Die italienische Küche ist dank ihrer langen Tradition, authentischer Aromen und der Geschichte und Qualität ihrer Zutaten in der ganzen Welt beliebt. Wir von Costa wissen das. Deswegen bringen wir den typisch italienischen Geschmack, die Aromen und unsere kulinarischen Traditionen sowie unsere exquisiten regionalen Menüs in die ganze Welt. Gerichte, die Sie kosten sollten, empfohlen von Davide Paolini.

Die italienische Küche ist dank ihrer langen Tradition, authentischer Aromen und der Geschichte und Qualität ihrer Zutaten in der ganzen Welt beliebt.

Wir wollen Davide Paolini vorstellen:

Mit einem schon in jungen Jahren leidenschaftlichen Interesse für kulinarische Themen, beginnt er 1983 mit einer Reihe von Zeitschriften zusammenzuarbeiten und gründet die Marke Gastronauta: Im Laufe der Jahre heißen so zahlreiche Fernseh- und Radioprogramme, die Paolini moderiert, der außerdem Events von internationaler Bedeutung ins Leben gerufen hat. 

 

Ein Gastronaut ist aber auch derjenige, der bewusst isst und kulinarisch Belangloses ablehnt.

Man kann ihn mit drei Worten beschreiben:

authentisch, innovativ, neugierig.

Jede kulinarische Tradition sieht einige besondere, unverfälschte Zutaten vor. Warum ist die Auswahl der Grundzutaten in der Küche so wichtig?

Insbesondere die italienische Küche lebt von den verwendeten Produkten, deswegen sind die Grundzutaten entscheidend, um ein ausgezeichnetes Gericht hervorzubringen.

 

Von Norden nach Süden bietet Italien eine Reihe von typischen Zutaten, die man zumindest einmal im Leben genießen sollte. Was mögen Sie besonders?

Parmigiano Reggiano, denn er ist gleichzeitig eine Zutat und kann allein gegessen werden. Außerdem Bottarga (getrockneter Fischrogen), die Colatura di Alici (eine Würzsauce aus Sardellen) und Spalla cruda, eine Wurstspezialität aus der norditalienischen Region Emilia Romagna.

1 of 4

Wenn Sie heute an Bord eines unserer Schiffe gehen und Halt in Rom, Neapel und Palermo machen würden, welche lokalen Produkte würden Sie genießen?

In Neapel die Sfogliatella (ein Gebäck), in Palermo Pasta alla Norma und in Rom einen Teller Rigatoni alla Pajata.

 

Welches der Nudelgerichte unserer regionalen Menüs würden Sie einem Gast unbedingt empfehlen, um die kulinarische Tradition Italiens zu erleben, und warum?

Ich würde die emilianischen Tortellini mit Parmesancreme und Fleischsauce empfehlen, denn sie verkörpern einige Grundwerte der italienischen Küche: Pasta, ein unübertreffliches Produkt mit Parmesan und Fleischragout.

Auf unserer Reise durch Italien erreicht unser Menü auch die Toskana. Wir bieten unter anderem Putenröllchen mit Kräutern und Lardo di Colonnata (Speck) an. Was können Sie uns über diesen Speck mit dem Gütesiegel IGP sagen?  

Der Speck Lardo di Colonnata hat eine außergewöhnliche Geschichte: Er entstand im Laufe eines Streiks der Marmorarbeiter von Colonnata (einem Dorf in den Apuanischen Alpen, in denen der kostbare Marmor abgebaut wird). Diese waren wochenlang von der Außenwelt abgeschnitten und bewahrten in dieser Zeit den Speck (den bescheidensten Teil des Schweins), welchen sie mit zur Arbeit brachten, zusammen mit Gewürzen in Marmorwannen auf. Das Ergebnis war köstlich und die Inspiration für das dann handwerklich hergestellte lokale Produkt.

 

Tradition und Innovation sind entscheidende Faktoren in der Küche, ob in Italien oder anderswo. Wo ordnen Sie sich ein?

Tradition ist gelungene Innovation.

 

Auf den Schiffen von Costa ist die italienische Lebensart zu Hause.
In unseren regionalen Menüs können Sie vielfältige Spezialitäten aus ganz Italien entdecken.

 

Wählen Sie jetzt Ihre nächste Kreuzfahrt aus!