Sind Sie gerade am South Beach unterwegs? Oder zu Fuß am berühmten Ocean DriveWillkommen in Miami, der Stadt in Florida, die auf der ganzen Welt gleichbedeutend ist mit goldenem Strandleben. Wie alle großen amerikanischen Städte ist Miami eine endlose Mischung aus Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten und eine faszinierende Welt, die es zu entdecken gilt.

Seine Geschichte hat seine Wurzeln im Jahr 1800, aber esrt im letzten Jahrhundert hat Miami ihren architektonischen Aufstieg erlebt der sie zu einem der beliebtesten und bekanntesten Reiseziele der Welt machte. Zahlreiche Investoren haben sich entschieden, auf dieser Halbinsel von Florida Unterhaltungs- und Unterkunftseinrichtungen für Touristen aus der ganzen Welt zu bauen, und ihre Wahl erwies sich als Erfolg. Heute ist Miami der Traum vieler Reisender.

Wird es wohl am tropischen Klima liegen, das zu jeder Jahreszeit angenehm ist? Oder am weißen Sand von South Beach, einem der bekannteste Strände der Vereinigten Staaten und der ganzen Welt? An den grellen Neon des Ocean Drive, der Flaniermeile schlechthin? An dem ikonischen Art Deco Historic District, das Touristen seit einem Jahrhundert mit Farben und Eleganz fasziniert? Oder vielleicht an den unglaublichen künstlichen Inseln, die von Stars und wohlhabenden Unternehmern bewohnt werden, wie Star Island und Fisher Island? Oder vielleicht liegt es an der lateinische Atmosphäre des Little Havana Viertels, ein echtes kleines Kuba auf amerikanischem Boden?

In den abgelegeneren Vierteln Coral Gables und Coconut Grove, an den Wolkenkratzern, die den Himmel von Downtown Miami bestimmen, oder an den verrückten und einzigartigen Attraktionen wie Venetian Pool? Miami ist Miami gerade weil es ein Zusammenschluss verschiedener Kulturen, Geschichten und Traditionen ist, die so eine einzigartige Stadt geschaffen haben, die unter der Sonne und unter den Sternen scheint.

Wenn Sie neugierig sind und die Top-Attraktionen einer Stadt entdecken wollen, die am meisten dazu beigetragen hat, den Mythos Amerikas als Land der Träume zu erschaffen, müssen Sie nur weiterlesen: hier ist unsere Liste der zwölf Dinge, die Sie unbedingt in Miami tun und erleben sollten!

12 Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Miami

  • South Beach
  • Miami Beach
  • Ocean Drive
  • Downtown
  • Little Havana
  • Coral Gables
  • Coconut Grove
  • Star Island und Fisher Island
  • Art Deco District
  • Biscayne Bay
  • Venetian Pool
  • Aventura Distrikt

South Beach

Es gibt wahrscheinlich keinen Strand auf der Welt, der die Idee eines "Coolen Strandes" besser repräsentiert als South Beach in Miami. Es ist die weltliche Küste schlechthin, an der Filmstars mit großer Sonnenbrille um sich nicht zu erkennen zu gehen zwischen blonden Mädchen und muskulösen Rettungsschwimmer flanieren. South Beach ist fast 5 Kilometer lang und verläuft entlang der gesamten Seite der Insel Miami Beach mit Blick auf den Atlantik. Dies bedeutet, dass Sie, wenn Sie auf seinem Sand liegen, nur die unendliche Schönheit des Ozeans vor sich sehen, von einer wundervollen türkisen Farbe, die mit dem Blau des Himmels verschmilzt. Hinter Ihnen erheben sich stattdessen Wolkenkratzer und Palmen in Richtung der (wenigen) Wolken, was South Beach die Skyline verleiht, die es so berühmt gemacht hat.. Und natürlich sehen Sie am Strand entlang die ikonischen Rettungstürme, farbenfroh und alle verschieden voneinander, von denen aus die lifeguard, das heißt, Rettungsschwimmer, den Blick über den Horizont wandern lassen. Diese Türme, wie sie heute überall bekannt sind, haben jeweils ihre eigene Geschichte:einige sind historisch und stehen seit Jahrzehnten vorm Ozean, andere sind neu gebaut. In der 13th Street gibt es sogar eine mit Sternen und Streifen! Sie wurden größtenteils vom Architekten William Lane entworfen oder sind aus künstlerischen Wettbewerben hervorgegangen. Eines ist sicher: Wenn wir sie sehen, denken wir sofort an die Atmosphäre von Miami.

