Die Positive Psychologie ist eine vom amerikanischen Psychologen Martin Seligman (der sehr häufig in der internationalen wissenschaftlichen Literatur genannt wird) entwickelte Disziplin, die sich ab den Neunzigerjahren dank seines Buchs "Pessimisten küsst man nicht" verbreitet hat. Seligman hat wissenschaftliche Studien zum Thema gesammelt und analysiert und ist zu dem Schluss gelangt, dass Menschen, die positive Gefühle empfinden, länger und gesünder leben als die anderen. Weit entfernt davon, ein abstraktes Konzept zu sein, ist Glück, gemäß dem amerikanischen Psychologen, auf die Fähigkeit, unsere Vergangenheit und Zukunft positiv zu beurteilen, zurückzuführen. Die wesentlichen Faktoren sind Gefühle, Beziehungen zu anderen Menschen und ein sinnvolles Leben. In Seligmans Büchern findet man zehn goldene Regeln, die helfen, einen positiven psychophysischen Zustand herzustellen, und zwar nicht nur vorübergehend, wie man annehmen könnte, sondern dauerhaft. Lesen Sie selbst.

"Wenn Sie sich als Teil von etwas fühlen und ein Ziel haben, wird Ihr Leben intensiver und befriedigender sein."

1. Verleihen Sie Ihren Gefühlen Ausdruck

Man bringt uns bei, dass wer lächelt glücklich oder zufrieden ist, aber nicht immer ist es so: Eine Studie der North Carolina University hat ergeben, dass in einer Unterhaltung das ideale Verhältnis von positiven und negativen Sätzen 3 zu 1 ist. Zeigen Sie also anderen gegenüber ihre Gefühle, unterdrücken Sie sie nicht: Wenn Sie der gleichen Meinung sind, legen Sie Empathie an den Tag, zum Beispiel mit Gesten (z.B. Daumen nach oben), einem Schulterklopfen oder einem Lächeln. Wenn sie hingegen anderer Meinung sind, drücken Sie das auf ruhige Weise aus. Dadurch werden Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein gestärkt.

2. Machen Sie Pläne

Ob es sich um ein Abendessen oder einen Urlaub handelt: Pläne zu schmieden verbessert unser Leben, da es uns in eine positive Stimmung versetzt.

3. Nutzen Sie Ihre Talente

Nutzen Sie Ihre Fähigkeiten in allen Lebensbereichen. Wenn Sie zum Beispiel Organisationstalent haben, setzen Sie es nicht nur beruflich ein, sondern stellen Sie es auch Ihrer Familie und Ihren Freunden zur Verfügung: Empathie und Selbstwertgefühl beruhen auch darauf, dass man sich auch für andere nützlich macht.

4. Suchen Sie Herausforderungen

So werden auch alltägliche Dinge aufregender, ohne zu übertreiben natürlich. Versuchen Sie zum Beispiel, schneller einzukaufen als beim letzten Mal oder nehmen Sie einen anderen Weg, um zum Ziel zu kommen: So trainieren Sie Ihr Gehirn und halten die Entdeckerfreude wach.

5. Teilen Sie sich mit

Wenn etwas schief läuft, können die anderen sie aufmuntern. Haben Sie keine Angst, von sich zu erzählen.

6. Seien Sie empathisch

Zeigen Sie Freude gegenüber einem Menschen, der sich freut: Fragen Sie ihn, was ihn glücklich macht und warum. So werden Beziehungen gestärkt und gute Stimmung weitergegeben.

7. Setzen Sie sich Ziele

Ob es ein beruflicher Erfolg oder eine glückliche Familie ist, setzen Sie sich Ziele, sowohl auf einer umfassenderen wie einer „vorübergehenden“ Ebene. Wenn Sie sich als Teil von etwas fühlen und ein Ziel haben, wird Ihr Leben intensiver und befriedigender sein.

8. Engagieren Sie sich beruflich

Verwenden Sie Zeit darauf, Ihren beruflichen Weg zu finden. Fragen Sie sich, ob Sie mit dem, was Sie tun, glücklich sind. Sollte die Antwort Nein lauten, versuchen Sie, es zu werden, auch wenn damit grundlegende Veränderungen verbunden sind. Veränderungen, die mit einer positiven Einstellung einhergehen, stärken Ihr Wohlbefinden.

9. Analysieren Sie die Ergebnisse

Nehmen Sie sich Zeit, um über die großen und kleinen, positiven und negativen Ergebnisse, die Sie erzielen, nachzudenken. So können Sie die tieferliegenden Gründe und die Dynamiken erkennen, was Ihnen bei den nächsten Herausforderungen helfen wird.

10. Suchen Sie sich neue Ziele

Gewöhnen Sie sich ein langfristiges strategisches Denken an: Schreiben Sie zu Beginn des Jahres Ihre Ziele auf ein Blatt, denken Sie aber auch über die Ziele für die nächsten zehn Jahre nach. Das Leben bietet immer ein Menge Gelegenheiten, Veränderungen, Herausforderungen und Befriedigungen.

Fotos: Mondadori Portfolio/Age Fotostock