Wir wollten unseren 70. Geburtstag auch in der Stadt feiern, in der wir seit 1948 zu Hause sind. Und wie?

"Wir haben die Hauptstraße zur größten Wasserrutschbahn umgestaltet..."

Wir haben Genua für einen Tag in ein großes Costa Schiff verwandelt und dabei die magische Atmosphäre unserer Kreuzfahrten mit in die Stadt gebracht. Und es war in jedem Fall ein Rekordtag: Wir haben die Straßen mit dem längsten „Gran Pavese“ aller Zeiten geschmückt und wurden sogar ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen (etwa 2.070 Fähnchen auf mehr als 2 km Länge). Und wir haben die Hauptstraße zur größten Wasserrutschbahn umgestaltet, die jemals in einer Stadt errichtet wurde (340 Meter!). Am Abend fand dann das große Konzert mit dem DJ-Set von Radio 105 und mit Darbietungen von Künstlern wie Francesco Gabbani und Ermal Meta statt. Höhepunkt des Abends aber war das außergewöhnliche Konzert von Al Bano und Romina Power, dem beliebtesten Duo in Italien.Für die über 100.000 Zuschauer war dies ein unvergesslicher Tag, der mit einem Feuerwerk und einer beeindruckenden Show aus Wasser und Lichtern zu Ende ging.

Am 14. August, nur kurze Zeit nach unserem fröhlichen Event, wurde Genua, die Stadt, die seit 70 Jahren unseren Firmensitz beherbergt, schwer vom Einsturz der Morandi-Autobahnbrücke getroffen. Unser Unternehmen wurde 1948 in Genua gegründet und ist stolz darauf, ein wichtiger Bestandteil des wirtschaftlichen und sozialen Netzes dieser Stadt zu sein. Deshalb wollen wir mit konkreten Initiativen helfen, Genua eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Diese Initiativen haben wir unter dem Namen „Gemeinsam für Genua“ zusammengefasst, denn wir sind überzeugt davon, dass wir zusammen am meisten erreichen.

Auch Sie, die Mitglieder des CostaClubs, können aktiv mithelfen, indem Sie sich an Bord unserer Schiffe für ein kulinarisches Markenzeichen Liguriens entscheiden: Für jeden Teller Trofie al Pesto, den Sie im Restaurant bestellen, spendet Costa einen Euro zur Finanzierung eines Projekts in Genua, das von Gemeinde und Region gemeinsam ausgewählt wird.