 

Wenn Sie mit Ihrer Kreuzfahrt mit Costa in Miami ankommen, werden Sie erstaunt sein über die Vielfalt der Menschen, die South Beach besuchen. SoBe, wie die Einheimischen ihn nennen, erstreckt sich von der 1st Street bis zur 23rd Street in Miami: In den ersten fünf Straßen treffen Sie Surfer und Schwimmer mit Klasse, während Sie in der 5th bis 20th Street eine Mischung aus jungen Leuten im Urlaub, Senioren, die ihren Ruhestand in Florida genießen, Sportlern, blonden Jungen oder Männern wird Dreadlocks, elegante Damen vorfinden. Sind Sie auf der Suche nach VIPs? Sie werden sie wahrscheinlich jenseits der 20th Street finden, in der Gegend vor den schicksten Hotels, wo der Strand privat wird.

 

Und wenn man bedenkt, dass South Beach einst, in den letzten Jahrzehnten des 19. Jh eine einfache Kokosnussplantage war! Doch sein Schicksal begann sich in den frühen 1900er Jahren zu ändern, als ein Teil des Grundstücks von zwei Geschäftsleuten aus Miami, den Brüdern Lummus, gekauft wurde, um ein Dorf mit mehreren Häusern mit Meerblick zu bauen. Heute zieht South Beach Touristen aus der ganzen Welt an, die den Strand zweifellos zu Miamis Must-See Sehenswürdigkeiten zählen.

 

Miami Beach

Beginnen wir mit einer Klarstellung: Miami Beach ist nicht Miami. Ja, weil sich die zweite auf dem Festland Floridas befindet, während Miami Beach eine Insel ist, oder besser gesagt eine Reihe von natürlichen und künstlichen Inseln, die den Atlantischen Ozean von der Biscayne Bay trennen, die auch Miami überblickt. Miami Beach ist durch mehrere Brücken mit dem Festland verbunden.


Jedes Jahr gibt es viele Touristen, die Miami Beach als Reiseziel für ihren Urlaub wählen, dank des tropischen Klimas dem funkelnden, weltlichen Lebenund seine wunderschönen Stränden voller Surfer auf dem Atlantik. Berühmt wurde die Stadt auch durch Filme wie "Scarface" und die Fernsehserie "Miami Vice", die sie zu einer Ikone auf der ganzen Welt gemacht haben. Hier mit Ihrer Costa-Kreuzfahrt angekommen, werden Sie sich sofort am Set eines amerikanischen Films fühlen! South Beach und Ocean Drive sind nur zwei der beliebtesten Attraktionen von Miami Beach, in den späten 1980er Jahren wurde es die Heimat zahlreicher Modeprofis und großer Modelagenturen, die Sie heute noch im Art Deco Historic District finden können. Hier finden Sie auch die berühmte Villa Versace, die letzte Heimat des Modedesigners Gianni Versace.

 

Wer nach Miami Beach kommt, will vor allem das Strandleben genießen, aber wer eine Pause vom Sonenbaden nehmen will, findet viele Möglichkeiten. Zum Beispiel die Fußgängerzone Lincoln Road ist ein richtiges Einkaufsparadies, in dem Sie in der Sonne spazierend sowohl weltberühmte als auch in den USA exclusive Marken finden, mit denen Sie sich bei der Rückkehr nach Hause zeigen können. Auf der Straße gibt es auch viele Bars und Restaurants, in denen Sie sich entspannen können, Ihre Einkäufe betrachten oder die Kräfte für den nächsten Shoppinggang schöpfen können.

 

Und für diejenigen, die auf der Suche nach den großen Marken sind, ist der südliche Teil der berühmten Collins Avenue das Ziel, eine sehr angenehme Straße auch für Kunstliebhaber, die hier das Bass Museum finden, und für diejenigen, die einen Blick auf die schönen Gebäude desArt Déco Bezirks werfen wollen (einige können Sie betreten, auch wenn sie privat sind, natürlich müssen Sie um Erlaubnis fragen). Auf dem Espanola Way, auf der anderen Seite finden Sie hingegen einen Hauch von Europa: Dies war die Heimat lokaler Künstler, und heute haben sich in denpfirsichfarbene Gebäuden unzählige Lokale angesiedelt die Gerichten aus der ganzen Welt anbieten, aber auch originelle Geschäfte und sogar Outlets. Und wenn der Abend anbricht, kann ein Besuch des Ocean Drive nicht fehlen, für einen Drink in einer seiner Bars, während der Himmel über Miami Beach sich zum Sonnenuntergang färbt.

