen können. Es gehört zur Swedish Music Hall of Fame, auf der zentralen, wunderschönen Insel Djurgarden, ganz nah bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Helsinki und der Modernismus

In Helsinki dagegen können Sie sich ganz dem Design widmen und die Werke von Anvar Aalto entdecken, einem der Väter der modernistischen Architektur, der eine Art finnischer Nationalheld ist. Besuchen Sie die monumentale Finlandia Hall mit dem unverwechselbaren Schrägdach, Kongresszentrum und Konzerthalle in einem, das ganz nah am Zentrum - an der Töölö-Bucht - liegt. Machen Sie dann einen Abstecher zur Villa Aalto, dem Wohnhaus und Büro des großen Architekten im Stadtteil Munkkiniemi.

Amsterdam: Genie, Freiheit und Kreativität

Im Jordaan District in Amsterdam, dem Künstlerviertel, können Sie kleine Kunstgalerien entdecken und Wandmalereien fotografieren. Hier befindet sich auch das Atelier von Marcel Wanders, einem berühmten Designer, dessen „Knotted Chair“ zu den meistverkauften Möbelstücken der Welt gehört. Die Modemacher Viktor & Rolf dagegen, die „holländischen Dolce&Gabbana“, leben und arbeiten an der Herengracht – dem „Herrengraben“ - mit den wunderschönen Patrizierhäusern, die die Altstadt umschließt.

In London werden Filme wahr

Das Kino liebt kaum eine Stadt so sehr wie London. Wenn Sie die „blaue Tür“ fotografieren wollen, hinter der Hugh Grant (ein echter Londoner) in Notting Hill wohnt, sollten Sie sich in das gleichnamige Viertel begeben und die Adresse Westbourne Park Road 280 suchen. Streifen Sie im pittoresken Portobello über die kleinen Märkte und besuchen Sie dann die Buchhandlung in der Portobello Road 142, wo sich Hugh Grant und Julia Roberts im Film verlieben. Sind Sie ein Fan von Colin Firth und der Liebesgeschichte um Bridget Jones? Dann sollten Sie das Viertel rund um den Borough Market besuchen, das Reich des Streetfoods: Nach einem kleinen Imbiss können Sie zur Beadle Street 8 gehen, wo Bridget Jones wohnt, oder in dem griechischen Restaurant in der gleichen Straße essen, in dem sich im Film ihre beiden Verehrer eine legendäre Prügelei liefern.

1 of 3