Die von den kulinarischen Traditionen der Côte d’Azur und von Marseille beeinflusste Küche von Porquerolles entfaltet den ganzen Reichtum mediterraner Genüsse. Das kristallklare Meer, sonnenverwöhnte Tage und Pinien bestimmen die Aromen der Insel, eine der drei Îles d’Or im Golf von Hyères, die ein von tiefblauem Meer umgebenes Schmuckstück ist, auf der es keine Autos gibt und deren Motto lautet: Gelassenheit. Hier kann man sich nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad fortbewegen. Die Stille, die über der duftenden Macchia und den weißen Stränden schwebt, hat Porquerolles zu einem bevorzugten Ort von Dichtern und Intellektuellen gemacht, von Georges Simenon bis zu Paul Valéry. Die Restaurants der Insel bieten zahlreiche Gerichte mit fangfrischem Fisch, zum Beispiel die typische Bouillabaisse, aber auch Gerichte wie Baguette mit Tapenade, Ratatouille und vieles mehr.

"Eine wichtig Rolle spielen in der Küche von Porquerolles neben Fisch auch Oliven, Knoblauch, frisches Gemüse, Kapern und Olivenöl."

Wenn Sie das Besondere lieben

Auf Porquerolles bestimmt das Meer die Tafelfreuden. Neben fangfrischem Fisch, der gegrillt oder frittiert serviert wird, steht die berühmte Bouillabaisse im Mittelpunkt. Die Ursprünge dieser Fischsuppe (mit Drachenkopf, Petersfisch, Knurrhahn, Drachenfisch und Meeraal), reichen nach Ansicht der Historiker bis in das 6. Jh. v. Chr. zurück, als sich griechische Fischer in der Gegend angesiedelt hatten und aus dem Fisch, den sie nicht verkaufen konnten, eine Suppe zubereiteten. Traditionelle Begleiterin der Bouillabaisse ist die Rouille, eine sämige Sauce, die aus Olivenöl, Safran und Chilischoten hergestellt wird. Sehr beliebt auf der Insel ist überdies die eher ungewöhnliche Kombination von Miesmuscheln und Pommes Frites. Die Muscheln werden in einem Sud oder mit Knoblauch und Weißwein gekocht und dann in einer Terrakottaschüssel zusammen mit einem Teller Pommes Frites gereicht, die man in die Muschelsauce tunkt. Dazu schmeckt eine Flasche kühler Rosé Côtes de Provence.

Wenn Sie Gemüsespezialitäten bevorzugen

Eine wichtig Rolle spielen in der Küche von Porquerolles neben Fisch auch Oliven, Knoblauch, frisches Gemüse, Kapern und Olivenöl. Sie sollten unbedingt die Tapenade kosten, eine Paste, die aus entsteinten Oliven, Kapern und Anchovis besteht und aufs Baguette gestrichen wird. Oder Aïoli, eine Knoblauchmayonnaise. Sehr schmackhaft ist auch eine Ratatouille, die mit Zucchini, Auberginen, Paprika, Tomaten und Zwiebeln und Olivenöl hergestellt wird und als Hauptgericht oder als Beilage, etwa zu frischem Fisch, genossen werden kann.

porquerolles

Wenn Sie die Weine von Porquerolles schätzen

Auf Porquerolles wird auf gut 200 Hektar Wein angebaut und Weiß- und Roséwein der Qualität Appelation Côtes de Provence produziert. Insbesondere der leichte, aromatische Rosé wird in der ganzen Welt geschätzt. Nach einem Tag am Strand kann man einer der beiden traditionellen Weinkellereien der Insel einen Besuch abstatten: Domaine de l’Île (Rue des Langoustiers 28) und La Courtade (Route du Sémaphore), die beide ihre Weine ausschließlich aus den einheimischen Rebsorten Mourvèdre und Rolle keltern.

Fotos: Mondadori Portfolio/Age Fotostock