 

 

Ocean Drive

Ist Miami Ihrer Meinung nach eine ununterbrochene Parade von Inline-Skatern und Cabrios? Die werden sie auf jeden Fall auf demOcean Drive sehen, Floridas berühmteste und lebhafteste Straße, eine Ihrer Costa Ausflüge nach Miami Beach. Hinter dem südlichsten Abschnitt des South Beach, vom Strand durch eine Fußgängerpromenade, grüne Blumenflächen und die unvermeidlichen Palmen getrennt, liegt Ocean Drive, ein langer Gehweg mit exklusiven Geschäften, Clubs und Hotels mit Blick auf den Atlantik.

 

Ocean Drive ist ein integraler Bestandteil des Art Déco Historic District, eine Abfolge von Gebäuden im Art Déco Stil aus dem frühen 20. Jahrhundert, die das historische Gesicht von Miami Beach prägen, die heute in Unterkünfte und touristische Einrichtungen umgewandelt wurden.

 

Und natürlich ist Ocean Drive berühmt für sein schillerndes Nachtleben: Nach Sonnenuntergang erleuchtet die Straße mit Neonreklamen für Clubs und Diskos, die transgressive Shows, alternative DJ-Sets und alle Arten von Vergnügung versprechen. Es gibt auch diejenigen, die die Straße einfach zu Fuß überqueren um das Panorama zu genießen, es ist aber wirklich schwer, der Verlockung seiner unendlichen Möglichkeiten zu widerstehen, auch weil dieser Straßenabschnitt zu jeder Stunde lebendig ist.

 

Ocean Drive überblickt auch Casa Casuarina, besser bekannt als Villa Versace: ein Gebäude der 30er Jahre im Stil der Mediterranen Wiederbelebung, das heißt mit spanischen und italienischen Einflüssen, das von Modedesigner Gianni Versace gekauft und restauriert wurde . Heute ist die Casa, auch bekannt als La Magione, ein Luxushotel, in dem Gäste in den berühmten goldverkleideten Außenpool eintauchen können, der von demselben Designer in den 90er Jahren entworfen wurde. Dies ist ein Beispiel für den Glanz, den Sie auf dem Ocean Drive erleben werden, aber keine Sorge, es gibt auch viel günstigere Alternativen für einen Drink mit Meerblick: Auf der Straße finden Sie Restaurants und Bars, die jede Art von Küche, mit Preisen für alle Taschen bieten.

.

Downtown

Downtown Miami ist das Wirtschafts- und Wohnzentrum der Stadt. Mit Blick auf die Biscayne Bay liegt das Viertel auf dem Festland Floridas mit Blick auf Miami Beach Island und teilt mit letzteren einige der natürlichen und künstlichen Inseln der Bucht. "Downtown" bedeutet im Englischen so viel wie "Zentrum", und es ist leicht zu sehen, dass wir hier in der echten Altstadt von Miami sind, hier ließen sich die ersten Einwohner der Stadt in den frühen 1800er Jahren nieder. Das Viertel ist in drei Distrikte unterteilt, den Downtown Miami Commercial Historic District, den Downtown Miami Historic District und den Lummus Park Historic District.

 

Wenn Sie mit Ihrem Costa-Ausflug in der Stadt ankommen, werden Sie sofort von den Wolkenkratzern, die die typische Skyline von Downtown ausmachen, überwältigt, und die sich mit den Kirchen und historischen Gebäuden Miamis mischen, die zwischen den späten 1800er Jahren und der ersten Hälfte des 20 gebaut wurden. Wie in jeder großen amerikanischen Stadt, ist die Innenstadt von Miami die Heimat von langen Boulevards, die unzählige Geschäfte beheimaten, von US-Kaufhäusern bis zu internationalen Marken: In dieses Viertel sollten Sie unter der Woche, tagsüber kommen, zum Shoppen und um die Atmosphäre einer Stadt mit Sternen und Streifeneinzuatmen. Es gibt keinen Mangel an Parks, wie Bayfront Park mit Blick auf die gleichnamige Bucht, wo sich die Einheimischen für eine Pause im Schatten der Palmen entspannen. Downtown ist bei Basketball-Fans auch als Heimat der Miami Heat, der legendären NBA-Mannschaft, bekannt.

