Wenn es einen Ort gäbe, an dem die fünf Sinne zu Hause sind, dann wäre das die Amalfiküste. Ibsen und Steinbeck erwählten sie zu ihrem Seelenort, Dichter aller Epochen haben sie besungen und die Romantiker liebten die atemberaubende Schönheit ihrer Landschaft. Costa hat hier den Werbespot 2017 gedreht, der von den großartigen Werken Fellinis angeregt wurde und dessen Protagonistin Shakira ist. Kein Ort eignet sich besser als die Amalfiküste, um von alten, immer noch lebendigen Traditionen, authentischer Gastfreundschaft, dem Einklang von Mensch und Natur und der italienischen Lebensart zu erzählen. Hier Urlaub zu machen, ist ein unvergessliches Erlebnis, und nicht zufällig gehört die gesamte Amalfiküste zum UNESCO-Welterbe. Der 42 km lange Küstenabschnitt in Kampanien steht für vollendete Schönheit, Poesie und Produkte von unvergleichlicher Qualität, deren duftendes, leuchtend gelbes Sinnbild die Zitrone ist.

"Degustation von traditionell hergestelltem Limoncello, der auch ein perfektes Mitbringsel für Freunde ist, als Erinnerung an den Sonnenuntergang auf der Terrasse von Ravello, mit Blick über die Gärten und das Meer. "

Eine Frucht, die Gold wert ist

Man nennt sie „das Gold der Halbinsel“, diese große, ungleichmäßig geformte, gefurchte Frucht, deren sonnengelbe Schale das ganz Jahr über leuchtet. Die Zitrone kündigt sich mit ihren gelb-grünen Nuancen und dem frischen Duft an, der sich in den Zitronengärten der Küste zwischen Positano und Vietri sul Mare ausbreitet, die die Heimat der „Sfumato“ ist und deren Mittelpunkt Amalfi bildet. Sie ist eines der besten Produkte und eine Ikone der gastronomischen Kultur Italiens. Nur hier, in diesem ganz besonderen Mikroklima, wächst diese Zitrone, „il limunziello“, die von allen Sorten am meisten Vitamin C enthält. Nur hier kann man die Geschichte und Kultur erleben, die diese Zitrusfrucht verkörpert, und ihren berauschenden Duft genießen, der sich verbreitet, wenn man sie schneidet. Eine Frucht mit vielfältigen Qualitäten: Sie hat eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung und ein wunderbares Aroma, das positiv stimmt. Diese positive Grundeinstellung haben auch die Bewohner der Amalfiküste, die die Touristen freundlich empfangen und in ihre Kultur einführen.

Ein italienisches Fest für die Sinne

Die Amalfizitrone Citrus limon amalphitanum verkörpert das Wesen der Amalfiküste. Sie steht im Mittelpunkt einer Reihe von Rezepten, die ein Sinneserlebnis bieten, an dem sich man nur in Italien erfreuen kann. Zum Beispiel ein Frühstück mit einer Granita al limone in einem Café an der Piazza Umberto I. in Atrani, dem kleinsten Ort der Halbinsel, am Fuß der Treppe, die zur Kirche San Salvatore führt. Oder eine Degustation von traditionell hergestelltem Limoncello, der auch ein perfektes Mitbringsel für Freunde ist. Und als Erinnerung an den Sonnenuntergang auf der Terrasse von Ravello, mit Blick über die Gärten und das Meer. Wunderbar ist es auch, am Nachmittag eine „Delizia al limone“ (ein Gebäck mit Eiern, Mandeln und Zitrone) in einer Konditorei von Minori mit Blick auf den Strand zu kosten. Oder genießen Sie in den steilen Gassen von Amalfi einen Teller mit feinen Zitronenscheiben, die mit etwas Salz und Zucker gewürzt werden. Diese unvergleichlichen Aromen und Erlebnisse bergen die Essenz Italiens.

Fotos: Shutterstock

1 of 8