Weiße Strände, kristallklares Meer, üppige Vegetation und eine faszinierende Geschichte: All das bietet Korfu, die traumhafte Insel im Mittelmeer und das perfekte Reiseziel für die ganze Familie. Hier werden die verschiedensten Aktivitäten geboten: Vom Baden und Schnorcheln im klaren Meer bis zu Spaziergängen durch die Wälder und die historische Altstadt der Inselhauptstadt Korfu, die in das Unesco-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Entdecken Sie die faszinierndsten Seiten von Korfu.

"Die Altstadt von Korfu mit den engen, gepflasterten Gassen (kantounia) ist eine Oase von Geschichte und Tradition."

Die grüne Insel

Korfu (griechisch Kerkyra) ist die nördlichste Insel Griechenlands und liegt zum Teil gegenüber der albanischen Küste. Es zeichnet sich durch seinen Baumreichtum aus: Im Gegensatz zu den meisten anderen griechischen Inseln, die trocken sind und nur wenig Vegetation aufweisen, ist Korfu sehr grün und besitzt mehr als zwei Millionen Olivenbäume. Aus diesem Grund kann man hier eine Vielzahl interessanter Exkursionen unternehmen.

Meer für jeden Geschmack

Wer das Meer liebt, hat auf Korfu nur die Qual der Wahl. Während der Nordwesten mit seinen flachen Abschnitten ideal zum Tauchen ist, bietet der Nordosten eine wilde Landschaft mit Zypressen- und Pinienwäldern, die an herrliche Strände grenzen. Der Südwesten dagegen mit seinen feinen weißen Sandstränden ist touristisch sehr gut erschlossen. Ein besonders schöner Küstenabschnitt, den man gesehen haben sollte, ist beim Ort Sidari zu finden. Hier verläuft der Canal d´Amour: Dabei handelt es sich um einen Felsenkanal, der im Laufe der Jahrhunderte durch den Einfluss von Wind und Meer geformt wurde. Begeben Sie sich mit Tauchermaske und Schnorchel auf eine faszinierende Entdeckungsreise. Ein Besuch lohnt auch der Ort Paleokastritsa mit seiner berühmten kleeblattförmigen Bucht, Kieselstränden und einem türkisblauen Meer. Im Hintergrund erhebt sich das im 18. Jahrhundert erbaute Kloster Moni Theotokou mit einem Campanile im venezianischen Stil.

Kultur und Nachtleben

Die Altstadt von Korfu mit den engen, gepflasterten Gassen (kantounia) ist eine Oase von Geschichte und Tradition: Sie sollten sich unbedingt in einem der vielen Cafés entspannen und mit den Einheimischen in Kontakt kommen, nachdem Sie Kirchen, Festungen und den alten Exerzierplatz, der während der venezianischen Herrschaft erbaut wurde, besucht haben. Geschichtsinteressierte können auch in Pelekas Halt machen, wo sich Kaiser Wilhelm II. gerne aufhielt, dort gibt es einen von Olivenbäumen umgebenen Aussichtsplatz auf einem Hügel 270 Meter über dem Meer: Von hier aus können Sie das magische Licht der Insel bewundern, vor allem beim Sonnenuntergang. Wenn es Abend wird, bietet sich hingegen ein Ausflug nach Ipsos an, dem nur wenige Kilometer von Korfu entfernten Zentrum des Nachtlebens mit den trendigsten Lokalen der Insel.

Credits photo: MONDADORI PORTFOLIO/AGE FOTOSTOCK