Lieben Sie Kreuzfahrten? Nun, da sind Sie nicht die einzigen! Es kommt vor, dass Meeresbewohner die Schiffe auf ihrer Reise über mehr oder längere Strecken begleiten. Mit ein wenig Glück kann es passieren, dass Sie mit Ihrer Familie gemütlich an Bord sitzen und Gelegenheit haben, ihren Kindern eine Delphinschule oder einen majestätischen Albatros zu zeigen. Die Natur schenkt uns wunderbare Erlebnisse, die es wert sind, ein bisschen Zeit darauf zu verwenden, das weite Blau mit den Augen abzusuchen, in der Hoffnung, etwas zu entdecken. Sind Sie bereit? Dann beziehen Sie mit Fernglas und Fotoapparat auf den Außendecks Position! Die Kinder auch mit einem Block, um Zeichnungen und Gedanken zu den überaschenden Begegnungen während ihrer Kreuzfahrt auf Papier zu bannen.

"Vielleicht entdecken Sie einen kleinen schwarzen Vogel, der einer Schwalbe ähnlich sieht und dicht über dem Wasser fliegt: Es handelt sich um den Sturmvogel, der zwar nicht groß, aber unerschrocken ist."

Mittelmeer

Welchen Bewohnern des Mittelmeers könnten Sie mit etwas Glück begegnen? Sie gehören zu den sympathischsten und verspieltesten Walen und sind vielleicht auch die intelligentesten … die Rede ist von Delphinen, die mit verschiedenen Arten im Mittelmeer vertreten sind: Machen Sie ein Spiel daraus, zu erraten, um welche Art es sich handelt. Wenn sie klein sind, mit einem dunklen Rücken und hellen Seiten, haben Sie einen Blau-Weißen Delphin, auch Streifendelphin genannt, gesichtet. Der gemeine Delphin dagegen hat einen dunklen Rücken, helle Seiten und eine Art schwarze Maske an den Augen. Man kann ihm im Ionischen Meer, in der Ägäis oder bei Gibraltar begegnen. Sollten Sie jedoch ein besonders großes Exemplar erblicken, dann haben Sie es wahrscheinlich mit dem bekanntesten Delphin zu tun, dem großen Tümmler, den man gewöhnlich in Filmen sieht! Wenn Sie einen Tümmler sehen, sollten Sie nach weiteren Ausschau halten, denn sie leben in Gruppen. Tut sich jedoch im Wasser nichts, lohnt es sich in den Himmel zu schauen, denn das Schauspiel findet nicht nur im Meer statt. Sie können zum Beispiel von ihrer hervorragenden Position an Deck aus die allgegenwärtigen Möwen beobachten und ihre Flugkünste bewundern. Aber vielleicht entdecken Sie einen kleinen schwarzen Vogel, der einer Schwalbe ähnlich sieht und dicht über dem Wasser fliegt: Es handelt sich um den Sturmvogel, der zwar nicht groß, aber unerschrocken ist: Er ist auch nachts, mitten auf dem Meer und bei ungünstigen Wetterbedingungen unterwegs.

Atlantik, Pazifik, Indischer Ozean

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein unglaublicher Reichtum an Leben, aber nur ein ganz kleiner Teil lässt sich zuweilen an der Wasseroberfläche blicken, und dabei handelt es sich meist um Delphine. Allerdings stiehlt ihnen im Atlantik, Pazifik und Indischen Ozean der König der Seevögel die Schau: der Albatros. Es dürfte Ihnen nicht schwerfallen, ihn zu erkennen, dank seiner beeindruckenden Flügelspannweite, die je nach Art 175 bis 360 cm erreicht. Erzählen Sie Ihren Kindern, dass der Albatros ein wahrer Überflieger ist, der 800 km zurücklegen kann, ohne je an Geschwindigkeit zu verlieren, und hoch über dem Ozean segelt! Wenn Sie sich im Nordatlantik befinden, könnten Sie mit etwas Glück, einen Eissturmvogel sehen, der zwar nicht so schnell ist wie der Albatros, aber hunderte von Kilometern über dem Ozean zurücklegt. Er ähnelt einer Möwe, ist aber kräftiger, mit einem gedrungenen Hals, liebt lange Reisen und hat seine festen Gewohnheiten: Jedes Jahr kehrt er an den selben Ort zurück, um ein einziges Ei zu legen. Bis jetzt hat er sich noch nie verflogen … soweit bekannt ist!

Nordmeer und Polarmeer

Wenn Ihr Blick, anstatt die Schönheit der skandinavischen Fjorde oder die magischen Küsten im äußersten Süden Südamerikas zu bewundern, vom aufgewühlten Meer angezogen wird, könnten Sie eine Gruppe Schwertwale ausgemacht haben. Man kann sie gut an ihrem glänzenden schwarzen Rücken, den beiden weißen Flecken hinter den Augen und dem weißen Bauch erkennen. Erklären Sie Ihren Kindern, dass die Rückenflosse, die Finne, der Männchen größer und aufrechter und die der Weibchen kleiner und gerundeter ist. In der Nähe der norwegischen Küste kann man mit etwas Glück die glänzenden Rücken und Schwanzflossen von Pottwalen, Finnwalen und Buckelwalen beobachten. Sollten Sie nah genug an der Küste sein, achten Sie auf die Tölpel, große, schlanke Vögel, die sich auf der Jagd nach Fischen ins Meer stürzen.

Die Ausstattung

Sie brauchen vor allem scharfe Augen und viel Geduld, aber auch eine kleine technische Ausrüstung kann nicht schaden! Ein Fotoapparat mit einem großem Zoom und ein gutes Fernglas, zum Beispiel ein 10x50, sind ideal für die Tierbeobachtung auf dem Meer. Regen Sie Ihre Kinder an, ein Naturtagebuch über die Begegnungen mit der Tierwelt anzulegen, in das sie zu Hause die Fotos einkleben können, die Sie von diesen einzigartigen Momenten gemacht haben. Genießen Sie Ihre „Fotosafari“ an Bord eines Kreuzfahrtsschiffs in guter – und wilder – Gesellschaft!

Fotos: AGE/MONDADORI PORTFOLIO