Zum Menü, das Bruno Barbieri für Costa geschaffen hat, gehört auch eines der Nudelgerichte, das wie kein anderes seine Heimat repräsentiert: Tortellini in Parmesancreme mit den Aromen von Lorbeer und Muskatnuss. Hier das Rezept!

"Tortellini bedeuten für mich Familie, Heimat, den Beginn meiner Liebe zur Kochkunst. Bei diesem Gericht bereite ich sie mit Parmesan zu, einem weiteren exzellenten italienischen Produkt."

Zutaten für 4 Personen

Für den Nudelteig:

  • 500 g Mehl (Type 405)
  • 5 Eier

Für die Füllung:

  • 300 g in Butter geschmorte Schweinelende
  • 300 g roher Schinken
  • 300 g Mortadella
  • 450 g Parmesan (Parmigiano reggiano)
  • 3 Eier
  • Muskatnuss

Für die Parmesancreme:

  • 100 g gereifter Parmesan

  • 150 g Sahne

  • 1 Lorbeerblatt

  • Fleischbrühe

Zubereitung: Bereiten Sie den Nudelteig vor: Das Mehl mit den Eiern zu einem glatten Teig verkneten, ruhen lassen, dann mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz ca. 2 mm dick ausrollen. Etwa 2 x 2 cm große Quadrate ausschneiden.

Für die Füllung werden Fleisch, Schinken und Mortadella durch den Fleischwolf gedreht und mit den Eiern, dem Parmesan und etwas geriebener Muskatnuss vermengt. Auf jedes Teigquadrat wird etwas Füllmasse gesetzt und dann ein Tortellino geformt.

Nun die Parmesansauce zubereiten: Die Sahne in einer Kasserolle aufkochen, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, den geriebenen Parmesan und das Lorbeerblatt zugeben und zu einer dickflüssigen Creme verrühren.

Die Tortellini in der Fleischbrühe al dente kochen (2 oder 3 Minuten reichen), dann abgießen und in der Parmesancreme schwenken.

Anrichten: Die Tortellini in der Mitte des Tellers anrichten, etwas geriebenen Parmesan und nach Wunsch geriebene Muskatnuss darüber geben.

Bis bald mit Bruno Barbieri!