Nach und nach nimmt die Costa Toscana, das wunderschöne Schwesterschiff der Costa Smeralda, Gestalt an. Kürzlich wurde in der Meyer-Werft in Turku, Finnland, der berühmte Schornstein montiert. Die Arbeit geht unter Volldampf voran, allerdings kennen wir schon die wichtigsten Neuheiten rund um die Costa Toscana. Entdecken Sie sie zusammen mit uns.

Ein historischer Moment mit den schönsten Seiten Italiens

Die Jungfernfahrt der Costa Toscana findet zum Jahresende statt. Sie beginnt am 26. Dezember 2021 in Santos und führt auf ihrer einwöchigen Route nach Salvador und Ilhéus, um am 2. Januar 2022 nach Santos zurückzukehren. Das stellt einen einzigartigen Moment für die brasilianische Kreuzfahrtbranche dar.

„Die Ankunft der Costa Toscana ist ein historischer Moment für Costa, den gesamten Kreuzfahrtsektor und Brasilien", erklärt Dario Rustico, General Manager für Mittel- und Südamerika von Costa Crociere. „Das Debüt unseres innovativsten Schiffes in Brasilien verstärkt die traditionell engen Beziehungen zwischen Costa und Südamerika, die schon seit 72 Jahren bestehen. Die Costa Toscana schenkt unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis, dank des außergewöhnlichen gastronomischen Angebots, der Hightech-Unterhaltung und der wunderschönen Entspannungsbereiche.“

Vom 2. Januar bis zum 10. April absolviert die Costa Toscana weitere 15 Kreuzfahrten auf der gleichen Route, mit Einschiffung in Santos und Salvador, einschließlich  Terminen an Karneval und Ostern.

Sie haben verschiedene Gelegenheiten, ein Schiff zu erleben, das Italiens beste Seiten, was das Design, die Gastfreundlichkeit und das kulinarische Angebot betrifft, über die Landesgrenzen hinaus bringt. Lassen Sie sich dieses einmalige, zukunftsweisende Erlebnis nicht entgehen und folgen Sie uns weiter, um stets auf dem Laufenden über die Costa Toscana zu sein.