 

Little Havana

In Amerika zu sein, aber sich wie in Kuba zu fühlen: dieses Gefühl werden Sie haben, wenn Sie bei Ihrem Costa Ausflug durch Little Havana gehen. Dieses Viertel westlich von Downtown wird fast ausschließlich von Hispanics bevölkert, meist Kubaner, aber auch Personen aus anderen Teilen Lateinamerikas. Der Name bedeutet "Kleines Havanna", gerade weil hier eine der größten lateinischen Gemeinden der Welt lebt. Die Menschen in Kuba begannen, in den 50er Jahren hierher zu siedeln.

 

In Little Havanna ist es einfach, sich vomkubanischen Kaffeeduft, stark und süß zugleich, in eine Bar ziehen zu lassen, der Kaffee wird in kleinen Gläsern in zahlreichen Bars in des Viertels serviert. Hier fühlen Sie sich weit weg von der amerikanischen Hektik, zwischen Handwerkern und Fabriken, die die unvermeidlichen kubanischen Zigarren produzieren und lateinische Rhythmen, die auf den Straßen zu hören sind. Und im Domino Park treffen sich jeden Tag die Fans des Dominos, eine andere kubanische Institution, um sich gegenseitig im Spiel herauszufordern.

 

Die Hauptstraße in Little Havana ist Calle Ocho (8th Street), die diehistorischen Denkmäler des Viertels beherbergt und einen Walk of Fame, oder besser gesagt Paseo de las Estrellas umfasst, der den lateinamerikanischen Stars gewidmet ist, eine kleinere Version von Hollywoods berühmtem Gehweg. Auf der Calle Ocho finden Sie auch Museen und Kunstgalerien, ein Denkmal, das den Verbannten Kubas gewidmet ist, Statuen und Büsten von kubanischen Helden und schöne Wandmalereien die sowohl lateinamerikanische als auch amerikanische Künstler und Prominente darstellen. Fans der lateinamerikanischen Gastronomie können sich hier praktisch jeden Wunsch erfüllen, denn die Einheimischen, die typische Gerichte servieren, sind viele. Einige von ihnen veranstalten auch lustige Shows. Die Calle Ocho organisiert jedes Jahr im März das Calle Ocho Festival, ein Straßenfest mit starkem Latino Charakter, mit Straßenverkäufern, Street-Food und überwältigender Musik.

 

Coral Gables

Villen mitten im Grün ihrer gepflegten Gärten, ohne Wolkenkratzer und mit dem Gefühl, im Kino zu sein, fast zu perfekt, um real zu sein: Das erwartet Sie in Coral Gables, einer Stadt westlich von Miami. Es ist keine einfache Nachbarschaft, sondern eine Gemeinde in Florida, die sich von Miami und Miami Beach unterscheidet, die Sie auf Ihrem Costa-Ausflug sehen können.

 

Coral Gables wurde 1920 nach der Idee von George Merrick geschaffen, der hier seine Stadt der Träume bauen wollte. Die Gebäude sind meist imStil der Mediterranen Wiederbelebung, eine Mischung aus spanischen und italienischen Elementen weit entfernt von den hoch aufragenden Glaspalästen der USA. Zum Zeitpunkt des Baus wollte Merrick die Stadt so gestalten, dass jedes Geschäft zu Fuß entlang des Ponce de Leon Boulevardlag, und er bestimmte, dass das Aussehen von Straßen und Gebäuden immer tadellos sein sollte. Diese letzte Funktion besteht bis heute, dank der Zusammenarbeit aller Bewohner von Coral Gables, die sich dafür einsetzen, jede Ecke der Stadt perfekt aufgeräumt zu halten. Bedenken Sie, dass der Eingang von Coral Gables durch mehrere monumentale Tore gekennzeichnet ist, die sofort erkennen lassen, dass Sie eine anderen Bereich als dem Rest von Miami betreten!

 

Natürlich gibt es auch hier keinen Mangel an Restaurants und Geschäften aller Art. Eine Kuriosität? Ein besonders bekannter Abschnitt auf Coral Gables ist Miracle Mile, die Straße, die einige der luxuriösesten Geschäfte Miamis beherbergt: Hier finden Sie auch eine sehr hohe Konzentration an Brautmoden Geschäften.

 

Coconut Grove

Das elegante Viertel Coconut Grove wird Sie träumen lassen: Während Ihres Aufenthalts in Miami mit Costa wird es unmöglich, nicht wenigstens einen Tag lang, einer der Stars sein zu wollen, die in den Villen dieses Viertels leben, südlich von Downtown Miami.

