Die Wohntrends der Herbst/Winter-Saison 2016/2017 sind vor allem durch die Formen und Farben der Natur inspiriert: Ob geheimnisvoll oder im Stil klassischer Abenteuerreisen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wir stellen Ihnen sechs Tendenzen internationaler Designern und Zeitschriften für die nächsten Monate vor: Lassen Sie sich anregen und verwandeln Sie Ihr Zuhause in eine entspannte und „organische“ Umgebung, um für Ihre Familie ein kuscheliges Nest zu bereiten.

"Sofas, Tische und Stühle werden aus Materialien wie Raphia, Stroh, Hanffaser und unbehandeltem Holz gefertigt, die ihre natürliche Unregelmäßigkeit und Rauheit bewahren."

Geheimnisvolle Lichteffekte

Licht und Schatten, Leidenschaft und Vernunft. Wenn Sie den kältesten Monate Behaglichkeit verleihen wollen, sollten Sie Kontraste betonen und im Wohnzimmer mit einer Vielzahl unterschiedlicher Lichtquellen „Entspannungsinseln“ schaffen. Gestalten Sie die Beleuchtung mit im Raum verteilten Kerzen und Lampen, die eine gleichzeitig anheimelnde, magische und geheimnisvolle Atmosphäre entstehen lassen.

Urbaner Dschungel

Eine Mischung aus Metall, gealtertem Leder, Naturelementen und neutralen Farben fügt sich zu dem Trend zusammen, der einer “wilden Energie” Ausdruck verleiht. Wohnzimmer und Küche verwandeln sich in eine Art häuslichen Dschungel aus Edelstahlteilen, tropischen Pflanzen und Details, die Wärme vermitteln. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf: Die einzelnen Elemente sollen der Kraft der Natur und der kreativen Energie Ausdruck verleihen. Zum Beispiel Hängeregale aus Edelstahl für das Geschirr, lederbezogene Stühle, ein Tisch aus unbehandeltem Ulmenholz und eine große Pflanze als dekorative Kulisse.

Ein wenig Poesie

Mehr und mehr setzt sich das Bedürfnis durch, sich auch bei Tisch auf das Wesentliche zu besinnen, ihm aber einen Hauch Poesie hinzuzufügen. Wenn Sie bei den Mittag- oder Abendessen in der Familie eine lauschige Atmosphäre schaffen wollen, sollten Sie die Tischdekoration wie einen “organischen Traum” gestalten. Lassen Sie sich vom provenzalischen Stil inspirieren, mit weißem Geschirr, einer schönen Tischdecke und pastellfarbenen Accessoires wie Ölkännchen, Gewürzbehältern und Kerzen. Fügen Sie dem Ganzen mit der Weinkaraffe und den Gläsern etwas Transparenz hinzu.

Handwerklicher Stil

Eine handwerklich gefertigte Einrichtung ist der Schlüssel, um Ihrem Zuhause Authentizität und Zeitlosigkeit zu schenken. Sofas, Tische und Stühle werden aus Materialien wie Raphia (ein Palmengewächs), Stroh, Hanffaser und unbehandeltem Holz gefertigt, die ihre natürliche Unregelmäßigkeit und Rauheit bewahren. Mit dieser Zusammenstellung einfacher Elemente vermitteln Sie ein Gefühl von „moderner Tradition“, in der sich Kreativität und überliefertes Wissen vereinen.

Grautöne

Wenn Sie entspannte und entspannende Räumlichkeiten schaffen wollen, sollten Sie auf Grau setzen, das in allen Nuancen, von Silbergrau bis Anthrazit, im Herbst im Mittelpunkt stehen wird. Ob Fensterrahmen, Kissen, Vorhänge, Bettüberwürfe und sogar das Parkett: Die Farbpalette tendiert zum neutralsten Ton, ganz im Sinne der angelsächsischen Tradition.

Vintage mit einem Hauch von Abenteuer

Lassen Sie sich vom Stil der Abenteurer und Forscher anregen, wenn Sie Ihrer Wohnung gleichzeitig Originalität und Wärme verleihen wollen. Fügen Sie Ihrer Einrichtung Gegenstände wie alte Globusse, antike Bücher, Landkarten als Wandschmuck und Reisekoffer aus früheren Zeiten hinzu, die im Wohnzimmer als Zeitschriftenständer und im Schlafzimmer als Nachttisch dienen können. Oder aber Darstellungen von botanischen, entomologischen oder meeresbiologischen Motiven wie Zeichnungen von Pflanzen und Blumen oder Stein- und Muschelsammlungen.

Fotos: Mel Yates for Graham & Green