Wäre Marseille die Hauptfigur eines Films, würde es sich zweifellos um eine enigmatische Figur mit bewegter Vergangenheit handeln. Sie hätte ein paar Narben, wäre aber sehr liebenswürdig, mit einem großen Herz und einer aufregenden Vergangenheit. Marseille wirkt auf den ersten Blick  geheimnisvoll und etwas chaotisch, erobert den Besucher aber dann mit ihrer Schönheit und viel Charakter.
Von Norman Fosters „Ombrière“ bis zur Kathedrale Notre Dame de La Garde: Entdecken Sie eine Stadt mit vielen Wahrzeichen.

Das Alltagsleben ist ein Fresko

Die erste Etappe eines Besuchs führt natürlich zum Alten Hafen, wo der Fischmarkt, einfahrende Boote, die Rufe der Fischer, der frische Seewind, Restaurants und Cafés sich zum Fresko des alltäglichen Lebens von Marseille zusammensetzen. Schon seit der Gründung durch die Griechen, spielt sich hier das Leben der Stadt ab. Seit dem 17. Jahrhundert wird der Zugang zum Hafen von zwei Festungen bewacht, dem Fort Saint-Jean und dem Fort Saint-Nicolas. Zu den interessantesten Bauwerken gehört die von Norman Foster entworfene „Ombrière“, die einen ganz besonderen Blickwinkel bietet. Es handelt sich um einen eleganten Pavillon aus hochglänzendem Stahl, der die Passanten und das Geschehen reflektiert. Inmitten dieser Pracht aus vielfältigen Farben, Gerüchen und Gesten sollten Sie eines der vielen Lokale aufsuchen, um eine Bouillabaisse zu essen, die berühmte Fischsuppe von Marseille, die mit der typischen Sauce Rouille serviert wird.

Magische Ansichten und das Seifenmuseum

Sie können Ihren Besuch bei einem weiteren Wahrzeichen fortsetzen, der Kathedrale Notre Dame de La Garde. Auf der neuromanisch-byzantinischen Basilika, von der aus man einen wundervollen Blick über die Stadt hat, erhebt sich eine große Marienstatue.Wundervolle Ausblicke bietet auch die Corniche, eine fünf Kilometer lange Küstenstraße, die vom Hafen bis zum Parc Balnéaire du Prado führt. Sie gehört zu den berühmtesten Straßen der Welt und wurde 1848 nicht für touristische Zwecke angelegt, sondern damit Tausende von Arbeitslosen eine Anstellung bekamen. Interessant ist auch ein Besuch des Seifenmuseums, in dem Sie die Geheimnisse der berühmten Marseiller Seife entdecken und sogar Ihre eigene Seife kreieren können.

Sie haben eine quirlige, rebellische Stadt kennengelernt, die viele einzigartige Momente schenkt und mit allen Sinnen erfasst werden sollte. Entdecken Sie Marseille auf einer Kreuzfahrt mit der Costa Smeralda. Wir erwarten Sie an Bord!