 

Der Name Coconut Grove bedeutet "Kokospalmenhain", und hier lebten einige der ersten Bewohner der Gegend. Anfangs war Coconut Grove eine unabhängige Stadt, aber es wurde Miami im Jahr 1925 einverleibt. Bereits 1800 war Coconut Grove die Heimat von Künstlern und Mavericks, eine Besonderheit, die es auch heute noch aufrechterhält. Deshalb wird die Nachbarschaft als die böhmische Seele von Miami bezeichnet, was auch zu einer sehr hohen Frequenz von Kunst-, Mode- und Musikveranstaltungen führt.

 

Denken Sie ans Einkaufen? Natürlich bietet auch Coconut Grove viele Möglichkeiten zum Shoppen. Charakteristisch für den Ort ist der CocoWalk, ein dreistöckiges Einkaufszentrum mit Meerblick in dem Sie Mexikos Luft atmen können, zwischen Brunnen und Terrassen. Neben vielen Geschäften gibt es auch verschiedene Restaurants und Clubs, wo Sie Gerichte aus allen Teilen der Welt probieren können.

 

Eine einzigartige Attraktion in Coconut Grove ist Villa Vizcaya, ein mehrere Hektar großes Grundstück, das monumentale Gärten und eine 34-Zimmer-Villa, inspiriert von der venezianischen Renaissance, mit Blick auf einen kleinen Yachthafen, der Venedig explizit erwähnt beherbergt. Glitzernd und edel war sie "die Protagonistin" mehrerer Blockbuster-Film.

 

Star Island und Fisher Island

1 of 2

Star Island und Fisher Island sind zwei Inseln in der Biscayne Bay, zwischen Miami und Miami Beach. Das wars? Absolut nicht: Zunächst geht es um künstliche Inseln, das heißt, von Menschenhand gemacht. Und zweitens gehören Sie zu den teuersten Orte der Welt was den Hauskauf angeht.

Star Island und Fisher Island wurden in den frühen 20er Jahren gebaut und sind heutzutage buen retiro (oder sogar die Hauptresidenz) von Stars aus Film, Fernsehen, Mode und Sport, sowie wohlhabender amerikanischer und ausländischer Unternehmer. Natürlich wird nicht über das Spazierengehen zwischen den Villen gesprochen, hier ist der Respekt der Privatsphäre der Einwohner heilig, aber Sie können mit einem Costa-Ausflug mit dem Boot einen Blick auf zwei der exklusivsten Viertel Amerikas werfen.

Star Island ist mit dem MacArthur Causeway verbunden, die Hochstraße die Miami mit Miami Beach verbindet, am Eingang werden die Leibwächter Ihnen klar machen, dass der Bereich nicht besucht werden kann. Während Fisher Island nur mit der Fähre erreicht werden kann, es sei denn, Sie haben einen Hubschrauber: bis 1906 war die Insel an South Beach angeschlossen, dann wurde Sie aber durch einen schiffbaren Kanal vom Strand getrennt. Heute ist Fisher Island vom weißem Sand der Bahamas umgeben, und umfasst auf etwa einem Quadratkilometer Eigentumswohnungen und Villen von Nabobs, zusätzlich zu jeder Art von exklusivem Spaß. Wenn Sie das reiche Gesicht von Miami suchen, werden Star Island und Fisher Island Sie nicht enttäuschen.

Art Déco Distrikt

Die bunten Häuser des Art Déco Distrikts von Miami Beach sind eines der Markenzeichen der Stadt. Dieser Bezirk befindet sich in der Südseite von South Beachund besteht aus Hunderten von Gebäuden, die ein beispielloses historisches und architektonisches Erbe in Amerika bilden. Die Paläste sind inspiriert von der Art-Déco-Kunstbewegung, die zwischen 1920 und 1930 den europäischen Geschmack für Einrichtung, Dekoration und den allgemeinen ästhetischen Sinn beeinflusste. In jenen Jahren erlebte Miami sein Wachstum und war beeindruckt: Die Bauherren von Miami Beach dachten, die Art-Déco-Gebäude würden Touristen dazu verleiten, nach Florida zu kommen. Heute sind die Paläste in Pastell- und Tropentöne, mit den Porzellan- und Terrakottaböden und den bunten Neon-Schildern, eine der unvegesslichen Sehenswürdigkeiten in Miami Beach.

