Eine magische Insel mit langer Geschichte, die eine Mischung aus wunderschöner Natur, aufregendem Nachtleben, entspannter Ruhe und Freiheit bietet: Die Insel Ibiza, mit der man Musik und Vergnügen bis zum Sonnenaufgang verbindet, ist ein Ort mit vielen Gesichtern und einer herrlichen Natur, zu der einsame, unberührte Meeresabschnitte mit Stränden oder Felsküste und kristallklares Meer gehören, das ideal für viele Wassersportarten ist. Aber nicht nur das! Die Isla Blanca ist auch für die Adlib-Mode bekannt, den charakteristischen Stil der Pityusen, zu der Ibiza und das zauberhafte Formentera gehören.

"Die in den 70er Jahren entstandene Adlib-Mode fand in der jugoslawischen Prinzessin Smilja Mihailovitch eine Botschafterin, die sich für diesen Stil einsetzte, der Frauen mehr Freiheit und Bequemlichkeit bot, ohne dafür auf Eleganz verzichten zu müssen. "

Die handwerklich produzierte Adlib-Mode ist vom Hippie-Stil beeinflusst und umfasst weiße, weich fallende Kleidung, Strohhüte, Espadrilles, Umschlagtücher und Blumenschmuck für die Haare. Sie wird aus Naturfasern gefertigt und zeichnet sich durch Stickereien und Spitze aus. Accessoires im Adlib-Stil sind wunderbare Souvenirs, die Sie an Ihren Ausflug nach Ibiza erinnern, wenn Sie wieder zu Hause sind.

Charakteristiken und Must-haves

Die Adlib-Mode ist originell, zeitlos und von Freiheit inspiriert. Sie beschwört ein unbekümmertes Leben in der Sonne herauf, wie es typisch für die trendigste und dynamischste Insel der Balearen ist. Diese raffinierte Vielseitigkeit zeichnet die gesamte Insel aus und ist allen Elementen der Adlib-Mode gemein, die auch heute noch auf den Märkten und in den Boutiquen Ibizas angeboten wird. Die vom Geist der Hippie-Kultur beeinflusste Mode sollte den Frauen mehr Körperbewusstsein geben. Nicht zufällig lautete das Motto: „Kleide dich, wie du willst, aber mit Stil“. Im Mittelpunkt dieser traditionellen Mode, die sich stets auf originelle Art zu erneuern weiß, stehen lange weiße, spitzengeschmückte Kleider, zu denen es unzählige Accessoires gibt. Zum Beispiel bunte Taschen mit Quasten, Anhängern und Patchwork. Dazu trägt man Espadrilles in allen Farben des Regenbogens und mit Streifen- oder Blumenmuster. Natürlich dürfen Hüte nicht fehlen, und zwar breitkrempige Strohhüte mit bunten Bändern für sie und schlichte Panamahüte für ihn. Haarspangen tragen üppigen Blumenschmuck und Strass, während sehr feminine oder androgyne Ketten gerne im Ethno-Stil daherkommen. Sowohl Kleider wie Accessoires schmücken sich gerne mit Federn, Ketten und rockigen Details aus dem Ibiza der 80er Jahre.

Die Geschichte der Adlib-Mode

Die in den 70er Jahren entstandene Adlib-Mode fand in der jugoslawischen Prinzessin Smilja Mihailovitch eine Botschafterin, die sich für diesen Stil einsetzte, der Frauen mehr Freiheit und Bequemlichkeit bot, ohne dafür auf Eleganz verzichten zu müssen. Sie propagierte einen körperbetonten weiblichen Kleidungsstil, mit legeren Kleidern, die ganz anders als die etwas steife Mode jener Zeit waren, mit der sich die junge Generation nicht mehr identifizieren konnte. Und so machten sich die Modedesigner daran, weiße Kleider aus weichen, frischen Stoffen zu entwerfen, die die natürliche Schönheit der Frauen unterstreichen sollten. Im Laufe der Zeit kamen zu den langen, strahlendweißen Kleidern eine Vielzahl an Accessoires, auch für Männer, sowie eine größere Farbpalette, als Hommage an die Farben dieser sonnigen Insel.

Adlib-Mode shoppen: Wo Sie die Must-haves finden

In den Gassen rund um den Hafen von Ibiza gibt es zahlreiche Geschäfte, in denen Sie bei einem Landausflug Adlib-Mode finden: Wir empfehlen Vincente Ganesha, Holala!, Antik Batik, den Shop des Jockey Clubs – eine Bar am Salinas Strand – und den Chiringuito de Es Cavallet, die eine große Auswahl an Stücken für jedes Alter anbieten. Außer in den täglich geöffneten Geschäften finden Sie Adlib-Mode auf den zahlreichen Märkten, die es von April bis Oktober an verschiedenen Wochentagen gibt. Besonders empfehlenswert ist der Punta Arabì Hippiemarkt. Er ist der älteste der Insel und findet mittwochs in Es Canar statt. Am Donnerstag hingegen können sie den Markt in Cala Longa besuchen, der für seine trendigen Accessoires berühmt ist. Der Las Dalias Hippiemarkt findet samstags von 10 bis 20 Uhr kurz vor San Carlos statt. Und am Sonntag lohnt der Besuch des Sonntagsmarkts in San Juan ganzjährig von 10 bis 16 Uhr.

Wenn man bei einem Ausflug nach Ibiza ein Kleidungsstück im Adlib-Stil ersteht, nimmt man nicht nur ein Souvenir von der Insel mit nach Hause, sondern auch ein Stückchen des sonnigen und unbeschwerten Lebensstils.

Fotos: Mondadori Portfolio/Olycom

1 of 8