Bruno Barbieri hat für sein Menü ein verlockendes Hauptgericht kreiert, bei dem Rinderfilet mit Auberginen-Gratin und Stracciatella-Frischkäse kombiniert wird.

"Ein Fleischgericht, bei dem sich die Aromen von Rinderfilet, Stracciatella und Auberginen in perfekter Harmonie vereinen."

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Rinderfilets à 150 g
  • 4 Auberginen
  • 400 g passierte Tomaten
  • 8 EL geriebener Parmesan
  • 50 g Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • Oregano
  • Sonnenblumenöl
  • Mehl

Für die Sauce:

  • 4 Kartoffeln
  • 4 kleine Zwiebeln
  • Gemüsebrühe
  • Basilikum
  • Kaltgepresstes Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Dekoration:

  • 4 TL Stracciatella-Frischkäse (Stracciatella di bufala)

Zubereitung: In einem Topf die fein gehackte Zwiebel in kaltgepresstem Olivenöl andünsten, die gewürfelten Kartoffeln zufügen, mit der Gemüsebrühe bedecken und kochen. Wenn die Kartoffeln zerfallen, ist die Sauce fertig. Abkühlen lassen, das Basilikum zufügen, mit dem Mixstab zu einer intensiv grünen Creme pürieren, salzen, pfeffern, filtrieren und beiseite stellen.

Die Auberginen in sehr dünne Scheiben schneiden, salzen und etwa zwei Stunden in einem Küchensieb abtropfen lassen. Dann kurz in Mehl wenden und in ausreichend Sonnenblumenöl frittieren. Abkühlen lassen.

Nun in einer gebutterten Ofenform das Gratin zubereiten. Dazu wie bei einer Lasagne abwechselnd Auberginen, Tomatensauce, Parmesan, etwas kleingeschnittenen Mozzarella, Basilikum und Oregano schichten bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mit einer Schichte Auberginen abschließen und bei 180 °C fünf Minuten lang im Ofen gratinieren.

Währenddessen die Filets in einer Pfanne auf jeder Seite 4-5 Minuten anbraten und anschließend 5 Minuten lang bei 200 °C im Ofen garen.

Anrichten: Das Auberginen-Gratin in der Mitte des Teller anrichten, das in Scheiben geschnittene Rinderfilet dazugeben und mit der Basilikumsauce und ein wenig Stracciatella garnieren.

Bis bald mit Bruno Barbieri!