 

Die Straßen, die am reichsten an Art-Déco-Gebäuden sind, sind Ocean Drive und Collins Avenue, die Hauptdurchgangsstraßen in der Nähe von South Beach. AmeArt Déco Welcome Center können Sie alle Informationen anfordern, um Ihre eigene Tour durch das Viertel zu arrangieren, aber mit Ihrem Costa-Ausflug werden Sie feststellen, dass Sie hier auch einfach die Straße überqueren können und es fast unmöglich ist, nicht auf eines seiner architektonischen Wunder zu stoßen, zu denen auch die Grünfläche am Ufer des Meer gehört Lummus Park.

 

Biscayne Bay

Obwohl die Biscayne Bay mehr als 50 Kilometer lang ist, ist sein berühmtester Abschnitt definitiv der zwischen Miami und Miami Beach. Sein zentraler und südlicher Teil hingegen ist die Heimat des Biscayne Nationalparks, geboren um das Ökosystem des Ortes zu erhalten, das größtenteils aus Gewässern mit Blick auf dichte Mangrovenwälder zusammengesetzt ist.

 

Im Gebiet der Biscayne Bay, nur wenig vom Atlantik entfernt, segeln Yachten und große Boote, auch dank wichtiger Werke, die von der Hand des Menschen gebaut wurden. Die Buch wurde im Jahr 1900 modifiziert um größere Schiffe passieren zu lassen, die für den Bau mehrerer künstlicher Inselnnötig waren, darunter einige sehr berühmt. Beispiele sind der Komplex der Venetian Islands, aber auch Star Island, Palm Island und Hibiscus Island, exklusive Inseln die von Prominenten bewohnt werden, zu denen werden öfter Ausflüge für Fans des "VIP-watchings" organisiert. Auch auf Ihrer Costa-Kreuzfahrt haben Sie die Möglichkeit, die Schönheit dieser Bucht zu bewundern, die sich zwischen den Wolkenkratzern von Miami und Miami Beach erstreckt.

 

Venezianischer Pool

Tauchen in der Lagune von Venedig ist möglich. Wo? In Miami natürlich im wunderschönen venezianischen Pool, eines der Ziele Ihres Costa-Ausflugs in die Stadt. Dieses erstaunliche öffentliche Freibad befindet sich im Bezirk Coral Gables, wo 1924 der Unternehmer George Merrick, Gründer von Coral Gables, beschloss, eine Korallenfelsenmine in eine Attraktion zu verwandeln. So entstand das Projekt Venetian Pool, bei dem die Gebäude und Dekorationen an den venezianischen Stil erinnern, und das anfangs sogar von einigen Gondeln durchfahren wurde.

 

Heute ist der venezianische Pool ein öffentliches Schwimmbad, das von einem unterirdischen Grundwasserspeicher gespeist wird der es mit smaragdgrünem Wasser füllt. Kein Geruch von Chlor dann, und rund um den Pool herum Hütten, Veranden, ein malerischer Wasserfall, Palmen, Felsenhöhlen und das Grün der Palmen. Natürlich gibt es auch den Strand, mit feinem Sand um sich in die Sonne zu legen. Schließlich sind wir in Miami!

 

Aventura District

Aventura ist eine Stadt, die etwa 20 Kilometer nördlich von Miami liegt und seit den 1970er Jahren eine überwältigende Entwicklung aufweist. Ihr Panorama besteht aus hohen Wohngebäuden mit Blick Flüsse die sich zwischen riesigen Parks und Golfplätzen schlängeln, alles nur einen Steinwurf vom Atlantik entfernt.

 

Aventura ist ein Reiseziel in Florida , das besonders den Einkäufern am Herzen liegt: In diesem Vorort von Miami befindet sich die Aventura Mall, das zweitgrößte Einkaufszentrum der Vereinigten Staaten nach der Mall of America in Minnesota. Auf mehr als 200 Quadratmetern Fläche gibt es mehr als 300 Läden und über 50 Clubs und Restaurants aller Art, darunter natürlich die bekanntesten amerikanischen und internationalen Ketten. Es ist eine wahre Stadt in der Stadt, die seit 1983 Tausende von Menschen angezogen hat.

 

Miami ist Sonne, Strand, Party, Surfen... aber nicht nur das! Floridas berühmteste Stadt wartet mit einer Unzahl von Sehenswürdigkeiten auf. Wenn Ihre Winterkreuzfahrt mit Costa hier vor Anker geht, verpassen Sie nicht die Gelegenheit, South Beach und Ocean Drive zu erkunden, aber auch die andere Stadtteile von Miami, die Sie auf tausend verschiedene Arten begeistern und faszinieren werden.

Reisen Sie nach Miami mit Ihrer nächsten Kreuzfahrt