„In den Jahren, die ich an der Riviera Romagnola arbeitete, fingen die Restaurants an, sich auch um die Vegetarier unter ihren Gästen zu bemühen. Man wollte raffinierte und köstliche Gerichte der gehobenen Küche ohne Fleisch und Fisch zubereiten. Die Suppe, die ein Bestandteil des neuen Menü ist, das ich für Costa geschaffen habe, gehört zu meinen ersten vegetarischen Kreationen. Ich freue mich, Sie Ihnen hier vorzustellen. Gerade im Herbst passt eine cremige und aromatische Suppe besonders gut! Ich bin sicher, dass dieses Gourmet-Rezept auch Nicht-Vegetariern schmeckt…“

"Lauch-Kartoffel-Cremesuppe mit Paprika mit Grill-Aroma und Joghurt"

Zutaten für 4 Personen

Für die Cremesuppe:

  • 1 mittlere bis große Lauchstange
  • 1 Zwiebel
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 50 ml frische Sahne
  • 2 EL Butter
  • 1 l Brühe
  • Extra natives Olivenöl, Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

  • 150 g fettarmer Joghurt
  • 50 g frische Sahne
  • Mineralwasser mit Kohlensäure
  • Salz und Pfeffer
  • Zitrone

Für die Garnierung:

  • 2 EL gerösteter schwarzer Sesam
  • 1 Scheibe trockenes, mit dem Messer zerkleinertes Weißbrot
  • Extra natives Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin

Zubereitung

Den Sesam in einer Pfanne mit einer Prise Salz ohne Öl rösten. In einer anderen Pfanne das zerkleinerte Brot mit Öl, Salz und Pfeffer und Rosmarin rösten und dann mit dem Sesam vermischen.

Für die Cremesuppe den Lauch in dicke Ringe schneiden und mit Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Die Kartoffeln in Stücke schneiden, mit Öl, Salz, Pfeffer und einer ganzen Knoblauchscheibe anmachen, zum Lauch geben und dann 35 bis 40 Minuten im Backofen garen.

Währenddessen in einem Topf die Zwiebel in der Butter anschmoren. Die Kartoffeln und den Lauch zugeben, mit der Brühe bedecken und weichkochen. Dann das Gemüse pürieren, durch ein Sieb streichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Nun die Paprika in Rauten schneiden, salzen, pfeffern und mit Öl und einer Knoblauchzehe, die dann herausgenommen wird, sautieren (das heißt, bei lebhafter Hitze in der Pfanne schwenken). Sie sollen am Schluss leicht verbrannt sein, um ein Grill-Aroma zu bekommen.

Die Sauce aus dem fettarmen Joghurt, der Sahne, dem kohlensäurehaltigen Wasser, Schnittlauch und dem Saft einer halben Zitronen zubereiten und beiseitestellen.

Präsentation

Die Lauchsuppe in kleine Schüsseln füllen, die Peperoni dazugeben und mit der Joghurtsauce abschmecken. Mit der Sesam-Brotmischung und etwas extra nativem Olivenöl garnieren.