Im Herzen des karibischen Meeres liegt die schöne Insel Puerto Rico, nicht weit von den Jungferninseln und der Dominikanischen Republik entfernt. Auch als "Insel der Verzauberungen" bekannt, erobert Puerto Rico seit vielen Jahren die Herzen der Reisenden mit seiner kolonialen Architektur, dem unwiderstehlichen tropischen Klima, unübersehbaren Landschaften und wunderschönen Stränden. Und die Gastronomie haben wir noch nicht einmal erwähnt!

Spazieren Sie durch die gepflasterten Gassen, die sich durch die bunten, überfüllten Häuser der Städte Puerto Ricos schlängeln, wo die Einwohner am Wochenende auf den Straßen tanzen oder sich beim Einkaufen auf dem Markt entspannen.

Das Wetter ist warm und einladend, typisch für die karibischen Inseln. Puerto Rico bietet seinen Touristen ein gemäßigtes und unwiderstehliches Klima. Aber auf dieser Insel gibt es so viel zu tun für diejenigen, die ein bisschen Abenteuer suchen!

In diesem Reiseführer haben wir einige der Sehenswürdigkeiten in Puerto Rico aufgelistet, in der Hoffnung, Ihre nächste Reise unvergesslich zu machen. Verlassen Sie unser Schiff und tun Sie das, was Sie am liebsten tun, nutzen Sie diese fabelhafte Urlaubsmöglichkeit und holen Sie das Beste aus Ihrer Zeit heraus. 

San Juan

Auch und trotz des Durchzugs des Hurrikans Maria im Jahr 2017 bleibt San Juan eine der schönsten und lebendigsten Städte in Puerto Rico. Von den fantastischen Stränden bis hin zum Nachtleben, das sich bis zum ersten Tageslicht fortsetzt, wird Ihr Aufenthalt auf der Insel reichlich belohnt, wenn Sie sich für einen Aufenthalt in der Stadt entscheiden, wo Sie eine karibische und magische Atmosphäre einatmen können.

Neben dem alten San Juan, über das wir später sprechen werden, hat die Stadt all jenen viel zu bieten, die neugierig genug sind, wie Sie, ein Paar bequeme Schuhe anzuziehen und sich zu dieser ganz besonderen Reise zu entschließen.

Beginnen wir mit den wichtigen Dingen, wie dem Essen: Wagen Sie sich in eine der Fondas (die typischen lokalen Restaurants, in denen Sie hauptsächlich Snacks essen) und genießen Sie den klassischen und berühmten Mofongo, ein typisches Gericht, das aus zerdrückten Platanen zubereitet wird. Und wenn Sie Puerto Rico wirklich aus rein geschmacklicher Sicht entdecken wollen, dürfen Sie sich einen Besuch in einer der vielen lokalen Rumbrennereien wie Ron del Barrilito nicht entgehen lassen, wo Sie diesen köstlichen Nektar allein oder in Begleitung von außergewöhnlichen Getränken wie Piña Colada genießen können - schließlich wurde dieser Cocktail in San Juan kreiert

Altstadt San Juan

Das alte San Juan ist vor kurzem in die Top-Destinationen Puerto Ricos aufgenommen worden, weil es Schauplatz für das Video des großen Sommerhits "Despacito", war. Seitdem ist Viejo San Juan zum Mekka der Liebhaber malerischer und exotischer Orte geworden.

Das alte San Juan spiegelt perfekt die lange spanische Kolonialgeschichte der Insel Puerto Rico wider. Hier finden Sie weder Strände oder Luxushotels, noch eine große Anzahl unberührter Naturlandschaften wie auf dem Rest der Insel: Hier lebt die Vergangenheit! Mit fast 500 Jahren Geschichte im Rücken ist Old San Juan der richtige Ort, wenn Sie in die lokale Kultur der Insel eintauchen möchten. Schlendern Sie durch die gepflasterten Straßen der Stadt, zwischen den farbenfrohen Gebäuden mit tropischem Flair, die Ihnen wirklich das Gefühl geben, sich in der Karibik von einst zu befinden. Kommen Sie und genießen Sie hochwertiges Essen in den Straßenrestaurants von Fortaleza, wo die Atmosphäre jeden lokalen Geschmack hervorhebt und Ihnen das Gefühl gibt, sich in einer anderen Zeit zu befinden.

Nichts schreit lauter als die Geschichte Puerto Ricos, als die antiken Ruinen der Festungen El Morro und Castillo di San Cristobal, die heute zu den beliebtesten Reisezielen für Touristen gehören, die sich wie Sie für die damalige Zeit begeistern. Kommen Sie und bewundern Sie die Laufstege, auf denen einst feindliche Schiffe mit Kanonen beschossen wurden, und staunen Sie über die komplexe Verteidigungsstruktur der Insel, die seit Jahrhunderten Bestand hat.

Der Paseo de la Princesa ist ein breiter Fußweg, der vom Hafen in die Stadt führt und den reizvollen Brunnen von Raìces erreicht. Genießen Sie die Brise und schlendern Sie unter den Menschen, um eine 100%ig puertoricanische Erfahrung zu machen.

