Das mittelalterliche Städtchen Porvoo scheint mit seinen bunten Häusern am Ufer eines friedlichen Flusses einem Märchenbuch entstiegen zu sein. Lassen Sie sich die Gelegenheit zu einem Besuch nicht entgehen, wenn Sie auf Ihrer Sommerkreuzfahrt mit der Costa Magica und der Costa Favolosa Helsinki besuchen! Wussten Sie, dass diese kleine Stadt die zweitälteste von Finnland ist? Die älteste ist Turku, wo das neue Flaggschiff Costa Smeralda gerade Gestalt annimmt!

„Die Altstadt von Porvoo ist ein pittoresker Teil der Stadt, der sein mittelalterliches Gefüge bewahrt hat.“

Ein mittelalterliches Städtchen, das man zu Fuß entdecken kann.

Die Altstadt von Porvoo ist ein pittoresker Teil der Stadt, der sein mittelalterliches Gefüge bewahrt hat, mit pastellfarbenen Häusern und engen Gassen mit Kopfsteinpflaster. In der Mitte erhebt sich die wundervolle gotische Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert, die fünf Brände überstanden hat! Die berühmteste Straße der Stadt wird „Teufelstreppe“ genannt, denn der Legende nach war es Lucifer persönlich, der dem Felsen die Form einer Treppe gegeben hat. Einst war Porvoo eine wichtige Handelsstadt: Die charakteristischen roten Gebäude am Flussufer dienten als Lagerhäuser, in denen alle Arten von Ware und exotischen Kostbarkeiten aufbewahrt wurden. Heute gehören sie zu den Hauptattraktionen der Stadt.

Köstliche Souvenirs und vieles mehr

Im mittelalterlichen Porvoo gibt es viele schöne Geschäfte und gemütliche Cafés. Sie sollten unbedingt dem alten Bahnhof einen Besuch abstatten, in dem heute eine Galerie und ein Sommercafé untergebracht sind. Im alten Lagerhaus neben dem Bahnhof gibt es Souvenirs, Bio-Lebensmittel, lokale Handwerksprodukte, Gebäck und vieles mehr zu kaufen. Dort wird jeder fündig! Naschkatzen finden im Zentrum eine Reihe von Geschäften mit finnischen Pralinen, die in den Schokoladenfabriken der Stadt hergestellt werden. Suchen Sie nach einem ganz besonderen Aroma? Dann sollten Sie Salmiakki, die finnischen Salzlakritze probieren!

Wählen Sie Ihr nächstes Reiseziel