Üppige Vegetation, atemberaubend schöne Landschaften, fischreiches Meer und geschichtsträchtige Bauwerke: Die portugiesische Insel Madeira und die Hauptstadt Funchal sind auch als Heimat des portugiesischen Spitzensportler Cristiano Ronaldo bekannt. Folgen Sie uns und entdecken Sie drei gute Gründe, die Insel zu besuchen.
Madeira ist wegen des gleichnamigen Weines berühmt, aber auch wegen eines ganz besonderen Waldes, der zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört.

Der berühmte Sohn

Madeira ist die Heimatinsel von Cristiano Ronaldo. Der portugiesische Weltklassespieler ist in Funchal geboren und aufgewachsen und hat die Verbindung zu seiner Geburtsstadt nie aufgegeben. Ein Museum dokumentiert seine Karriere und zeigt einige Trophäen. Dank der neuen virtualen "Realität" können Sie sogar mit Ronaldo Fußball spielen und ihn fotografieren.

Die Hauptstadt

Funchal ist die größte Stadt und das Zentrum der Insel, mit vielen Attraktionen, wie Kirchen, Museen und tropischen Gärten. Besuchen Sie den kleinen, oberhalb von Funchal gelegenen Ort Monte und kehren Sie dann mit den „cestinhos“, den einzigartigen Korbschlitten, in die Stadt zurück. Nutzen Sie Ihre Besuch der Inselhauptstadt auch zu einer Verkostung von Madeira, dem Wein, für den die Insel in der ganzen Welt berühmt ist.

Lorbeerwald

Es handelt sich um den einzigartigen endemischen Wald von Madeira, den die UNESCO 1999 in das Weltnaturerbe aufgenommen hat. In dem 22.000 Hektar großen Waldgebiet gibt es eine große Vielfalt von Flora und Fauna, darunter einige seltene Orchideenarten, Lorbeer, Linden, Farne, Moose und Flechten. Auch die Natur wird Ihren Urlaub unvergesslich machen.