Besuchen Sie auch die Kathedrale San Juan, ein außergewöhnliches Meisterwerk der lokalen Architektur aus dem Jahr 1521.

Ein weiterer Ort, den man nicht verpassen sollte, ist sicherlich die Calle Sol, benannt aufgrund ihrer ständigen Sonneneinstrahlung. Diese Straße ist der Schlüssel, um die Touristenmassen zu vermeiden, ohne das Wesen der Stadt zu verlieren. Setzen Sie sich in eine der vielen Bars oder Restaurants, genießen Sie die koloniale Architektur des Ortes und bewundern Sie die Einblicke in das Alltagsleben auf der Insel, schlendern Sie durch Kirchen und alte Häuser. Sobald Sie La Rogativa, eine historische Statue in der Mitte des Platzes, erreichen, halten Sie Ausschau nach einem Limbers, einem Wassereis mit gefrorenen Früchten im Inneren, das typisch für die Insel ist. Ein wahrer Genuss!

El Yunque Nationalforst

El Yunque liegt im östlichen Gebiet von Puerto Rico und ist der Regenwald unter der Gerichtsbarkeit des U.S. National Environmental Protection Service. Weltweit bekannt für seine große Artenvielfalt, werden Sie von der beeindruckenden Schönheit seiner Bäume und den einzigartigen Vögeln des Ortes überrascht sein. Obwohl er einer der kleinsten Regenwälder der Welt ist, ist sein Lebensraum die Heimat einiger Arten, die nur hier leben. Auch und trotz des harten Schlags kurz nach dem Hurrikan Maria bleibt El Yunque eines der schönsten Reiseziele für wahre Naturliebhaber.

Ziehen Sie ein Paar Wanderschuhe an und begeben Sie sich auf ein Abenteuer in der üppigen Vegetation. Zu den Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte, gehört La Roca im südlichen Teil des Parks, wo man die Taino-Steinglyphen beobachten kann, von denen einige ihre Götter darstellen, darunter Yikiyu, von dem man glaubte, er sei der Herr der Berge und des Waldes.

Botanik-Enthusiasten werden El Yunque für seine große Vielfalt schätzen: In diesem Wald gibt es über 240 Pflanzen- und Baumarten, jede einzelne einzigartig und unterschiedlich. Und wer Vogelbeobachtung liebt, findet hier ein Paradies. Bunte Vögel wie der San Pedrito, die El Yunque Drossel, sind fast überall im Park zu sehen: Sie bewegt sich paarweise, frisst Insekten und zwitschert fröhlich. Diejenigen, die wegen der Tierarten nach Puerto Rico kommen, können nicht umhin, die traurige Geschichte des Papageis von Puerto Rico zu kennen. Zur Zeit der spanischen Kolonisation, in der ersten Hälfte des Jahres 1600, glaubte man, dass es Millionen von Exemplaren dieses prächtigen Vogels gab. Im Laufe der Jahre, während die menschliche Population zunahm, wurde die Abholzung zur Praxis - bis zu dem Punkt, dass 1973 von den Millionen von Papageien insgesamt nur 13 Exemplare gezählt wurden. Die Leguacas waren großen Anstrengungen von Umweltschützern ausgesetzt, die um die Wiederbesiedlung der Insel gekämpft haben. Nach dem Hurrikan Irma gab es nur noch 31 Exemplare. Nach dem Hurrikan Maria waren jedoch alle Bemühungen zur Lokalisierung der Exemplare dieses außergewöhnlichen Tieres vergeblich. Der Park bat die Bevölkerung und die Touristen um Hilfe, um die letzten möglichen Exemplare dieser Art zu finden, aber im Moment hat niemand Glück gehabt. Sie könnten die erste Person seit Jahren sein, die ihn ausfindig macht!

Der Nationalpark El Yunque ist auch berühmt für die Anwesenheit von Fröschen und natürlich von Moskitos. Wir empfehlen Ihnen, ein Abwehrmittel zu tragen, um sich zu schützen, aber wenn Sie dies tun, denken Sie daran, nicht in die örtlichen Wasserquellen zu tauchen. Chemikalien könnten das bereits empfindliche lokale Ökosystem gefährden.

Es gibt hier über 13 Klettertouren, die für alle Erfahrungsstufen geeignet sind. Vom Besucherzentrum aus können Sie die Gipfel der Berge erreichen und einfach außergewöhnliche Landschaften genießen.

 

Insel Culebra

Von den beiden Inseln, die unweit des Staatsgebiets von Puerto Rico liegen, ist Culebra die kleinste bewohnte. Und wie Sie sich leicht vorstellen können, ist es eine Welt für sich: ein ganz anderer Urlaub als der, den Sie normalerweise hier verbringen! Obwohl Culebra ein Land mit niedriger, trockener Vegetation ist, beherbergt es einige der schönsten Strände der Karibik... Ganz zu schweigen von seiner Vergangenheit, die zwar tragisch ist, uns aber immer noch etwas lehren kann.

