Ein Traum, der mehr als 11 ha umfasst und sich zwischen dem Golf von Salerno und dem Golf von Neapel erstreckt; ein „Balkon der Wunder“, zu dem 16 Gemeinden gehören, die eine Vielfalt von Farben und Aromen auszeichnet, in denen die mediterranen Traditionen zum Ausdruck kommen. Amalfi, Sorrento, Vietri sul Mare, Atrani und Positano sind einige der Perlen, die sich an der Amalfiküste reihen, die zum Welterbe der UNESCO gehört und Sie mit ihren landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Schätzen betören wird. Genießen Sie sie mit uns.
Sonne, Limoncello, Süßspeisen und hausgemachte Nudeln: Gelb ist die Farbe der Amalfiküste.

Limoncello und Legenden.

Die Zitrone ist das Wahrzeichen dieses Küstenabschnitts, an dem sie auf Terrassen angebaut wird, die hier „Gärten“ heißen. Sie schmückt Keramiken und ist Bestandteil von raffinierten Seifen und eleganten Parfums. Das Gelb der Zitrone spielt aber vor allem in der Küche, in vielen typischen Gerichten, eine wichtige Rolle. Angefangen beim berühmten Limoncello. Der traditionelle Likör, der auch „Sfusato Amalfitano“ genannt wird, hat eine lange Geschichte. Um seine Entstehung ranken sich einige Legenden. So heißt es zum Beispiel, dass er von Bauern schon zu Zeiten der Sarazenen als Mittel gegen die Kälte erfunden wurde. Andere wiederum meinen, dass er in einem Kloster in geselliger Runde ersonnen wurde.

Babà in einer besonderen Spielart und die „Delizia“

Auch die Süßspeisen der Amalfiküste werden mit Zitronen oder Limoncello zubereitet, angefangen beim traditionellen Babà, einem Klassiker der neapolitanischen Konditorkunst, der hier nicht mit Rum, sondern mit dem „gelben Likör“ getränkt wird. Weitere Leckerbissen für Genießer sind Sfogliatelle und mit Zitronencreme gefüllte „Code d’aragosta“. Aber der besondere Stolz der Amalfiküste ist die Delizia al limone, ein Biskuittörtchen mit Zitronencreme. Ein wundervolles Dessert, das auch ein köstlicher Imbiss ist.

Ausgezeichnete Nudelgerichte und Scialatielli

In diesem kulinarischen Panorama werden Zitronen auch für die mit Ricotta gefüllten Ravioli verwendet, denen ihre Schale Aroma verleiht. Nudeln werden bevorzugt von Hand hergestellt, zum Beispiel die Scialatielli, für die man Mehl, Milch, Öl, Käse, Basilikum, Salz und Pfeffer benötigt.

Farben, Aromen, Geschichte und Traditionen: Besuchen Sie auf einem unserer Landausflüge, die Kunst und Kulinarik vereinen, Sorrento. Entdecken Sie die Gassen im Zentrum und die Kathedrale oder spazieren Sie durch Amalfi mit seinen weißen Häusern und der Felsküste. Die Amalfiküste erwartet Sie bei einem einzigartigen Ausflug, auf dem Sie  mediterrane Traditionen, eine atemberaubend schöne Natur und vielfältige Attraktionen entdecken können.