Ein Urlaub tut Geist und Körper gut und wirkt oft auch Wunder, was die Partnerschaft angeht. Wenn man eine entspannte Zeit an einem schönen Ort, weit weg vom alltäglichen Stress zusammen verbringt, kann man sich dem Partner ohne Ablenkung zuwenden und seine Gesellschaft genießen. Jedoch besteht die Gefahr, dass diese Magie nur kurze Zeit währt: Sie haben eine wunderschöne Zeit mit Ihrem Partner verbracht, fürchten aber die Folgen der Rückkehr „in die Wirklichkeit“? Hier vier Dinge, die Sie tun und vier, die Sie lassen sollten.

"Eine Überraschung, ein hübsches Geschenk zaubert ein Lächeln auf das Gesicht Ihres Partners und verbindet. Ohne zu übertreiben, eine Aufmerksamkeit genügt."

WAS SIE TUN SOLLTEN

Machen Sie einen Kurs Versuchen Sie, der Routine und den alltäglichen Verpflichtungen etwas Zeit abzutrotzen und einen Abend frei zu halten, an dem Sie zu zweit entspannen, etwas Schönes unternehmen und das Zusammensein genießen. Sie könnten einen Kurs machen (zum Beispiel einen Koch-, Tanz-, Sprach- oder Sportkurs). Gemeinsame Interessen führen Sie außer Haus, und wenn Sie sich anregenden Aktivitäten widmen, haben Sie Gesprächsstoff und können neue, gemeinsame Bekanntschaften schließen.

Organisieren Sie Ihr häusliches Leben Hier liegt das Geheimnis eines harmonischen Zusammenlebens: Wenn Sie die Arbeiten, die im Haushalt anfallen, angemessen und klar verteilen und beide ihren Teil beisteuern, hält sich der Stress in Grenzen und Sie vermeiden, dass die ganze Hausarbeit an einer Person hängenbleibt.

Schenken Sie sich ab und zu etwas Eine Überraschung, ein hübsches Geschenk zaubert ein Lächeln auf das Gesicht Ihres Partners und verbindet. Ohne zu übertreiben, eine Aufmerksamkeit genügt.

Planen Sie eine Wochenendreise Auch wenn der Sommer zu Ende geht, bedeutet das nicht, dass Sie bis zum nächsten Jahr keine Reise mehr unternehmen sollten. Versuchen Sie an einem Wochenende im Monat eine schöne Stadt zu besuchen oder eine kulinarische Tour zu machen. Planen Sie gemeinsam und sprechen Sie über Ihre kleine Liebesreise, dadurch wächst die Vorfreude.

WAS SIE VERMEIDEN SOLLTEN

__Lange arbeiten __ Wenn Sie nicht müssen, sollten Sie Ihre Arbeitszeit nicht auf den Feierabend ausdehnen, vor allem dann nicht, wenn Sie gerade erst Ihren Alltag wieder aufgenommen haben. Widmen Sie Ihre Zeit der Familie und dem Partner. Und nehmen Sie keine Arbeit mit nach Hause, alles zu seiner Zeit.

Nicht mehr miteinander reden Durch die Routine und den alltäglichen Stress verlieren wir leicht die Lust daran, miteinander zu reden. Versuchen Sie dem entgegen zu wirken, sprechen Sie miteinander, fragen Sie Ihren Partner nach seinem Tag, tauschen Sie sich aus. Unterhalten Sie sich, aber nicht nur über Pflichten und Probleme.

__Sich abkapseln __ Natürlich braucht jeder Raum und Zeit für sich, aber Sie müssen aufpassen, dass dies nicht gegenüber der gemeinsam verbrachten Zeit überwiegt. Finden Sie ein Gleichgewicht zwischen Ihren Hobbies und den Anforderungen einer Partnerschaft.

Nehmen Sie sich nicht als selbstverständlich Eigentlich wissen wir das alle, und doch ist es einer der häufigsten Fehler und wirkt sich belastend auf die Partnerschaft aus. Wenn Sie sich im Urlaub wieder bewusst geworden sind, was Sie an Ihrem Partner schätzen, sollten Sie dieses gegenseitige Interesse auch zu Hause bewahren und Ihre Partneschaft lebendig halten.

Fotos: Mondadori Portfolio/Age Fotostock