Vor der Ankunft der europäischen Kolonisten war Culebra von der Arawak- und Taino-Bevölkerung bewohnt. Ab dem 18. Jahrhundert gab es keine Spur mehr von ihnen: Einige wurden als Sklaven gehandelt, andere wurden auf der Stelle getötet oder vertrieben. Zu dieser Zeit wurde Culebra ein ideales Ziel für Piraten, die erst nach 1880 von der spanischen Krone besiegt wurden. Noch heute kann der Friedhof, auf dem die ersten Siedler der Insel ruhen, besichtigt werden und sollte in Ihren Culebra-Reiseplan aufgenommen werden.

Nach dem harten Schicksalsschlag der Wirbelstürme hat sich Culebra dank des Tourismus erholt: Tausende von Reisenden kommen jedes Jahr hierher, um eine respektable Pause am Meer einzulegen und die natürliche Schönheit des Ortes zu genießen. Culebra zu besuchen, bedeutet in der Tat auch, die lokale Bevölkerung zu unterstützen, die hauptsächlich davon lebt und in ihrer jüngsten Vergangenheit mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte.

Ponce

Ponce, die zweitgrößte Stadt Puerto Ricos, ist eine fantastische Alternative und etwas weniger frequentiert als ihr berühmtes Pendant. Ponce, auch bekannt als das Juwel des Südens, ist berühmt für seine lokale Küche und seine fabelhafte Altstadt. Die Stadt wurde 1692 gegründet und ist ebenso geschichtsträchtig wie der Rest der Insel. Weitläufige Plätze, Springbrunnen, alte Häuser und viele architektonische Wunder, an denen man seine Augen weiden kann. Verpassen Sie nicht die Kathedrale, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde, oder die Plaza de las Delicias, einen unglaublichen jahrhundertealten öffentlichen Platz. Und wer nach Ponce kommt, darf einen Besuch im Parque de Bombas nicht verpassen, einem rot-schwarz gestreiften Gebäude, das einst das Einsatzzentrum der Feuerwehr war. Heute ist es jedoch ein Museum.

La Mina Wasserfälle

Wenn Sie auf der Durchreise durch Puerto Rico sind und eine Wanderung machen möchten, sind die La Mina-Fälle das Beste, was der El Yunque-Nationalpark zu bieten hat. Die Wanderung dauert zwischen 30 und 45 Minuten, mit einem kleinen Höhenunterschied. Obwohl nur für erfahrene Wanderer geeignet, ist es ein Kleinod, das es zu erforschen lohnt. Die Wasserfälle stürzen kopfüber in den Fluss La Mina und bieten einen außergewöhnlichen Blick auf den umliegenden Regenwald.

Insel Vieques

Etwa 7 Meilen vor der Küste von Puerto Rico liegt die Insel Vieques, eines der wenigen Reiseziele der Welt, wo man den karibischen Traum par excellence leben kann. Ideal für Ihre Flitterwochen, ist Isla de Vieques ruhig und bietet weiße Strände, die sanft in ein fabelhaftes Meer abfallen, wo Schwimmen ein Vergnügen ist. Wir empfehlen Ihnen, hierher zu kommen und einen Tag in der Mosquito Bay, der hellsten leuchtenden Bucht der Welt, zu verbringen.

Rincon

Rincon ist nicht nur eine wichtige Anlaufstelle für den Badetourismus, sondern auch berühmt für seine herrlichen Sonnenuntergänge. In Rincon kann man den Punkt bewundern, an dem der Atlantische Ozean mit dem Karibischen Meer verschmilzt, und obwohl dieser Ort bei Fachzeitschriften sehr beliebt ist, war er von Touristen nie sonderlich gefragt. Dabei ist er ein wahres Juwel! Wenn Sie hier vorbeikommen, dürfen Sie sich einen Besuch des Leuchtturms von Punta Higuera nicht entgehen lassen, von wo aus Sie eine außergewöhnliche Aussicht bewundern können.

Strände von Porto Rico

Geschichte zählt, aber warum nicht auch einen Badeanzug einpacken und sich auf ein Bad im klaren Wasser der Karibik vorbereiten? Puerto Rico bietet wunderschöne Strände. Es gibt über 300, aber wir empfehlen einige von ihnen: Flamenco Beach, Culebra, La Playuela, Cabo Rojo, Crash Boat, Aguadilla, Cayo Icaros, Fajardo, und Domes. Sie werden sprachlos sein!

Reisen Sie nach Puerto Rico mit Costa Kreuzfahrten ab

Es gibt viele Gründe, Puerto Rico zu besuchen. Reisen Sie so bald wie möglich zu einer Costa Kreuzfahrt ab, die einen Zwischenstopp auf dieser Insel einlegt, und lassen Sie sich von der Schönheit der Natur oder den herrlichen Stränden verzaubern. Wir warten schon auf Sie! 

Reisen Sie mit Costa Kreuzfahrten