Vom Sommer bis zum Herbst bringen Heidelbeeren und Preiselbeeren mit ihren schönen Farben und reizvollen Aromen ein bisschen Wald auf unsere Tafel. Darüber hinaus sind diese schmackhaften Beeren auch sehr gesund.

"Zu ihren wertvollsten Eigenschaften gehört, dass sie der Zellalterung entgegenwirken und das Gedächtnis verbessern. "

Die Palette reicht vom dunklen Blau der Heidelbeere bis zum tiefen Rot der Preiselbeere. Heidelbeeren wachsen bevorzugt im gemäßigten oder kühlen Klima der Nordhalbkugel, sind aber auch in der Lage, sich dem tropischen Klima auf Hawaii, Madagaskar und Java anzupassen. Deshalb findet man diese Delikatesse an vielen Orten auf der Welt.

Heidelbeeren sind gesund

Heidelbeeren und Preiselbeeren sind reich an antioxidativen Substanzen und organischen Säuren. Aus diesem Grund wirken sie präventiv gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Tumore und Alterungsprozesse. Aber sie besitzen noch eine ganze Reihe weiterer außergewöhnlicher Eigenschaften. Wir wollen sehen, welche.

Die Wohltaten der Heidelbeere

Die auch Blaubeeren oder Schwarzbeeren genannten Früchte von tiefblauer Farbe schützen die Gefäße und stärken insbesondere die Kapillaren. Auf diese Weise tragen sie zur Regeneration der Netzhaut bei, verbessern das Sehvermögen und helfen insbesondere wenn die Augen bei schlechten Sichtverhältnissen ermüden. Heidelbeeren neutralisieren mehr als alle anderen Früchte freie Radikale im Körper. Zu ihren wertvollsten Eigenschaften gehört, dass sie der Zellalterung entgegenwirken und das Gedächtnis verbessern. Darüber hinaus tragen sie zum harmonischen Gleichgewicht des Organismus und zur Koordination bei.

Die Wohltaten der Preiselbeere

Während sowohl Heidelbeeren wie Preiselbeeren die Gefäßwände stärken, ist letztgenannte besonders effizient bei der Behandlung von Couperose. Überdies sind Preiselbeeren wirkungsvoll bei der Prävention und Behandlung von Harnwegsinfektionen und wirken zudem regulierend auf die Darmfunktionen.

Risotto mit Heidelbeeren

Frische Heidelbeeren sind eine Delikatesse, man kann sie allerdings auch an einem dunklen und luftigen Ort trocknen, um sie dann nature oder in Alkohol eingelegt zu genießen. Außerdem gibt es zahlreiche Rezepte mit diesen Früchten. Besonders gut schmecken sie zusammen mit anderen Beeren, in einem Obstsalat, mit Eis oder auf einem Kuchen. Oder versuchen Sie einmal dieses Rezept: Dünsten Sie eine halbe, fein gehackte Zwiebel in etwas Öl und einer nussgroßen Menge Butter bei kleiner Flamme weich; fügen Sie dann den Reis zu (sechs große Fäuste für vier Personen) und rösten Sie ihn leicht, dann geben sie zwei Handvoll Heidelbeeren und ein halbes Glas Weißwein zu und lassen ihn bei lebhafter Flamme verdunsten. Nun gießen Sie nach und nach unter ständigem Rühren eine zuvor gekochte Gemüsebrühe zu, bis Sie die gewünschte cremige Konsistenz erreichen. Dann nehmen Sie das Risotto vom Feuer und lassen es fünf Minuten lang ruhen. Dekorieren Sie es vor dem Servieren mit frischen Heidelbeeren. In diesem Gericht vereinen sich leuchtende Farben und ein harmonischer Zusammenklang von süß und herzhaft.

Credits photo: MONDADORI PORTFOLIO/AGE FOTOSTOCK